Hilfe-Center

Hilfe-Center:

Regionalliga

Regionalligen:

Verbände

Verbände:

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Themenwoche Vereinsarbeit|05.06.2015|12:00

Qualifiziert - für die schönste Nebensache

Wer Fußball-Lehrer werden will, fängt am besten im Bereich Training und Service an. [Foto: DFB]

2,5 Millionen junge Spielerinnen und Spieler in Deutschland wollen das Fußballspielen in Vereinen und Verbänden lernen. 200.000 Trainerinnen und Trainer leiten daher pro Woche etwa 400.000 Trainingseinheiten. Den Spielbetrieb und alles drumherum organisieren 1,7 Millionen Ehrenamtliche und freiwillige Helfer. Fußball in Deutschland ist beliebt wie nie zuvor. Eine der zentralen Fragen beim DFB ist daher: Wie können wir die Vereine stärken? Antwort: Durch Ausbildung, Fortbildung und Weiterbildung.

"Es ist unsere Philosophie, von der Spitze des Verbandes immer auch die Basis im Blick zu haben", sagt DFB-Präsident Niersbach. Die Ziele der Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen des DFB sind klar: Deutschlands Fußballer zu qualifizieren – für die schönste Nebensache der Welt. Die Maßnahmen orientieren sich an Erkenntnissen aus der Wissenschaft und Erfahrungen aus der Praxis. Und sind sehr vielseitig – je nach Aufgabe im Verein und Qualifizierungs-Level der Teilnehmer. FUSSBALL.DE gibt Euch anlässlich unserer Themenwoche Vereinsarbeit einen Überblick, welche Aus-, Fort, und Weiterbildungsmaßnahmen es gibt.

Die Basis der Ausbildung von Trainern und Vereinsmitarbeitern ist Euch schon gut bekannt: Unser großer Bereich Training & Service auf FUSSBALL.DE . Kostenlos und frei zugänglich findet Ihr hier individuell auf Eure Bedürfnisse zugeschnittene Informationen und Praxishilfen. Gemeinsam mit den Infoabenden, den DFB-Mobilen und den Kurzschulungen soll es den Trainern und Vereinsmitarbeitern jenes "Basiswissen zum Anfassen verschaffen, um eine Rasselbande mit 15 oder 20 Kindern optimal zu beherrschen und Spaß bei der Sache zu haben", so Niersbach.

DFB-Experten in den Vereinen

„Basiswissen zum Anfassen, um eine Rasselbande mit 15 oder 20 Kindern optimal zu beherrschen und Spaß bei der Sache zu haben"

Die Info-Abende des DFB liefern detaillierte Informationen zu einer Vielzahl an Trainingsschwerpunkten und sind so perfekte Trainingshilfen für Vereinstrainer. Ihr findet hier ein breites Angebot an Themen vom Training des Dribblings über den Kopfball bis hin zum spielorientierten Schnelligkeitstraining. So ergeben die DFB-Info-Abende eine informative Übersicht über die Ausbildungsinhalte der Talentförderung. Alle Broschüren stehen per Online-Blätterfunktion im Bereich Training & Service zur Verfügung.

Im DFB-Mobil schickt der DFB geschulte Trainer in Vereine und Schulen, um dort bei einer Demo-Einheit moderne Trainingsmethodik zu vermitteln und in einer anschließenden Informationsveranstaltung weitere hilfreiche Tipps rund ums Training und das Vereinsleben zu geben. Im Rahmen der Kurzschulungen kommen Experten der Landesverbände in die Vereine, um vor Ort fußballpraktische und überfachliche Inhalte zu vermitteln. Das können Trainingstipps zu verschiedenen Altersklassen sein, aber auch Schulungen zu Themen wie Integration, Mannschaftsführung oder Futsal.

Für Vereinsmitarbeiter besonders interessant dürften die Kurzschulungen 14 ("Wie gewinne ich ehrenamtliche Mitarbeiter für die Vereinsarbeit?") und 15 ("Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer?") sein. Hier entwickeln Vereinsvertreter gemeinsam mit dem Referenten Lösungswege und Chancen, wie Vereine weiterhin vom Ehrenamt profitieren können. Jugendleiter/-innen erhalten Hilfe bei der Aufgabe, neue Kinder- und Jugendtrainer für den Verein zu gewinnen. Eine Kurzschulung für den Verein bucht Ihr am besten über die zuständigen Ansprechpartner in Eurem jeweiligen Landesverband .

Lizenzvorstufen und Lehrgänge

Als nächster Schritt in der Ausbildungspyramide folgen die sogenannten Lizenzvorstufen . Die Schulungen zu einer Lizenzvorstufe vermitteln Euch profilspezifische Kenntnisse, von denen Ihr in der alltäglichen Praxis profitieren könnt. Diese Ausbildungen werden von den einzelnen Landesverbänden angeboten und durchgeführt. Ihr könnt zwischen folgenden Teamleiter-Modulen wählen: Kinder, Jugend, Erwachsene, Freizeit- und Gesundheitssport und Torhüter.

Für Vereinsmitarbeiter gibt es auf diesem Level ebenfalls mehrere Ausbildungen im Rahmen der DFB-Qualifizierungsoffensive . Neben den sportpraktischen und jugendpflegerischen Ausbildungsangeboten wird hier die dritte Säule "Fußballmanagement" immer wichtiger. Momentan gibt es folgende Lehrgänge: Vereinsmanager , Vereinsjugendmanager , Vereinsassistent und Übungsleiter C+P .

Die meisten dieser Lehrgänge und Maßnahmen finden auf der Ebene der Landesverbände statt. Hier findet Ihr den zuständigen Ansprechpartner aus Eurem Verband. Wer den nächsten Schritt zum ausgebildeten Trainer gehen möchte, kann die Trainer-C-Lizenz erwerben. Hier erklären wir Euch, wie das mit der Trainerausbildung funktioniert.

Anzeige