fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Riesiger Empfang für Gomez in Italien

16.07.2013, 10:02 Uhr | sid, dpa

Ex-Bayer Mario Gomez wird in Florenz mit stehenden Ovationen empfangen. (Quelle: imago/Insidefoto)

Ex-Bayer Mario Gomez wird in Florenz mit stehenden Ovationen empfangen. (Quelle: imago/Insidefoto)

Im feinen Anzug mit Fiorentina-Emblem sowie dunkelblauer Krawatte erschien Mario Gomez bei seinem neuen Arbeitgeber - und ein paar Brocken Italienisch hatte der Stürmerstar auch schon gelernt. Zu mehr reichte die Zeit nach seinem Wechsel vom FC Bayern München zum AC Florenz noch nicht. Mit offenen Armen wurde er aber auch so empfangen. Bei seiner Vorstellung im Stadio Artemio Franchi vor tausenden Fans herrschte geradezu Volksfeststimmung. Es war der Höhepunkt der großen Gomez-Show, die bereits bei dessen Ankunft am Flughafen begann, wo ihn eine große Schar italienischer Reporter umlagerte.

"Ciao Florenz, ich bin wirklich glücklich hier zu sein", sagte 28-Jährige direkt nach seiner Ankunft.

Foto-Show im Überblick
Mario Gomez wird in Florenz empfangen
4 von 6 Bildern

"Florenz war die beste Wahl für mich und meine Familie"

Standesgemäß war der neue Stürmerstar der Toskaner im Privatjet aus München eingeflogen. Die ersten Autogramme gab Gomez noch auf dem Rollfeld, dann verschwand er durch einen Seitenausgang Richtung Geschäftsstelle. Dort empfingen ihn Fiorentina-Geschäftsführer Sandro Mencucci und Sportdirektor Daniele Prade, bevor Gomez im Trophäenraum des Klubs erstmals das Fiorentina-Trikot mit der Rückennummer 33 für die Fotografen überzog.

"Florenz war die beste Wahl für mich und meine Familie", betonte Gomez. Überzeugt hätten ihn die Ziele der Florentiner und ihr Engagement: "Sie haben sich unheimlich um mich bemüht." Auch Pep Guardiola habe in den höchsten Tönen von der Fiorentina geschwärmt. "Florenz spielt offensiv und schön", analysierte Gomez, der auch betonte, dass "die Schönheit der Stadt und die Herzlichkeit der Florentiner" eine Rolle bei seiner Entscheidung gespielt haben.

Sportlicher Abstieg? Ja, aber...

Gomez strahlte den ganzen Nachmittag. "Was für ein wunderbarer Tag. Ich freue mich, für euch zu spielen", hatte der Angreifer am Flughafen gesagt. Der erste Tag in Florenz sollte nur ja nicht nach Zweckehe aussehen, sondern wie eine Liebesheirat.

Auf dem Papier sieht der Transfer vom Triple-Sieger FC Bayern München zum Vierten der Serie A wie ein sportlicher Abstieg aus. Das stritt auch Gomez nicht ab. "Der Schritt ist vielleicht für viele nicht so nachvollziehbar. Bayern München ist der beste Verein der Welt. Es ist ein Schritt zurück. Aber ich habe diesen Schritt gemacht, weil ich es liebe, Fußball zu spielen", sagte Gomez.

International - Videos
Tifosi feiern Super Mario in Florenz

Fans huldigen den deutschen Nationalspieler in seiner neuen Wirkungsstätte. zum Video

Klose als Vorbild

Für ihn und die Fiorentina soll der Wechsel jedoch zu einer ähnlich großen Erfolgsstory werden wie Miroslav Kloses Transfer vor zwei Jahren zu Lazio Rom. Auch Klose war in München nicht mehr erste Wahl, blühte in Rom auf und sicherte sich so das Ticket für die EM 2012 in Polen und der Ukraine. Nun will Gomez seinen Stammplatz in Florenz nutzen, um sich Bundestrainer Jogi Löw mit Toren in der Serie A und in der Europa League für die WM 2014 in Brasilien zu empfehlen. In seinen bislang 58 Länderspielen erzielte er 25 Treffer für Deutschland.

Vielversprechender Start in das Abenteuer Italien

Die Ablösesumme für Gomez, für den die Münchner 2009 rund 30 Millionen Euro an den VfB Stuttgart überwiesen, könnte je nach dessen Erfolgen in Florenz am Ende wohl um die 20 Millionen Euro betragen. Gut investiertes Geld, meinen sie in Florenz.

Quelle: sid, dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Mario Gomez: Riesiger Empfang in Florenz " verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Mario Gomez: Riesiger Empfang in Florenz " gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Traumberuf Profi? "Das ist die Hölle"

Spieler, Eltern und Co. sprechen Klartext.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr

Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen

Aktuelle Videos

Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Torvorlage
Kickerin überrascht mit spektakulärem Einwurf

Damit hat die gegnerische Abwehr nicht gerechnet.

mehr
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 
Halbfinale, 15.04. - 16.04.
Anzeige

Aktuelle News

Sensationswoche
Dortmund mit Kampf und klaren Worten ins Finale

Gündogans neuer Vertrag und ein lebendiger Traum.

mehr
FCK-Trainer Runjaic
"Nicht nur nach München, um Trikots zu tauschen"

Die Lauterer versuchen Zuversicht auszustrahlen.

mehr
Wechselverbot
Machtwort von Sammer: Mandzukic bleibt

"Es braucht keiner anzuklopfen", sagt Sammer.

mehr



Anzeige