Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spitzenreiter |07.12.2019|15:50

3:0 im Topspiel! Cottbus erstmals Erster

Felix Brügmann (2.v.l.) erzielt für Cottbus das Tor zum 2:0 gegen Altglienicke.[Foto: imago images/Matthias Koch]

Zum ersten Mal in dieser Saison ist der FC Energie Cottbus Spitzenreiter in der Regionalliga Nordost. Zum Auftakt der Rückrunde gewann das Team von Trainer Claus-Dieter "Pele" Wollitz im Rahmen des 18. Spieltages das Topspiel beim bisherigen Ligaprimus VSG Altglienicke 3:0 (2:0) und brachte den Berlinern damit die vierte Saisonniederlage bei.

Vor 1314 Zuschauern im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark waren die Gäste aus der Lausitz von Beginn an die aktivere Mannschaft, hatten schon während der ersten halben Stunde durch Moritz Broschinski und vor allem Felix Brügmann sehr gute Tormöglichkeiten. In der Schlussphase der ersten Hälfte fand Altglienicke wesentlich besser in die Partie, geriet dann jedoch durch einen Doppelschlag in Rückstand. Energie-Kapitän Dimitar Rangelov (44.) und Felix Brügmann (45.+1), die nach schnellen Kontern jeweils freistehend vor VSG-Torhüter Dan Twardzik auftauchten, brachten die Gäste aus Cottbus auf Kurs.

Kurz nach der Pause sorgte dann erneut Brügmann (48.), der auch am ersten Tor als Vorbereiter beteiligt war, mit dem dritten Treffer für die Entscheidung und den Endstand. Für Energie Cottbus war es bereits das 13. Spiel in Serie ohne Niederlage (zehn Siege, drei Unentschieden). Mit jetzt 39 Punkten führt der ehemalige Bundesligist die Tabelle vor dem 1. FC Lok Leipzig (37 Punkte) und Altglienicke (36).

"Wie ein Spitzenreiter gespielt"

Altglienickes Trainer Karsten Heine räumte ehrlich ein: "Wir haben gegen eine klar bessere Mannschaft völlig verdient verloren. In der zweiten Halbzeit konnten wir uns noch die eine oder andere Chance erarbeiten. Unter dem Strich war das aber in allen Belangen zu wenig."

Claus-Dieter Wollitz, der einst bei Hertha BSC unter Heines Regie als Profi gespielt hatte, lobte seine Mannschaft: "Über weite Strecken der Partie haben wir wirklich wie ein Spitzenreiter gespielt. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten wir alles unter Kontrolle. Dass die Jungs nach dem 3:0 ein wenig nachgelassen haben, sei ihnen verziehen."

Der Bischofswerdaer FV trennte sich 1:1 (0:1) vom Berliner AK und verpasste damit die Chance, zumindest den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Cihan Kahraman (39.) brachte die vor der Pause deutlich dominierenden Hauptstädter 1:0 in Führung. Frank Zille (61.) gelang zumindest noch der Ausgleich für die Gastgeber. Kurz vor dem Abpfiff handelte sich BAK-Mittelfeldspieler Tahsin Cakmak wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte (90.) ein.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter