Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Serie "Familienbande" |28.10.2015|16:00

Der Hit: Jetzt trifft Hinterseer auch noch

Nicolas Hinterseer, der Torjäger. Gegen Aschaffenburg traf er zuletzt doppelt. [Foto: imago]

Das Brüderduell fiel aus. Zwar warf die Spielvereinigung Unterhaching in der ersten Runde des DFB-Pokals Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt und dessen Angreifer Lukas Hinterseer raus – sein Bruder Nicolas saß beim Regionalligisten allerdings 90 Minuten lang auf der Bank. Die Hinterseers müssen ihren Wettstreit vorerst also weiter an der Spielekonsole austragen – oder auf der Skipiste. Neue Folge unserer Serie Familienbande.

Wie ihr Großvater Ernst (Olympiasieger) und Onkel Hansi (Vize-Weltmeister), waren auch Nicolas und Lukas Hinterseer begeisterte und erfolgreiche Skirennfahrer. Und wie Hansi, der spätere Schlagerstar, wechselten auch sie das Metier. Von der Schussfahrt ins Tal zur Jagd nach dem Ball. Der 24 Jahre alte Lukas hat es bereits in die Bundesliga und die österreichische Nationalmannschaft geschafft. Auch der vier Jahre jüngere Nicolas hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Während er für seinen Heimatverein FC Kitzbühel noch in der achten österreichischen Liga auflief, übersprang er mit seinem Transfer ins Nachbarland im Sommer vier Klassen auf einmal.

Der Wechsel nach Unterhaching war für Nicolas Hinterseer der erste große Schritt in Richtung Profifußball. Beim FC Kitzbühel trainierte der Angreifer zwar regelmäßig in der ersten Mannschaft, die in der dritten österreichischen Liga spielt, mit, kam aber größtenteils für die Reserve zum Einsatz. Dort gelangen ihm in der abgelaufenen Spielzeit beachtliche 32 Treffer. „Ich habe mich dort schon ein wenig unterfordert gefühlt. Daher bin ich sehr froh, dass es nach jeweils einem Probetraining im Herbst des letzten Jahres und im Frühjahr 2015 mit dem Wechsel nach Unterhaching geklappt hat“, sagt Nicolas Hinterseer, der bei seinem neuen Klub, „Hansi“ gerufen wird.

Nachholbedarf in Haching

"Ich habe mich dort schon ein wenig unterfordert gefühlt"

Der Schritt nach Deutschland, den Bruder Lukas schon ein Jahr zuvor mit großem Erfolg gewagt hatte (vom FC Wacker Innsbruck nach Ingolstadt), war für Nicolas, der erst kurz vorher die Matura ablegte, schon eine große Umstellung. „Ich habe mich inzwischen in Hofolding eingelebt. Der Übergang vom ‚Hotel Mama‘ zur eigenen Wohnung war aber durchaus gewöhnungsbedürftig“, gibt er zu, auch wenn er schon gut für sich selbst sorgen kann. „Ich koche sehr gerne und bereite am liebsten Hörnchen-Auflauf zu, einen Nudelauflauf mit Schinken und Gemüse.“

Leichter fiel ihm dagegen der Einstieg in das Mannschaftstraining der SpVgg. „Nach dem Abstieg in der vergangenen Saison sind einige Spieler neu nach Unterhaching gekommen, die ebenfalls in meinem Alter sind. Die Stimmung war von Beginn an sehr gut“, beschreibt Nicolas Hinterseer den Übergang in den neuen Verein. Unterschiede zwischen den Ligen stellte er aber gleich fest: „In Deutschland wird viel besserer Fußball gespielt. Hier trainieren wir auch zweimal am Tag. Das ist für den Kopf und den Körper eine ganz andere Belastung.“ Hinterseer hatte offenbar auch Nachholbedarf. Zu Beginn der Saison sei er „weit, weit weg gewesen von der Mannschaft“, sagte Trainer Claus Schromm der Süddeutschen Zeitung . Nun ist er mittendrin.

Das Talent für den Fußball entdeckte der gebürtige Kitzbüheler aber erst spät. Zuvor war Nicolas Hinterseer - wie schon Opa Ernst und Onkel Hansi - Skirennen gefahren. „Noch mit 15 hatte ich in der Region Tirol einige Erfolge auf den Skiern“, erinnert sich der 20-Jährige. „Für mehr hat es dann aber nicht gereicht.“ Erst danach widmete er sich dem Fußball. Auch die musikalische Begabung seines Onkels, der auch Schauspieler und Moderator ist, wurde ihm nicht in die Wiege gelegt: „In der Musik habe ich kein Talent. Auch der Schlager ist nichts für mich. Ich höre lieber RnB oder Hip Hop.“

Doppelpack gegen Bommer

Sein Debüt für Unterhaching, das am Dienstagabend im DFB-Pokal sensationell Zweitligist RB Leipzig ausschaltete , gab der Österreicher am zweiten Spieltag beim 0:2 gegen Aufsteiger TSV Rain/Lech . In der 71. Minute kam er als Einwechselspieler zu seinem ersten Einsatz in Deutschland, konnte die Niederlage aber auch nicht mehr verhindern. „Zu Beginn war ich schon etwas nervös, das hat sich aber dann schnell gelegt", so der Stürmer über seine ersten 20 Minuten in der Regionalliga.

Am 13. Spieltag erzielte er beim 6:1 über die SpVgg Bayreuth seinen ersten Saisontreffer. Und am vergangenen Wochenende verdarb er Rudi Bommer den Einstand als neuem Trainer der Viktoria aus Aschaffenburg. Der in der 56. Minute beim Stand von 0:1 eingewechselte Hinterseer drehte die Partie mit seinen beiden Treffern in der 72. und 80. Minute und wurde in die Regionalliga-Mannschaft der Woche von FUSSBALL.DE gewählt.

Nach seinen Treffern musste Hansi, also Nicolas, dann singen. Beziehungsweise brüllen. Auf dem Zaun stimmte er mit den Unterhachinger Fans die „Humba“ an. Nicht unbedingt eine Empfehlung für eine spätere Karriere als Sänger.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter