Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Lernhilfe |01.04.2020|14:00

FC Rimsingen macht in der Krise Schule

Hilfe mit Köpfchen: Max Federer und der FC Rimsingen unterstützen Schüler.[Foto: privat/Collage FUSSBALL.DE]

Max Federer ist Kapitän beim FC Rimsingen. Er spielt mit dem Klub aus Südbaden in der Kreisliga B. Die coronabedingte Spielpause nutzt Federer auch, um seine Masterarbeit zu schreiben. Darüber hinaus bringt sich der Mittelfeldspieler weiter für seinen Verein ein. Federer koordiniert die FCR-Lernhilfe. Im Interview mit FUSSBALL.DE spricht der 26-Jährige über das Projekt.

FUSSBALL.DE: Herr Federer, welchen Beitrag leistet Ihr Verein, um in der Corona-Krise zu helfen?

Max Federer: Wie viele Klubs aus der Region bieten wir einen Einkaufsservice an. Hierbei haben wir uns der Initiative der Ortverwaltungen in Nieder- und Oberrimsingen angeschlossen. Hilfsbedürftige Menschen, die ihre Wohnung nicht verlassen, können uns anschreiben. Unser Team erledigt dann die Einkäufe. Wir sind vor Kurzem aber zu dem Schluss gekommen, dass das nicht alles sein kann.

Deshalb gibt es jetzt die FCR-Lernhilfe. Wie kamen Sie auf die Idee?

"Wir sind da breit aufgestellt. Wer Fragen zu Deutsch oder Englisch hat, kann uns anschreiben. Wir haben aber auch einige Mathematiker und Naturwissenschaftler im Team"

Federer: In unserem Klub gibt es einige Lehrerinnen und Lehrer, wie unseren Trainer Markus Wellinger. Andere befinden sich gerade im Referendariat. Und dazu kommen noch die Lehramtsstudenten. Thomas Biehler, unser Sportlicher Leiter, machte dann den Vorschlag, ein Lernförderteam aufzubauen. Viele Eltern stoßen an ihre Grenzen, wenn die Kinder ihnen zuhause Fragen stellen. Und da kommen wir ins Spiel.

Wie läuft die Kommunikation ab?

Federer: Anfragen sind über unsere Kanäle bei Facebook und Instagram möglich. Wir haben für die Aktion noch ein neues E-Mail-Konto eingerichtet. Kinder oder Eltern können uns über nachhilfe@fcrimsingen.de anschreiben. In der Mail sollte drinstehen, in welcher Stufe der Schüler ist und um welches Fach es geht. Ich frage dann in unserer WhatsApp-Gruppe, wer helfen kann. Und dann geht’s los. Wir können die offenen Fragen telefonisch beantworten. Auch ein Gespräch über Skype ist möglich.

In welchen Fächern kann sich das Team der FCR-Lernhilfe einbringen?

Federer: Wir sind da breit aufgestellt. Wer Fragen zu Deutsch oder Englisch hat, kann uns anschreiben. Wir haben aber auch einige Mathematiker und Naturwissenschaftler im Team, die weiterhelfen können. Unser Angebot richtet sich an Grundschüler sowie Kinder und Jugendliche von weiterführenden Schulen. Bei der Oberstufe könnte es etwas schwierig werden, aber fragen kostet ja nichts. Auf eine Sache wollte ich in diesem Zusammenhang noch hinweisen.

Machen Sie das.

Federer: Wir können keine professionelle Nachhilfe anbieten. Aber wir sind da, wenn Familien eine schnelle und pragmatische Unterstützung brauchen. Und das ist möglicherweise das, was unsere Gesellschaft momentan braucht. Ich finde es auch bemerkenswert, wie sich die Sportvereine in der Krise einbringen. Da muss man nur an die ganzen Spendenaktionen denken.

Haben Sie sich auch an einer beteiligt?

Federer: Ja, wir finden klasse, was die beiden Nationalspieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka mit #wekickcorona auf die Beine gestellt haben. An dieser Aktion haben wir uns beteiligt, in dem wir einen Betrag aus unserer Mannschaftskasse gespendet haben.

Abschließend. Wie sehr sehnen Sie sich nach dem Neustart?

Federer: Klar würden wir uns freuen, wenn wir wieder Fußball spielen können. Das ist ja unser großes Hobby. Aber bei uns im Verein geht es um mehr als die drei Punkte im nächsten Meisterschaftsspiel. Wir haben auch immer das Soziale im Blick. Und jetzt ist es wichtig, die Krise gemeinsam zu meistern.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter