fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Cottbus springt auf Platz drei

19.12.2010, 15:16 Uhr | sid, FUSSBALL.DE, sid, FUSSBALL.DE

Der Cottbusser Markus Brzenska jubelt nach seinem Treffer. (Foto: dpa)

Der Cottbusser Markus Brzenska jubelt nach seinem Treffer. (Foto: dpa)

Energie Cottbus überwintert auf dem Relegationsplatz der 2. Bundesliga. Die Lausitzer beendeten die Hinrunde mit einem souveränen 4:0 (2:0) bei Rot-Weiß Oberhausen und rückten damit auf den dritten Tabellenplatz vor. Dagegen verliert der finanziell angeschlagene Traditionsklub 1860 München die Aufstiegsplätze immer mehr aus den Augen. Nach dem 0:1 (0:1) gegen den SC Paderborn beträgt der Rückstand auf Cottbus bereits sechs, auf die ersten beiden Plätze acht Punkte.

Im Tabellenkeller hat der VfL Osnabrück einen Big Point gelandet. Die Niedersachsen kamen gegen den Vorletzten FC Ingolstadt zu einem 2:1 (0:1) und vergrößerten damit den Vorsprung zu den direkten Abstiegsplätzen auf sechs Zähler.

Shao trifft früh für Energie

Für Cottbus machten Jiayi Shao (3.), der frühere Dortmunder Markus Brzenska (43.), Nils Petersen (54.) und Velimir Jovanovic (90.) den Sieg perfekt. Der Erfolg für die Gäste war auch in der Höhe verdient. Energie war den Oberhausenern vor 3735 Zuschauern im Niederrheinstadion in allen Belangen überlegen und hätte bereits frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen können. RWO muss sich dagegen nach dem vierten Spiel ohne Sieg in Serie mit nur 18 Punkten auf der Habenseite nach unten orientieren.

Foto-Show Die besten Bilder des 17. Spieltags
Live-Ticker zum NachlesenDie Freitagsspiele
Im Überblick Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Erste Heimpleite für 1860

Die Münchner Löwen kassierten ausgerechnet zum Abschluss der Hinrunde ihre erste Heim-Niederlage. Edmond Kapllani (22.) erzielte per Handelfmeter den Paderborner Siegtreffer. Die Ostwestfalen werden nach ihrem zweiten Auswärtssieg mit sechs Punkten Abstand zu den Abstiegsrängen überwintern.

In Osnabrück brachte Malte Metzelder (40.) die Gäste in Führung, doch Mittelfeldspieler Björn Lindemann (65.) und der Slowake Henrich Bencik (73.) sorgten noch für die Wende.

Fußball ist Dein Leben? Dann bewirb Dich hier als Fanreporter!

Quelle: sid, FUSSBALL.DE, sid, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Energie Cottbus springt auf Platz drei" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Energie Cottbus springt auf Platz drei" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige



Anzeige