Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Online-Shop |09.12.2019|13:30

B-Ligist: Baumschmuck aus Buschhausen

Bietet in seinem Shop (fast) alles an, was das Herz der Anhänger begehrt: der TuS Buschhausen 1900. [Foto: TuS Buschhausen 1900]

Eine Mütze mit Vereinslogo, ein Schal, eine Sporttasche und natürlich ein Trikot: Das Merchandising von Amateurklubs und die Kollektionen in ihren Fanshops sind meist überschaubar. Nicht so beim TuS Buschhausen 1900. Der Oberhausener B-Ligist hat (fast) alles, was das Herz seiner Anhänger begehrt. Dahinter steckt eine Kooperation mit dem Anbieter Fan12, ein bisher drei Mann starkes Gründerteam aus Oldenburg, das Vereinen in ganz Deutschland kostenlos einen Onlineladen für ihre Fanutensilien zur Verfügung stellt. 

TuS Buschhausens erster Vorsitzender Sven Posberg erläutert im Interview mit  FUSSBALL.DE , wie es zu der kreativen Idee kam und was der Klub mit seinem Shop noch so vorhat.

FUSSBALL.DE: Herr Posberg, wie kamen Sie auf die Idee, als B-Ligist mit einem gut bestückten Onlineshop an den Start zu gehen?

Sven Posberg:  Wir haben uns im Vorstand des TuS Buschhausen eines Tages zusammengesetzt und überlegt, wie wir als kleiner Verein unsere Umsätze steigern und was wir unseren Mitgliedern anbieten können. Dabei sind wir auf Fan12 gestoßen. Anfang 2018 habe ich mich zum ersten Mal mit einem Mitarbeiter von Fan12 getroffen und kurze Zeit später ging unser Shop schon online.

"Die Klamotten wurden, in Relation zu unserem Bekanntheitsgrad, recht gut angenommen, so dass die Kollektion nach und nach erweitert wurde"

Welches war das erste Produkt des TuS Buschhausen 1900?

Posberg:  Ein Hoodie und verschiedene T-Shirts mit unserem Logo drauf. Die Klamotten wurden, in Relation zu unserem Bekanntheitsgrad, recht gut angenommen, so dass die Kollektion nach und nach erweitert wurde. Inzwischen gibt es neben den üblichen Fanartikeln wie Schal, Mütze, Tasche und Vereinswimpel auch viele Sachen für Kinder und Babys sowie verschiedene Accessoires.

Sehr schick: die Kochschürze Sergen, die Flip-Flops Neyle oder die Smartphone-Hülle...

Posberg:  Finde ich auch, das sollte jeder haben (lacht) .

Jetzt gibt es sogar Kugeln für den Weihnachtsbaum...

Posberg:  Ich habe erstmal welche für uns zu Hause bestellt (lacht) . Im Ernst, wir tauschen uns im Verein regelmäßig aus und fragen unsere Mitglieder, welche Artikel noch interessant wären. Die Jungs von Fan12 sind da sehr offen und kommen auch selbst immer wieder mit guten Vorschlägen um die Ecke.

Orientieren Sie sich bei der Auswahl der Merchandising-Produkte an großen Klubs wie dem FC Schalke und Borussia Dortmund oder gucken Sie eher, was der Stadtnachbar Rot-Weiß Oberhausen macht?

Posberg:  Beides! Schalke und Dortmund haben eine unfassbare Auswahl, da gibt es ja fast alles. So groß müssen wir nicht denken. Wir wollen in unserem Fanshop nur das anbieten, was auch einen potenziellen Käufer findet, sonst hätte das keinen Sinn.

Was ist denn der nächste heiße Scheiß, den der TuS Buschhausen auf den Markt bringt?

Posberg:  Ich hätte gerne einen 'Ugly Christmas Sweater'. Das hat leider jetzt noch nicht geklappt, aber für Weihnachten 2020 möchten wir den gerne anbieten – am besten mit vielen blinkenden Lichtern, so richtig kitschig.

Wird der kleine TuS Buschhausen durch seinen Fanshop jetzt reich?

Posberg:  Nee, eher nicht. Am Ende des Jahres wird abgerechnet. Wir erhalten dann auch kein Geld für die verkauften Artikel, sondern – nach Abzug der Provision für Fan12 – Wertsachen. Im ersten Jahr, also für 2018, waren der Gegenwert 40 Bälle, die wir natürlich für unsere Mannschaften gut gebrauchen können. In diesem Jahr haben wir unseren Umsatz aber schon deutlich gesteigert, daher rechnen wir Anfang des nächsten Jahres mit einer größeren Lieferung.

Wie ist denn die Resonanz bei anderen kleinen Vereinen in der Umgebung?

Posberg:  Sehr gut! Viele sind ebenfalls an einem solchen Online-Fanshop, wie wir ihn haben, interessiert. Das gute daran ist, dass man dafür auch selbst nicht viel machen muss, außer ein paar Ideen einzubringen. Man braucht keinen Programmierer oder Webdesigner, der die Seite baut und ins Netz stellt, dafür gibt es ja einen Partner.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter