Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Trainerwechsel |15.03.2018|17:00

KFC Uerdingen 05: Krämer löst Wiesinger ab

Leitet ab sofort das Training beim KFC Uerdingen: Trainer Stefan Krämer.[Foto: imago/Bild13]

Der ehemalige Bundesligist und DFB-Pokalsieger KFC Uerdingen 05, Tabellenzweiter in der Regionalliga West, hat einen spektakulären Trainerwechsel vollzogen. Michael Wiesinger, der mit dem Aufsteiger auf Anhieb im Meisterschaftsrennen mitmischt, wurde nach drei Spielen ohne Sieg freigestellt. Neuer Trainer ist Stefan Krämer, der zuletzt bei Rot-Weiß Erfurt in der 3. Liga gearbeitet hatte.

„Nach intensiven und konstruktiven Gesprächen hat der KFC Uerdingen 05 entschieden, Michael Wiesinger ab sofort von seinen Aufgaben zu entbinden. Der Verein dankt Michael Wiesinger für die Arbeit und das Engagement, mit dem er sein Team in den vergangenen Monaten geformt hat - ebenso wie für den sehr guten Start in der Regionalliga West. Wir sind dennoch übereingekommen, dass es zum gegenwärtigen Zeitpunkt besser ist, einen anderen Weg einzuschlagen“, sagt KFC-Präsident Mikhail Ponomarev. Noch am Dienstag hatten die Uerdinger bei Rot-Weiss Essen 2:2 gespielt und dabei in der Nachspielzeit einen 0:2-Rückstand noch ausgeglichen.

Ab sofort leitet Stefan Krämer das Training in Krefeld. „Er stand schon länger auf unserer Liste. Allerdings hatte sich bislang nie die Gelegenheit zu einer Zusammenarbeit ergeben. Das ist jetzt anders“, so Ponomarev.

Der 50 Jahre alte Fußballlehrer Krämer war vor seiner Zeit in Erfurt auch schon beim FC Energie Cottbus und für Arminia Bielefeld tätig. Die Arminia führte der gebürtige Mainzer zum Aufstieg in die 2. Bundesliga. Seinen Einstand als neuer KFC-Trainer gibt Krämer am Samstag (ab 14 Uhr) mit der Partie beim SV Rödinghausen.

Anzeige