fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

KSC gibt die Rote Laterne wieder ab

01.04.2012, 17:38 Uhr | FUSSBALL.DE

In den Sonntagsspielen der 2. Bundesliga ging es um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der FC Ingolstadt und der MSV Duisburg trennten sich dabei 1:1 (0:0). Der KSC besiegte Union Berlin mit 2:0 (1:0) und bescherte seinem neuen Trainer Markus Kauczinski somit einen gelungenen Einstand. In der dritten Partie trennten sich der FC Energie Cottbus und der FSV Frankfurt 1:1 (1:0).

Der KSC hatte unter dem neuen Trainer Kauczinski den besseren Start. Christian Timm erzielte nach einem schönen Pass von Pascal Groß in der 13. Minute die Pausenführung für die Hausherren. Im Anschluss versäumten es die Badener nachzulegen, Möglichkeiten waren zahlreich vorhanden. Die Gäste von Union Berlin waren nur in der Schlussphase der ersten Hälfte gleichwertig, konnten aus ihren Chancen allerdings kein Kapital schlagen.

Union macht Druck

In der zweiten Halbzeit machte Union Druck, doch die Abwehr des KSC hielt dem Ansturm stand. In der 84. Minute sorgte Klemen Lavric mit dem 2:0 nach einem Konter für die Entscheidung zugunsten der Hausherren, so dass die Elf ihrem Coach Kauczinski den Dreier zum Debüt schenken konnte. Der KSC gab durch den Erfolg die Rote Laterne ab und zog mit nun 23 Zählern an Alemannia Aachen vorbei. Der Klub steht nun auf dem Relegationsrang 16. Berlin steht mit 39 Zählern auf Rang acht.

2. Bundesliga
Die Bilder des 28. Spieltags
4 von 18 Bildern

Zwei Mal Aluminium

Die Partie zwischen Ingolstadt und Duisburg bot in den ersten 45 Minuten nur wenige Höhepunkte. Pliatsikas traf für die Zebras in der 35. Minute mit einem schönen Schuss von der Strafraumkante nur den Pfosten. Vier Minute später war es FCI-Angreifer Caiuby, der nach Flanke von Andreas Görlitz das Leder per Kopf an die Latte setzte.

In der zweiten Hälfte sorgte dann Bruno Soares per Kopf nach einer Freistoßflanke von Jürgen Gjasula (54.) für die MSV-Führung. Den Hausherren fiel im Anschluss wenig ein, um das Bollwerk der Gäste zu knacken. Schließlich war es FCI-Stürmer Manuel Schäffler in der 83. Minute, der für den vielumjubelten Ausgleich der Heimelf sorgte. Ingolstadt steht nach dem Remis mit nun 29 Punkten auf Rang 13, während die Zebras mit 28 Zählern auf Platz 15 liegen.

Rangelov netzt früh ein

Nach einem schwachen Start ging Cottbus gegen den FSV Frankfurt in der 19. Minute durch Dimitar Rangelov überraschend in Führung. Danach war die Heimelf spielbestimmend, eine höhere Führung wäre möglich gewesen. Der FSV enttäusche im ersten Durchgang. In der zweiten Halbzeit sank das Niveau, gelungene Aktionen waren nun Mangelware.

In der 87. Minute schließlich entschied Schiedsrichter Bandurski nach einem Foul von Roger an Michael Gaus auf Strafstoß für die Gäste. Zafer Yelen ließ sich die Chance vom Elfmeterpunkt nicht nehmen und verwandelte eiskalt. Energie steht mit 31 Zählern auf Rang zehn, während Frankfurt mit 29 Punkten als 14. noch sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz besitzt.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"KSC gibt die Rote Laterne wieder ab" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "KSC gibt die Rote Laterne wieder ab" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
Anzeige



Anzeige