fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

HSV holt Punkt in Unterzahl - Adler hält Kasten sauber

10.11.2012, 18:30 Uhr | sid

Kopfballduell zwischen Freiburgs Mensur Mujdza (hi.) und HSV-Stürmer Artjoms Rudnevs. (Quelle: dpa)

Kopfballduell zwischen Freiburgs Mensur Mujdza (hi.) und HSV-Stürmer Artjoms Rudnevs. (Quelle: dpa)

Torhüter Rene Adler hat einen Tag nach seiner Rückkehr in den Kader der deutschen Nationalmannschaft seinen Kasten sauber gehalten und damit dem Hamburger SV in Unterzahl einen Punkt gerettet. Nach der Gelb-Roten Karten gegen den Östereicher Paul Scharner in der 35. Minute musste der Bundesliga-Dino am 11. Spieltag beim SC Freiburg hart um den einen Zähler beim torlosen Remis kämpfen.

Die Gäste, bei denen der Ex-Freiburger Dennis Aogo zu Beginn nur auf der Ersatzbank saß, waren von Beginn an auf Wiedergutmachung für die 0:3-Heimpleite gegen den FC Bayern München aus und spielten gleich offensiv nach vorne.

Freiburg mit Personalproblemen

Doch auch die Gastgeber, die auf Immanuel Höhn (Syndesmosebandriss), Matthias Ginter (Rückenprobleme) und Johannes Flum ( grippaler Infekt) verzichten mussten, versuchen sich offensiv am Spielgeschehen zu beteiligen. Bei der besten Torchance der Breisgauer scheiterte Max Kruse vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion an Adler (9. Minute).

Nach 13 Minuten wären bei Dauerregen dann fast die Gäste in Führung gegangen. SC-Innenverteidiger Pavel Krmas spielte den Ball vor dem Tor unbedrängt in die Füße von Maximilian Beister. Doch der Ex-Düsseldorfer war zu überrascht und schoss über das Tor.

Scharner sieht Gelb-Rot bei Startelf-Debüt

Der HSV war in seinen Aktionen insgesamt etwas konsequenter, blieb vor dem Tor aber trotzdem zu ungefährlich. Die Freiburger kamen hingegen noch seltener zum Abschluss. Adler musste nur selten eingreifen. Doch auch den Gästen fehlte die rechte Durchschlagskraft. Je länger die Partie lief, desto besser bekam der HSV das Spiel in den Griff. SC-Keeper Oliver Baumann vereitelte die größte Gelegenheit durch Heung-Min Son (15.).

Doch auf der Gegenseite hatten die Gäste auch Glück, dass zwei kleine Fehlgriffe von Adler nach Eckbällen ohne Folgen blieben. Nach 35 Minuten war der HSV dann bereits in Unterzahl. Ausgerechnet Startelfdebütant Scharner sah nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Der Österreicher war für Michael Mancienne (grippaler Infekt) in die Abwehr gerückt. Doch auch mit zehn Spielern brachte das Team von Trainer Thorsten Fink das torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Caligiuri vergibt Riesenchance - Adler stark

Im zweiten Durchgang verflachte das Niveau der Partie zusehends. Die dezimierten Hamburger verlegten sich aufs Konterspiel, während die Freiburger trotz großen Einsatzes kaum Torgefahr entwickeln. Das änderte sich erst in der Schlussphase. Nach 68 Spielminuten war Daniel Caligiuri völlig frei, zog den Ball aber am langen Pfosten vorbei. Adler rettete anschließend gegen einen Weitschuss von Kruse (82.). Pech hatte Jan Rosenthal, der in der 86. Minute nur den Pfosten traf.

11. Spieltag

1. FSV Mainz 05

-

1. FC Nürnberg

2:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Eintracht Frankfurt

2:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

SV Werder Bremen

2:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Hamburger SV

0:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Borussia Dortmund

1:3

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:1

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Bayer Leverkusen

3:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Hannover 96

2:4

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

Borussia Mönchengladbach

2:4

zum Spielbericht

Quelle: sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Freiburg - HSV: Torloses Remis im Breisgau" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Freiburg - HSV: Torloses Remis im Breisgau" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige



Anzeige