Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Traum erfüllt |17.02.2019|13:00

Rochelt darf nun für Topklub stürmen

Von Memmingen zu den Bayern: Jannik Rochelt (rechts).[Foto: imago/foto2press]

Erst vor wenigen Monaten hatte Jannik Rochelt im Interview mit FUSSBALL.DE gesagt, einmal Profi werden zu wollen. „Ein absoluter Traum wäre es, irgendwann einmal für einen Topklub zu spielen“, so der 20 Jahre alte Offensivspieler Anfang November. Wie schnell Träume manchmal wahr werden können, zeigt jetzt die Verpflichtung durch den FC Bayern München II. Hier hat Rochelt einen Vertrag bis Sommer 2021 unterzeichnet und jagt damit ab sofort beim Tabellenführer der Regionalliga Bayern das runde Leder - und kann sich langfristig für höhere Aufgaben beim Rekordmeister empfehlen.

Bereits in der B-Jugend stand Jannik Rochelt für den FC Memmingen auf dem Rasen und hat sich seit jeher stetig weiterentwickelt. Nicht zuletzt dank seiner mit acht Treffern und acht Assists starken Hinrundenbilanz steht der in der vergangenen Saison noch abstiegsgefährdete FC Memmingen aktuell auf dem fünften Rang in der  Regionalliga Bayern . So ist es nicht verwunderlich, dass der Offensivspieler ins Visier des FC Bayern München geriet. „Jannick ist einer der auffälligsten Spieler der Regionalliga Bayern und in einem Alter, im dem er sich immer noch weiterentwickeln kann. Wir freuen uns sehr, dass er den nächsten Schritt in seiner Karriere beim FC Bayern unternehmen möchte“, äußert sich FCB-Nachwuchschef Jochen Sauer auf der Vereinswebseite zum Zugang.

Zur positiven Entwicklung des Youngsters hat nicht zuletzt dessen Zeit am DFB-Stützpunkt in Wangen im Allgäu beigetragen. Einer seiner damaligen Stützpunkttrainer, Joachim Baur, ist stolz an Jungs wie Jannick Rochelt „zusätzlich zur Vereinsarbeit etwas mitgeben zu können“. Obwohl Jannick am Stützpunkt bereits gut gespielt habe, sei er damals „noch nicht großartig herausgestochen“, gibt Baur zu. Doch auf seinem Weg aus der Memminger Jugend über deren Landesligateam habe er sich peu à peu für die Regionalliga empfohlen. Dabei sei der 20-Jährige vor allem durch seine „Zielstrebigkeit und seinen Fleiß“ aufgefallen. „Er hat sehr, sehr viele gute Spiele gemacht und immer an sich geglaubt“, beschreibt der Stützpunkttrainer.

Gelernter Bankkaufmann

„Er hat sehr, sehr viele gute Spiele gemacht und immer an sich geglaubt“

Bevor Rochelt den Vertrag beim FC Bayern München unterschrieb, hat er Anfang dieses Jahres seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse Memmingen abgeschlossen. Dass dies ein vernünftiger Weg ist, sieht auch Baur: „Es ist durchaus sinnvoll, sich als junger Spieler ein zweites Standbein aufzubauen, denn der Weg zum Profi kann beispielsweise durch eine Verletzung schnell ins Stocken geraten. Jannik steht mit beiden Beinen im Leben und ist damit ein Vorzeigebeispiel“.

Rochelt selbst wird auf der Webseite des FC Bayern mit folgenden Worten zitiert: „Als ich vom Interesse der Bayern gehört habe, musste ich gar nicht lange überlegen. Ich freue mich riesig über diese große Chance und hoffe, dass ich meinen Teil zum anvisierten Aufstieg leisten kann.“ Aktuell befindet sich der FC Bayern II im Wintertrainingslager in Dallas/Texas. Hier hat Jannick Rochelt im Rahmen des Premier League International Cups bereits seinen ersten Einsatz absolviert. Bayern-Trainer Holger Seitz sei vom Neuzugang aus Memmingen durchaus angetan, verrät sein ehemaliger Stützpunkttrainer Baur.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter