Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

|10.09.2019|21:50

Hack-Hattrick beim 5:1 in Wales

Drei Treffer beim Qualifikationsauftakt: Robin Hack (2.v.l.) bringt die U 21 auf Kurs[Foto: Getty Images]

Die deutsche U 21-Nationalmannschaft ist mit einem souveränen Sieg in die Qualifikation zur EM 2021 in Ungarn und Slowenien gestartet. Im Racecourse Ground zu Wrexham setzte sich die Mannschaft von DFB-Trainer Stefan Kuntz gegen Gastgeber Wales 5:1 (4:0) durch. Robin Hack schnürte zwischen der 19. und 29. Minute einen Hattrick. Kapitän Johannes Eggestein legte noch vor der Halbzeit nach (41.),  Adrian Fein  nach dem Seitenwechsel (50.).

"Man muss schon sagen, dass es mehr als ein Auswärtsspiel war, auch mit dem Hintergrund, das Belgien hier verloren hat. Hier muss man erst einmal gewinnen", erklärte Kuntz und freute sich über den gelungenen Auftakt: "Wir hatten einen Matchplan, von dem wir überzeugt waren. Wie die Mannschaft das umgesetzt hat, war schon klasse". Dreifachtorschütze Hack ergänzte: "Mit viel Geduld haben wir das 1:0 gemacht. Danach hatten wir viel mehr Aktionen nach vorne. Wir haben es gut gemacht und auch in der Höhe verdient gewonnen. Das gibt uns viel Selbstvertrauen".

Die DFB-Auswahl bestimmte von Beginn an das Spielgeschehen, die Waliser setzten auf Konterspiel. Nach Vorarbeit von Ridle Baku kam Eggestein (2.) schon früh zum ersten guten Abschluss. Sein Schuss wurde aber geblockt. Doch auch die Briten zeigten ihre Torgefahr: In der 16. Minute tauchte Brennan Johnson nach feiner Vorarbeit per Hacke frei vor Markus Schubert auf, der aber rechtzeitig vor dem Angreifer an den Ball kam.

Dreimal Hack, drei Schlotterbeck-Assists

Dann ging es auf der Gegenseite schnell: Fein schickte Hack perfekt steil, der aus spitzem Winkel Keeper George Ratcliffe zur Führung überwinden konnte (19.). Der deutsche Nachwuchs setzte nach: Nico Schlotterbeck spielte Vitaly Janelt im Sechzehner an, dessen Hereingabe Hack unter Mithilfe des Walisers Rhys Norrington-Davies zum 2:0 ins Netz beförderte (24.).

Und Hack hatte noch nicht genug. Nach Steilpass auf Schlotterbeck stürzte der walisische Keeper unnötigerweise aus seinem Kasten, Hack musste die folgende Flanke des Freiburgers im Zentrum nur noch zum 3:0 ins leere Tor einnicken (29.). Der Ball lief jetzt gut durch die deutschen Reihen. Fein setzte nach schöner Ballstafette den Ball aus der Distanz etwas zu weit neben den Pfosten (35.). Wales gab sich aber noch nicht auf: Ein Schlenzer von Liam Cullen (39.) verfehlte Schuberts Gehäuse nur knapp.

Auf der anderen Seite bekam die walisische Defensive Schlotterbeck nicht in den Griff. Der Außenverteidiger flankte in der 41. Minute präzise vom linken Flügel auf Eggestein. Der Bremer köpfte ebenso punktgenau zum 4:0 ein. Wales versuchte trotzdem alles, Mark Harris setzte seinen Versuch freistehend neben das Tor (44.).

Fein kontert Waliser Anschlusstor

Die zweite Hälfte begann mit einem Elfmeter für die Gastgeber, nachdem Luca Kilian der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen war. Harris verwandelte sicher zum Anschlusstreffer (48.). Doch die Freude der Waliser hielt nicht lange an. Hack scheiterte fast vom Anpfiff weg an Ratcliffe, den Abpraller setzte Janni Serra zwar an die Querlatte, doch Fein traf im dritten Versuch von der Strafraumgrenze zum 5:1 ins Netz (50.). Die Gegenwehr ließ aber nicht nach. Wales kam durch Johnson (57.) nach einem schnellen Konter zum nächsten guten Abschluss.

Nach 59 Minuten wechselte Kuntz gleich dreifach: Für Serra, Fein und Niklas Dorsch kamen Lukas Nmecha , Salih Özcan und Dzenis Burnic aufs Spielfeld. Spielbestimmend blieb das deutsche Team trotzdem. Baku (63.) traf aus spitzem Winkel das Außennetz, Hack (68.) verpasste aus der Distanz seinen vierten Treffer nur um Zentimeter. Kuntz schöpfte sein Wechselkontingent voll aus. In der 70. Minute kamen Tim-Henry Handwerker und Makana Baku für Hack und Schlotterbeck. Özcan sorgte wenig später mit einem schönen Fernschuss (76.) wieder für Torgefahr.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter