fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Kampfansage an die Liga-Konkurrenz

12.11.2012, 08:45 Uhr | FUSSBALL.DE

Thomas Müller ist überzeugt von der Stärke des FC Bayern. (Quelle: imago)

Thomas Müller ist überzeugt von der Stärke des FC Bayern. (Quelle: imago)

Zehn Siege in elf Spielen, ein Torverhältnis von 32:4 und bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellen-Zweiten FC Schalke 04: Der Saisonstart des FC Bayern München in der Bundesliga verlief fast perfekt. Das Selbstbewusstsein der Spieler wird von Woche zu Woche größer. "Wer soll uns einholen?", fragte nach dem 2:0-Erfolg gegen Eintracht FrankfurtThomas Müller gegenüber der "tz" und lieferte die Antwort gleich mit: "Im Moment sehe ich da keinen, der eine Rückrunde mit 15 Siegen und zwei Unentschieden spielt."

Sein Teamkollege Manuel Neuer wusste auf die Frage eines Journalisten, wer die Bayern stoppen könnte, ebenfalls keine Antwort. "Gute Frage!", lautete der lapidare Kommentar des Nationalkeepers.

Eine Klasse für sich

In der Tat scheint es in der Bundesliga nach zwei Jahren ohne Titel in diesem Jahr auf einen Alleingang des FCB hinauszulaufen. Schalke hat nicht nur sieben Zähler Rückstand, sondern war im direkten Duell, als die Bayern 2:0 bei den Königsblauen siegten, deutlich unterlegen. Und Double-Sieger Borussia Dortmund hat bereits elf Punkte Rückstand.

Ribéry: "Wollen bis zur Pause alles gewinnen"

Auf einen Einbruch beim Rekordmeister braucht die Konkurrenz jedenfalls nicht zu hoffen. Stattdessen schickte Franck Ribéry nun eine Kampfansage an die Konkurrenz. "Wir haben bis Weihnachten noch sechs Spiele in der Liga, zwei in der Champions League und eins im Pokal. Diese Spiele wollen wir alle gewinnen. Und das können wir auch schaffen, wenn wir weiter konzentriert bleiben und hart arbeiten", sagte der 29-Jährige der "Bild"-Zeitung.

"Feiern hilft ja vorher nichts"

Die Bayern können sich also nur selbst schlagen, meinte auch Müller: "Mit der Qualität, die wir im Moment auf den Platz bringen, ist es schon schwer für die anderen Mannschaften, das muss man auch klar so sagen." Aber der Nationalspieler weiß auch, dass erst am Schluss abgerechnet wird: "Feiern hilft ja vorher nichts." Ins gleiche Horn stieß nach dem Erfolg gegen die Eintracht auch sein Teamkollege Arjen Robben: "So, wie wir im Moment spielen, haben wir uns das Lob verdient. Wenn wir im Mai immer noch so gut spielen und dann auch Titel gewinnen, dann haben wir uns auch etwas mehr davon verdient."

Bundesliga - Videos
Van der Vaart: "Wir müssen eine Schippe drauflegen"

News: HSV-Star Rafael van der Vaart selbstkritisch, Robben glaubt an Heynckes-Verbleib. zum Video

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"FC Bayern München: Thomas Müller will Platz eins nicht mehr hergeben" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "FC Bayern München: Thomas Müller will Platz eins nicht mehr hergeben" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige