fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Großkotz Ibrahimovic: Dann kaufe ich eben das Hotel

19.09.2012, 10:54 Uhr | dpa, FUSSBALL.DE

Ibrahimovic in Paris: Dass er sich in der schönen Stadt an der Seine wohlfühlt, dazu trägt bestimmt auch sein fürstliches Salär bei (Quelle: Reuters)

Ibrahimovic in Paris: Dass er sich in der schönen Stadt an der Seine wohlfühlt, dazu trägt bestimmt auch sein fürstliches Salär bei. (Quelle: Reuters)

Als bescheiden ist Schweden-Superstar Zlatan Ibrahimovic nicht gerade bekannt. Neuer Beweis: Sollte der 30-jährige Stürmer von Paris St. Germain in seiner neuen Heimat Paris keine angemessene Wohnung finden, dann kauft er sich halt einfach das Hotel, in dem er gerade residiert.

So prahlte er zumindest zur Begrüßung in der französischen Sportzeitung "L'Equipe". Das Zitat im O-Ton: "Wir suchen eine Wohnung. Aber wenn wir nichts finden, dann werde ich vielleicht das Hotel kaufen." Offenbar fühlt er sich dort sehr wohl.

Kein Wunder: Bei seiner Unterkunft handelt es sich um den schmucken Fünf-Sterne-Palast "Le Bristol"; das Luxushotel liegt in der eleganten Pariser Mode- und Künstler-Gegend, keine 500 Meter von den Champs-Elysée entfernt. 3000 Euro soll der Schwede pro Nacht dort für seine schöne Suite zahlen; das ganze Hotel hat 188 Zimmer - also bestimmt kein Schnäppchen.

Foto-Show
Die Transfer-Könige der Fußball-Geschichte
4 von 12 Bildern

Ibrahimovic schreibt CL-Geschichte

In der Champions League hat der exzentrische Stürmer derweil Geschichte geschrieben. Nach seinem Tor für PSG ist der Schwede der erste Fußball-Profi, der für insgesamt sechs Vereine in der Königsklasse schon traf. Auch zu seinen Zeiten bei Ajax Amsterdam, Juventus Turin, Inter Mailand, dem FC Barcelona und dem AC Mailand war Ibrahimovic bereits erfolgreich gewesen.

Beim 4:1-Sieg am Dienstagabend zum Auftakt der Gruppenphase über Dynamo Kiew hatte er per Foulelfmeter das 1:0 für Paris St. Germain erzielt. Ibrahimovic war erst im Sommer vom AC Mailand für 21 Millionen Euro zu Paris St. Germain gewechselt. Dort soll er jetzt ein geschätztes Nettogehalt von 14,5 Millionen Euro pro Jahr verdienen.


Quelle: dpa, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Ibrahimovic: Dann kaufe ich eben das Hotel" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Ibrahimovic: Dann kaufe ich eben das Hotel" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 
Anzeige

Aktuelle News

"Keine Hochachtung"
Rummenigge: "Eiszeit mit Borussia Dortmund"

Streit zwischen FCB und dem BVB geht weiter.

mehr
Vorsicht FC Bayern!
Hochmut kommt vor dem Fall

Letzte Glanzleistung liegt schon eine Weile zurück.

mehr
Vor dem Duell gegen FCB
Real: Ronaldo rechtzeitig fit, aber Bangen um Bale

Ein Superstar kehrt zurück, ein anderer meldet sich ab.

mehr



Anzeige