Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

Amateurstatistiken

Regionalliga West |31.01.2016|16:45

RL West: Viktoria Köln stolpert gegen Kray

Traf zum späten Ausgleich für die Gäste: Krays Xhino Kadiu. [Foto: imago/Revierfoto]

Meisterschaftsaspirant FC Viktoria Köln legte einen ernüchternden Jahresstart in der Regionalliga West hin. Beim 2:2 (1:0) gegen den stark abstiegsbedrohten FC Kray vergab die Mannschaft von Viktoria-Trainer Thomasz Kaczmarek am 21. Spieltag die Chance, den Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach U 23 auf vier Punkte zu verkürzen. Dabei verspielte der Tabellendritte aus der Domstadt einen 2:0-Vorsprung. Schon das Hinspiel zwischen den beiden Klubs war 2:2 ausgegangen.

Innenverteidiger Daniel Reiche (3.) hatte die Viktoria bereits in der Anfangsphase mit der ersten gefährlichen Aktion in Führung gebracht. Auch nach der Halbzeitpause kamen die Gastgeber mit mehr Schwung aus der Kabine. Kapitän Mike Wunderlich (48.), der schon das 1:0 vorbereitet hatte, erhöhte zum zwischenzeitlichen 2:0. Das sollte am Ende nicht zum erhofften Dreier reichen. Den Anschlusstreffer der Krayer markierte Abwehrspieler Vincent Wagner (62.). Angreifer Xhino Kadiu (88.) rettete den Gästen das Remis.

Der FC Kray blieb zum vierten Mal in Serie ohne Niederlage, verkürzte den Rückstand zum "rettenden Ufer" auf zehn Punkte. Bei der Viktoria wurde Winterzugang David Jansen (von Rot-Weiß Oberhausen) in der Schlussphase eingewechselt, Heimkehrer Fatih Candan (vom türkischen Zweitligisten Karabükspor) gehörte noch nicht zum Kader.

Viertes Remis in Serie für RWE

Rot-Weiss Essen entwickelt sich immer mehr zum Remis-Spezialisten. Das 0:0 gegen die U 23 des 1. FC Köln war bereits das vierte Unentschieden hintereinander. Damit konnte die Mannschaft von Trainer Jan Siewert den Vorsprung vor der Abstiegszone lediglich auf zwei Punkte vergrößern.

Für RWE-Abwehrspieler Leon Binder war die Partie vor 6607 Zuschauern schon frühzeitig beendet. Der 28-Jährige wurde wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig zum Duschen geschickt (62.). Trotz Unterzahl brachten die Essener zumindest den Punktgewinn über die Zeit. "Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert, alle sind an ihre Grenzen gegangen. Schade, dass wir unsere Chancen nicht genutzt haben", sagte Essens Angreifer Frank Löning, Zugang vom Drittligisten Chemnitzer FC, nach seinem Debüt an der Hafenstraße im Gespräch mit FUSSBALL.DE .

Die Kölner blieben zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und ohne Gegentreffer. Die "Geißböcke" verbesserten sich auf Rang neun, sind aber nur vier Punkte von der Gefahrenzone entfernt.

Düsseldorfer U 23 mit Heimsieg

Die U 23 von Fortuna Düsseldorf ist mit einem Heimsieg in die Restrunde gestartet. Die Mannschaft von Trainer Taskin Aksoy setzte sich am Samstag gegen den SC Wiedenbrück 3:1 (2:0) durch, verbesserte sich in die obere Tabellenhälfte vergrößerte damit den Vorsprung vor der Abstiegszone auf fünf Punkte.

Tugrul Erat (22.) und Routinier Christian Weber (45.) sorgten schon während der ersten Halbzeit für einen 2:0-Vorsprung der Landeshauptstädter. Oliver Zech (49.) brachte die Gäste aus Ostwestfalen zwar kurz nach der Pause auf 2:1 heran, nur wenig später machte jedoch Fortuna-Torjäger Kemal Rüzgar (53.) mit seinem neunten Saisontreffer alles klar.

Aachen holt 0:2-Rückstand auf

Tabellenführer und Titelverteidiger Borussia Mönchengladbach U 23 verpasste zum Restrundenstart den vierten Sieg in Serie. Die Mannschaft von Trainer Arie van Lent kam am Freitag gegen Alemannia Aachen trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus. Der neue Aachener Trainer Fuat Kilic feierte mit dem Punktgewinn ein gelungenes Debüt. Die Alemannia liegt als Tabellensechster aber weiterhin neun Punkte hinter den Gladbachern zurück.

Vor 1884 Zuschauern im Rheydter Grenzlandstadion brachte Bilal Sezer (20.) die Borussia mit einem Schuss von der Strafraumgrenze 1:0 in Führung. Mit seinem zwölften Saisontreffer baute Marlon Ritter (33.) den Vorsprung aus. Der Jungprofi traf mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Noch vor der Pause schöpften die Gäste aus Aachen neue Hoffnung, weil Meik Kühnel (44.) der Anschlusstreffer gelang. Der 21-jährige Mittelfeldspieler, der erst während der Winterpause aus der U 23 fest in den Kader der ersten Mannschaft aufgerückt war, erzielte dabei sein erstes Regionalliga-Tor. Für den Endstand sorgte Fabian Graudenz (55.). In der Schlussphase hatten beide Teams noch die Chance zum Siegtreffer, es blieb jedoch - wie schon im Hinspiel in Aachen (1:1) - beim Remis.

Fünf Spiele abgesagt

Die starken Regenfälle in Nordrhein-Westfalen würfeln den Spielplan zum Restrundenstart in der Regionalliga West durcheinander. Bereits fünf Partien des 21. Spieltages wurden abgesagt. So fielen am Samstag die Partien der Sportfreunde Lotte (gegen Rot-Weiß Oberhausen ), der SG Wattenscheid 09 (gegen TuS Erndtebrück ), der SSVg. Velbert (gegen SV Rödinghausen ) und der U 23 von Schalke 04 (gegen Rot Weiss Ahlen ) wegen Unbespielbarkeit der Plätze aus. Zuvor war schon die Partie zwischen dem SC Verl und der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund wegen laufender Umbaumaßnahmen im Stadion an der Poststraße abgesagt worden. Neue Termine stehen noch nicht fest.