Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

|30.10.2018|15:30

Fortuna Köln: Kaczmarek folgt auf Koschinat

Tomasz Kaczmarek: "Bei der Fortuna zu arbeiten ist eine extrem reizvolle Aufgabe." [Foto: imago/Eibner]

Drittligist Fortuna Köln hat einen neuen Cheftrainer. Rund zwei Wochen nach dem Abgang des langjährigen Trainers Uwe Koschinat zum Zweitligisten SV Sandhausen nahmen die Kölner den 34-jährigen Tomasz Kaczmarek unter Vertrag. Der gebürtige Pole war im Seniorenbereich in Deutschland bisher für die beiden Regionalligisten Stuttgarter Kickers und FC Viktoria Köln verantwortlich. Außerdem trainierte er die U 19 des Bonner SC und war jeweils Co-Trainer von Bob Bradley bei der ägyptischen Nationalmannschaft sowie beim norwegischen Erstligisten Stabaek IF.

"Mit Tomasz Kaczmarek haben wir einen neuen Cheftrainer gefunden, der optimal in unser Anforderungsprofil passt", sagt Michael Schwetje, Geschäftsführer der Fortuna. "Er ist jung und hat bei seinen vorherigen Stationen unter teils schwierigen Bedingungen als akribischer Trainer seine ersten Erfahrungen gesammelt." Schwetje weiter: "Wir hatten damals mit Uwe Koschinat auch einen jungen, hungrigen Trainer eingestellt, der im Nachhinein eine Ära geprägt hat. Diese Lust auf Profifußball und gemeinsam etwas zu gestalten, habe ich in den Gesprächen auch bei Tomasz Kaczmarek gespürt. Es ist zwar seine erste Station in der 3. Liga, aber Uwe Koschinat hat hier sportlich ein bestelltes Feld hinterlassen."

Kaczmarek : "Brenne darauf, die Mannschaft kennenzulernen"

Fußball-Lehrer Kaczmarek selbst sagt: "In meiner Heimatstadt bei so einem familiären Traditionsverein wie der Fortuna zu arbeiten, ist eine extrem reizvolle Aufgabe. Hier gibt es kurze Entscheidungswege und man kann in einem vertrauensvollen Umfeld in Ruhe arbeiten. Ich brenne jetzt darauf, die Mannschaft kennenzulernen und mit ihr gemeinsam unsere Ziele in der 3. Liga sowie im Pokalwettbewerb zu verfolgen."

Seinen Einstand gibt Kaczmarek am Sonntag (ab 14 Uhr) im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden . Mit 17 Punkten aus 13 Partien belegt Fortuna Köln Rang zwölf.

Anzeige