Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Walldorf|12.03.2020|12:00

Becker: "Torjägerkanone wäre i-Tüpfelchen"

Walldorfs Torjäger André Becker: "Ich freue mich sehr, dass es so gut läuft und ich der Mannschaft mit vielen Toren helfen kann".[Foto: imago images/Thomas Frey]

In der vergangenen Saison ging André Becker (23) noch in der 6. Liga auf Torejagd, jetzt führt der 1,97 Meter große Deutsch-Brasilianer vom FC-Astoria Walldorf mit 20 Treffern die Torschützenliste der Regionalliga Südwest an. Im FUSSBALL.DE-Interview spricht Becker über seinen steilen Aufstieg sowie seine Chancen auf die "Torjägerkanone für alle".

FUSSBALL.DE: 22 Einsätze und 20 Tore sind eine beeindruckende Quote - vor allem, weil Sie in der vergangenen Saison noch in der Verbandsliga aktiv waren, Herr Becker!

André Becker: Stimmt, da habe ich nichts zu ergänzen. (lacht) Ich freue mich sehr, dass es so gut läuft und ich der Mannschaft mit vielen Toren helfen kann.

Hätten Sie mit einer so steilen Entwicklung gerechnet?

Becker: Um ehrlich zu sein: Überhaupt nicht. Nachdem ich 2018 wegen einer Achillessehnenentzündung rund neun Monate verletzt war, habe ich die Rückrunde der Saison 2018/2019 für unsere U 23 gespielt. Dort habe ich zwar häufig getroffen und 14 Tore in 16 Spielen erzielt. Aber es war nun einmal die 6. Liga. Es war nicht davon auszugehen, dass es zwei Ligen höher eine ähnliche Torquote wird. Mein Ziel im vergangenen Sommer war erst einmal, in der Regionalliga Fuß zu fassen und mir einen Stammplatz zu erkämpfen. Jetzt bin ich bester Torschütze der Liga. Das ist schon Wahnsinn.

Sie sind außerdem der zweiterfolgreichste Knipser aus allen fünf Regionalligastaffeln und haben damit auch Chancen auf die "Torjägerkanone für alle". Ist es ein zusätzlicher Anreiz für Sie, gleich doppelt Torschützenkönig werden zu können?

Becker: Das ist auf jeden Fall ein großer Anreiz. Ich will Torschützenkönig im Südwesten werden und bestenfalls den Ligarekord von 23 Toren knacken, den Petar Sliskovic 2014 im Trikot der Mainzer U 23 aufgestellt hat. Die "Torjägerkanone für alle" wäre das krönende i-Tüpfelchen. Aber ich muss zugeben, dass ich von dieser Torjägerkanone erst spät erfahren habe. (lacht)

Wie sind Sie darauf aufmerksam geworden?

Becker: Meine Mitspieler haben mich darauf hingewiesen. Sie kamen auf mich zu und sagten mir, dass ich noch eine Chance auf die "Torjägerkanone für alle" habe und mich deshalb ins Zeug legen solle. Da habe ich mir von ihnen dann erst einmal erklären lassen, was die Torjägerkanone ist. Irgendwie war das an mir vorbeigegangen. Fest steht: Es ist eine sehr coole Sache für Amateurfußballer und ich werde mein Bestes geben, um in der Regionalliga-Rangliste am Saisonende oben zu stehen.

Erster ist Simon Engelmann von West-Spitzenreiter SV Rödinghausen mit 26 Toren. Wie wollen Sie ihn noch vom Thron stoßen?

Becker: Wenn er so konstant weiter trifft, wird das schwierig. Aber im Fußball weiß man nie. Ich gebe mich auf keinen Fall jetzt schon geschlagen. Vielleicht holen wir ja in den nächsten Wochen einen Kantersieg, bei dem ich sechs Tore erziele. (lacht)

Nicht nur für Sie persönlich läuft es hervorragend. Astoria Walldorf gewann zuletzt viermal in Folge und kletterte auf Platz fünf. Zuletzt gab es sogar einen 1:0-Heimerfolg gegen Spitzenreiter und DFB-Pokal-Halbfinalist 1. FC Saarbrücken. Was macht die Mannschaft derzeit so stark?

Becker: Wir sind eine geschlossene Einheit und nicht nur Teamkollegen, sondern Freunde. Das ist alles andere als eine Floskel. Wir unternehmen in der Freizeit viel gemeinsam und haben beispielsweise mit einigen Spielern ein Ritual vor jedem Spieltag. Nach dem Abschlusstraining fahren wir mit einer Gruppe von meist sechs Leuten in die Stadt und gehen zusammen in ein Restaurant. Meistens ist es das gleiche Restaurant, ein moderner Laden in Heidelberg. Dort lassen wir die Trainingswoche ausklingen und schwören uns auf den kommenden Gegner ein.

Gegen Saarbrücken waren Sie krankheitsbedingt nicht dabei, beobachteten die Partie von der Tribüne aus. Wie war der Sieg gegen den Tabellenführer möglich?

Becker: Mit Kaltschnäuzigkeit, einer starken Defensivleistung und etwas Glück. Saarbrücken war spielbestimmend und wir hatten Probleme, hinten herauszukommen. Kurz vor der Halbzeitpause kamen wir dann aber doch mal nach vorne und gingen zum richtigen Zeitpunkt 1:0 in Führung. In der zweiten Hälfte haben wir gut verteidigt. Und wenn der Ball doch durchkam, war meist unser Torwart Nicolas Kristof zur Stelle, der zweimal überragend parieren konnte. Sinnbildlich für die Begegnung war die Situation, als die Saarbrücker mit fünf Spielern auf unser Tor zuliefen und es dennoch nicht schafften, den Ball in unserem Tor unterzukriegen. Der gegnerische Trainer Lukas Kwasniok brachte es nach der Partie auf den Punkt. Seine Mannschaft habe ordentlich gespielt, nur die "Murmel" nicht reinbekommen.

Was sagen Sie zum sensationellen DFB-Pokal-Halbfinaleinzug von Saarbrücken? Haben Sie beim Viertelfinalspiel gegen den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf vor dem TV mitgefiebert?

Becker: Das habe ich tatsächlich. Wir standen vor einigen Jahren selbst mal im Achtelfinale des DFB-Pokals, aber als Regionalligist das Halbfinale zu erreichen, ist gigantisch. Davor habe ich größten Respekt. Es wäre unglaublich, wenn es Saarbrücken jetzt auch noch schaffen würde, im April Bayer 04 Leverkusen aus dem Wettbewerb zu kegeln und in das Endspiel in Berlin einzuziehen.

Für Walldorf geht es am Samstag mit der Begegnung beim Aufsteiger FC Bayern Alzenau weiter. Sind Sie wieder fit? Schließlich müssen Sie ja noch ein paar Tore aufholen, um sich die "Torjägerkanone für alle" zu sichern…

Becker: Am liebsten würde ich mir natürlich kein Spiel mehr entgehen lassen. Allerdings ist noch offen, ob es für die Partie am Samstag reicht. Ich war nicht nur leicht erkältet, sondern hatte eine Lungenentzündung. Damit muss man vorsichtig sein, die Gesundheit geht vor. Geplant ist, dass ich Donnerstag wieder in das Training einsteige. Dann werden wir sehen, ob ich schon gegen Alzenau wieder zum Einsatz kommen kann.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter