fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Marin einer der Transfer-Flops in England

09.05.2013, 13:54 Uhr | sid, FUSSBALL.DE

Marko Marin gibt in Chelsea bisher eine unglückliche Figur ab. (Quelle: imago\Sportimage)

Marko Marin gibt in Chelsea bisher eine unglückliche Figur ab. (Quelle: Sportimage/imago)

Fragwürdige Ehre für Marko Marin: Das britische Boulevardblatt "The Sun" hat den Wechsel des 24-Jährigen von Werder Bremen zum FC Chelsea zu einem der zehn größten Transfer-Flops der Saison gekürt. Der 16-malige deutsche Nationalspieler war im Sommer für rund acht Millionen Euro nach London gegangen, konnte die Erwartungen aber bisher nicht erfüllen.

"Chelsea hat mehrere unglaublich talentierte Spieler geholt. Der Deutsche gehört nicht dazu", schrieb die "Sun" über den Offensivspieler, der bei den Blues meist zwischen Ersatzbank und Tribüne pendelt.

"Marin nimmt wohl die Ausgangstür"

Die Zeitung erwarte deshalb, dass Marin bereits nach dieser Spielzeit Chelsea schon wieder verlassen muss: "Es ist wahrscheinlich, dass er die Ausgangstür nimmt, da die Blues in der kommenden Saison den Titel anstreben - vielleicht mit Jose Mourinho auf der Bank." Der 24-Jährige kam für den englischen Haupstadtklub in der Premier League auf nur sechs Einsätze, in denen er einen Treffer erzielen konnte. In der Europa League durfte Marin drei Mal ran.

Fussball - Videos
Sir Alex Ferguson gibt Rücktritt bekannt

Trainer-Legende hört zum Saisonende nach 27 Jahren auf. zum Video

"Will abwarten, wer neuer Trainer wird"

Der Ex-Bundesliga-Profi hatte sich zuletzt aber kämpferisch bezüglich seiner Zukunft bei Chelsea gegeben. "Erst einmal will ich abwarten, wer wirklich neuer Trainer wird, wie die Vorbereitung verläuft und ob ich eine realistische Chance habe. Davon hängt meine Zukunft ab", hatte er der "Sport Bild" gesagt.

Die Top Ten wird angeführt vom Ex-Herthaner Christopher Samba, der im Januar für 15 Millionen Euro von Anschi Machatschkala zu den Queens Park Rangers gewechselt war. Daneben befinden sich auch prominente Namen wie Emmanuel Adebayor (Manchester City zu Tottenham) und Maicon (Inter Mailand zu Manchester City) auf der Liste.

Die "Top Ten der Transferflops" (Quelle: "The Sun")

Platz

Name

Von

Nach

Ablösesumme

1.

Christopher Samba

Anschi Machatschkala

Queens Park Rangers

15 Millionen Euro

2.

Javi Garcia

Benfica Lissabon

Manchester City

20,2 Millionen Euro

3.

Joe Allen

Swansea City

FC Liverpool

19 Millionen Euro

4.

Marko Marin

SV Werder Bremen

FC Chelsea London

8 Millionen Euro

5.

Emmanuel Adebayor

Manchester City

Tottenham Hotspur

6,4 Millionen Euro

6.

Danny Graham

Swansea City

FC Sunderland

5,8 Millionen Euro

7.

Esteban Granero

Real Madrid

Queens Park Rangers

8 Millionen Euro

8.

Alou Diarra

Olympique Marseille

West Ham United

2,5 Millionen Euro

9.

Scott Sinclair

Swansea City

Manchester City

7,8 Millionen Euro

10.

Maicon

Inter Mailand

Manchester City

3,8 Millionen Euro

Quelle: sid, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Marko Marin einer der Transfer-Flops in England" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Marko Marin einer der Transfer-Flops in England" gefallen hat.

 
Anzeigen
Anzeigen
Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
Pokal
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 
Halbfinale, 15.04. - 16.04.
Anzeige

Aktuelle News

Keine Vorentscheidung
Last-Minute-Treffer entscheidet Spitzenspiel

Paderborn und Fürth trennen sich mit einem Unentschieden.

mehr
"Das ist Wahnsinn"
Heidenheim ist am Ziel seiner Träume

Aufstieg in die 2. Liga perfekt - wenn auch mit Problemen.

mehr
Hertha-Kapitän
Lustenberger verletzt sich bei Comeback erneut

Der Berliner Abwehrchef wird erneut lange ausfallen.

mehr



Anzeige