Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Neuer Coach |14.05.2018|18:05

Kickers Offenbach: Steuernagel folgt auf Reck

Der neue Mann bei den Kickers: Daniel Steuernagel unterschreibt bis 2020[Foto: imago/Jan Huebner]

Der Traditionsverein Kickers Offenbach aus der Regionalliga Südwest hat einen Nachfolger für OIiver Reck gefunden. Zur kommenden Spielzeit übernimmt Daniel Steuernagel den Trainerposten beim ehemaligen Bundesligisten. Der 38-Jährige war bis zum vergangenen August als Sportlicher Leiter bei den Sportfreunden Siegen tätig. Die Regionalliga Südwest kennt der gebürtige Laubacher aus seiner Zeit beim SC Teutonia Watzenborn-Steinberg, den er 2016 von der Oberliga in die Viertklassigkeit geführt hatte.

Die Offenbacher hatten bereits nach dem Verpassen der Aufstiegsrunde zur 3. Liga bekanntgegeben, dass der Vertrag mit dem bisherigen Cheftrainer und Ex-Nationaltorhüter Oliver Reck, als 1996 mit der DFB-Auswahl Europameister wurde, nicht verlängert wird. Sein Nachfolger Steuernagel, der erst vor wenigen Monaten seine Ausbildung zum Fußball-Lehrer an der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef abgeschlossen hatte, unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. "Daniel Steuernagel entspricht genau dem Trainerprofil, das wir gesucht haben. Er ist ein akribischer Arbeiter mit ganz klaren Vorstellungen, wie er gerne Fußball spielen lässt", betont OFC-Sportdirektor und Ex-Profi Sead Mehic.

Der studierte Grundschullehrer Steuernagel sagt zu seiner neuen Aufgabe: "Nach sehr guten und zielführenden Gesprächen mit den Verantwortlichen freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe. Der OFC ist ein Traditionsverein mit einer klaren Philosophie für die Zukunft. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam die Mannschaft weiterentwickeln und eine erfolgreiche Runde 2018/2019 spielen werden."

Anzeige