Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Noch nicht fix |27.04.2019|16:45

Chemnitzer Meisterschaft wird erneut vertagt

CFC-Trainer David Bergner lässt mit seinem Team das Titelrennen offen.[Foto: imago images / foto2press]

Das Titelrennen in der Regionalliga Nordost ist immer noch nicht endgültig entschieden. Spitzenreiter Chemnitzer FC musste am 31. Spieltag eine 2:3 (0:1)-Auswärtsniederlage beim abstiegsbedrohten FC Oberlausitz Neugersdorf hinnehmen. Bei einem Sieg wäre die Meisterschaft fix gewesen. So hat der zweitplatzierte Berliner AK weiterhin zumindest die theoretische Chance, den CFC noch einzuholen. Am Sonntag (ab 13.30 Uhr) kann der BAK den Rückstand auf Chemnitz mit einem Derbysieg bei der U 23 von Hertha BSC auf sieben Zähler verkürzen. Nur bei einer Niederlage des BAK wären die „Himmelblauen“, die bereits als sportlicher Aufsteiger in die 3. Liga feststehen, sicher Meister.

Antonin Rosa (10.) brachte Neugersdorf gegen Chemnitz früh in Führung. Die weiteren Tore für die Gastgeber erzielten Eric Träger (62., Foulelfmeter) und Bocar Djumo (75.). Für Chemnitz trafen Dejan Bozic (64.) und Matti Langer (90.+4). Der CFC verlor erstmals nach vier Siegen in Folge, Neugersdorf fuhr einen weiteren wichtigen Sieg im Rennen um den Klassenverbleib ein.

Meuselwitz gewinnt in Unterzahl

Der ZFC Meuselwitz behielt gegen den VfB Germania Halberstadt 2:1 (1:0) die Oberhand und sicherte sich drei Zähler für den Klassenverbleib. Alexander Dartsch (43.) traf kurz vor der Halbzeitpause zum 1:0. Dennis Blaser (66.) glich aus. Wenige Minuten später handelte sich der Meuselwitzer Abwehrspieler Henrik Ernst wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein (73.). In Unterzahl erzielte der ZFC dennoch den entscheidenden Treffer. Francesco Lubsch (85.) war erfolgreich. Durch den Sieg bleibt Meuselwitz sechs Punkte vor einem möglichen Abstiegsplatz.

Der FC Viktoria Berlin setzte sich gegen den VfB Auerbach 4:0 (3:0) durch. Daniel Kaiser (11.), Marcus Hoffmann (24.), Timur Gayret (37.) und Rafael Brand (50.) trugen sich für die Viktoria in die Torschützenliste ein. Durch den Sieg überholten die Berliner den VfB Auerbach in der Tabelle und rückten damit auf Platz neun vor. Auerbach musste nach zuvor vier Siegen erstmals wieder eine Niederlage hinnehmen.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter