Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Regionalliga |28.03.2016|20:00

RL Nord: Rehden macht Titelrennen spannend

Beendet Oldenburgs 22 Spiele anhaltende Serie: der BSV SW Rehden. [Foto: imago/objectivo]

Das Rennen um die Staffelmeisterschaft in der Regionalliga Nord ist wieder spannend. Spitzenreiter VfB Oldenburg musste sich in einer Nachholbegegnung vom 22. Spieltag 0:1 (0:0) beim BSV SW Rehden geschlagen geben. Der Vorsprung auf die zweitplatzierte U 23 des VfL Wolfsburg (2:1 beim TSV Havelse) beträgt noch zwei Zähler. Oldenburg hat aber ein Spiel weniger absolviert. Den Siegtreffer für die von Ex-Profi Fabian Gerber trainierten Rehdener hatte Andor Bolyki (87.) in der Schlussphase erzielt. Bolyki war rund 20 Minuten zuvor für den verletzungsbedingt ausgewechselten Danny Arend ins Spiel gekommen. Arend wurde mit Verdacht auf Wadenbeinbruch ins Krankenhaus gefahren.

Oldenburg verlor zum zweiten Mal innerhalb von 48 Stunden. Am Samstag hatte der VfB im Halbfinale des Niedersachsenpokals 1:2 gegen den Ligakonkurrenten SV Drochtersen/Assel verloren und damit den Einzug in den DFB-Pokal verpasst. In der Liga endete die Rekordserie von 22 Spielen ohne Niederlage.

Wolfsburg macht Boden gut, Flensburg verpasst Anschluss

Die U 23 des VfL Wolfsburg setzte sich in einer Nachholbegegnung des 24. Spieltages 2:1 (0:0) beim TSV Havelse durch. Die Treffer für die Wölfe hatten Gergely Bobal (48.) und Sebastian Wimmer (59.) erzielt. Deniz Undav (57.) traf für Havelse zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Für die von Ex-Profi Valerien Ismael trainierten Wolfsburger war es der dritte Sieg in Serie. Havelse verlor zu Hause erstmals nach drei Spielen.

Der ETSV Weiche Flensburg hat es verpasst, bis auf fünf Zähler an Tabellenführer Oldenburg heranzurücken. Beim SV Meppen kam die Mannschaft von ETSV-Trainer Daniel Jurgeleit in einer Nachholpartie vom 6. Spieltag nicht über ein 2:2 (0:0) hinaus. Der Rückstand auf die Spitze beträgt jetzt sieben Punkte. Ex-Profi Fiete Sykora (67.) war Mitte der zweiten Halbzeit für das 1:0 der Gäste verantwortlich. Jovan Vidovic (70.) und Mirco Born (82.) drehten die Partie zugunsten der Meppener. Kurz vor Schluss rettete der nur wenige Augenblicke zuvor eingewechselte Timo Carstensen (88.) dem ETSV Weiche zumindest das Remis. Für Flensburg war es das dritte Unentschieden in Folge. Meppen wartet seit vier Begegnungen auf einen Sieg.

Norderstedt dreht Spiel gegen Drochtersen/Assel

Der FC Eintracht Norderstedt setzte sich in einer Nachholpartie vom 22. Spieltag gegen den Aufsteiger SV Drochtersen/Assel 3:2 (1:2) durch, überholte die SVD und rangiert jetzt auf Platz vier. Dabei hatten die Gäste, die am Samstag durch das 2:1 beim VfB Oldenburg am Ostersamstag sensationell in den DFB-Pokal eingezogen waren, zweimal in Führung gelegen. Nikola Serra (15.) und Jasper Gooßen (37.) trugen sich für die Mannschaft von SVD-Trainer Enrico Maaßen in die Torschützenliste ein. David Karg Lara (21.) und Jan-Philipp Rose (50.) glichen aber für die Gastgeber aus. Björn Nadler (85., Foulelfmeter) führte Norderstedt auf die Siegerstraße. Dem Foulelfmeter war eine Notbremse von SVD-Akteur Sven Sören Zöpfgen (84.) vorausgegangen. Dafür sah er von Schiedsrichter Lukas Kirchland (Osnabrück) die Rote Karte. Eintracht-Kapitän Philipp Koch (56.) hatte es verpasst, frühzeitig das 3:2 zu erzielen, verschoss einen Foulelfmeter. Für Drochtersen/Assel war es die erste Niederlage nach zehn Spielen.

Der VfV Borussia Hildesheim hat in einem Nachholspiel vom 13. Spieltag gegen Mitaufsteiger TSV Schilksee einen wichtigen 3:0 (0:0)-Heimerfolg im Rennen gegen den Abstieg eingefahren. Nach dem zweiten Sieg innerhalb von 48 Stunden (am Ostersamstag gab es einen 2:1-Auswärtssieg beim BV Cloppenburg ) beträgt der Vorsprung vor der Abstiegszone fünf Zähler. Vor 1627 Zuschauern erzielten Omar Fahmy (57.), Niklas Teichgräber (72.) und Dominic Hartmann (90.+2) die Hildesheimer Tore. Schilksee ist mit drei Zählern weiterhin abgeschlagenes Tabellenschlusslicht und wartet noch auf den ersten Saisonsieg.

Die U 23 von Hannover 96 hat ebenfalls einen Befreiungsschlag im Rennen um den Klassenverbleib gelandet. Beim direkten Konkurrenten Goslarer SC gab es in einer Nachholbegegnung des 21. Spieltages einen 3:0 (0:0)-Auswärtssieg. Der Vorsprung auf die Gefahrenzone ist auf sechs Punkte angewachsen. Noah-Joel Sarenren Bazee (52./61.) und Valmir Sulejmani (90.) trugen sich für die Hannoveraner in die Torschützenliste ein. Goslar hat seit fünf Partien nicht gewonnen, markierte in den zurückliegenden drei Begegnungen kein Tor. Die Abstiegsränge sind fünf Zähler entfernt.