Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Kultfigur |07.10.2016|14:00

Betreuer Hüttenhofer: Einwürfe macht er auch!

Immer voll dabei beim FC Rot-Weiß Salem: Kultfigur Erich Hüttenhofer (auf dem Gruppenfoto mittlere Reihe, 2.v.l.). [Foto: Arens (3) / Collage: FUSSBALL.DE]

Wer den FC Rot-Weiß Salem kennt, der kennt auch Erich Hüttenhofer. Seitdem der südbadische Verein unweit des Bodensees 1976 aus der Fusion des TSV Mimmenhausen und des SV Neufrach hervorgegangen ist, zählt der heute 62-Jährige zu den großen und äußerst zuverlässigen Stützen. Hüttenhöfer ist unsere Kultfigur der Woche.

„Ich bin damals von Friedrichshafen nach Salem gezogen und hatte mich gleich beim FC angemeldet“, erinnert sich Hüttenhofer. Der gelernte Leichtathlet – hier nahm er in jungen Jahren sogar an überregionalen Wettkämpfen in Mittelstreckenläufen teil – versuchte sich zunächst als Angreifer. „Danach bin ich eher in den defensiveren Bereich gewechselt. Das war besser“, schmunzelt der glühende FC-Bayern-München-Fan.

"Emotionen und Leidenschaft gehören doch auch zum Fußball dazu. Und der Erich ist halt mit ganzem Herzen bei der Sache"

Mit über 40 Jahren kickte er noch in der dritten Mannschaft der Salemer und brachte sich parallel dazu Schritt für Schritt auf verschiedenen anderen Ebenen ein. Jugendtrainer, Betreuer des Frauenteams, der Alten Herren, zur Not auch mal Platzwart: All diese Ämter hat er schon mit viel Herzblut ausgefüllt. „Erich ist ein positiv Verrückter, packt immer mit an und hat immer ein offenes Ohr“, lobt Michael Krause.

Der Trainer des FC Rot-Weiß Salem ist ein langjähriger Weggefährte Hüttenhofers und schätzt aktuell dessen Engagement rund um die erste Garnitur, die in der Landesliga Südbaden, Staffel 3 , zu Hause ist. Sei es das Erstellen des elektronischen Spielberichtsbogens („Das ist schon eine super Erleichterung gegenüber früher, als man alles noch immer mühsam von Hand eintragen musste“) oder die Bereitstellung von Getränken, Trikots, Bällen und weiteren Accessoires, die zu Training oder Spiel notwendig sind: das ist sein Metier. „Ich bin mir eigentlich für nichts zu schade. Meine Frau Heidrun sagt manchmal, ich würde es schon etwas zu gut mit den Spielern meinen – das passt aber schon.“ Sein enger Draht zu den Akteuren, die zum Teil locker seine Enkel sein könnten, hält den im Berufsleben als Monteur tätigen Hüttenhofer jung. „Wir waren auch schon zusammen auf Mallorca. Da habe ich das ganze Programm mitgemacht, bin aber halt dann mal eine Stunde früher ins Bett gegangen.“

Bekannt ist Hüttenhofer für seine leidenschaftliche Art, mit der er am Spielfeldrand mitgeht. Während sich Coach Krause eher im Hintergrund hält, tigert sein Betreuer oft an der Außenlinie auf und ab und zeigt seine Emotionen. Als Rot-Weiß noch in der Bezirksliga spielte, brachte ihm das im Nachhinein auch mal eine 80-Euro-Strafe vom Verband ein: „Ein gegnerischer Spieler meinte, ich sollte doch selbst den Einwurf machen. Das habe ich auch prompt getan. Eigentlich fanden es alle lustig, nur eben der Schiedsrichter nicht.“

Ab und an, das weiß auch Trainer Krause, „gehen mit dem Erich die Gäule durch“. Dann brauche er mal „eins zwischen die Hörner“. Böse sind sie ihm bei Rot-Weiß dann aber nicht wirklich. „Emotionen und Leidenschaft gehören doch auch zum Fußball dazu. Und der Erich ist halt mit ganzem Herzen bei der Sache“, betont der Salemer Übungsleiter, der genauso wie Hüttenhofer die wechselhafte Vergangenheit miterlebt und zum Teil mitgeprägt hat: Anfang der neunziger Jahre hatte man den Durchmarsch von der Kreis- in die Verbandsliga geschafft. Später ging es dann wieder runter in die Niederungen des Bodensee-Fußballs. Inzwischen spielt Rot-Weiß in der zweiten Saison wieder in der Landesliga.

Skat und Kegeln sind die weiteren Leidenschaften des Erich Hüttenhofer – und eben „seine“ Münchner Bayern. Die Besuche in der Allianz-Arena sind in den vergangenen Jahren seltener geworden. „Es gab halt immer wieder Überschneidungen mit unseren Spielen in Salem. Rot-Weiß geht natürlich vor“, stellt er unmissverständlich fest.

Wie lange er noch an vorderster Front mitkämpft? „Ich hätte auch mal Lust, bei meinen Kumpels auf der Tribüne oben zu stehen und mit ihnen zu fachsimpeln. Vielleicht ist das hier meine letzte Saison.“ So recht vorstellen kann man sich das beim FC Rot-Weiß Salem aber nicht.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter