Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Erste Niederlage|10.08.2019|17:40

Rosenheim entthront Mintals Nürnberger

Starke Leistung: Der TSV 1860 Rosenheim gewinnt beim bis dahin ungeschlagenen 1. FC Nürnberg II.[Foto: imago images / Zink]

Die U 21 des 1. FC Nürnberg hat es am 6. Spieltag in der Regionalliga Bayern erstmals erwischt. Nach 13 von möglichen 15 Punkten aus den ersten fünf Partien kassierte das Team von Trainer und Ex-Profi Marek Mintal eine 1:3 (1:2)-Heimniederlage gegen den TSV 1860 Rosenheim und ging damit zum ersten Mal unter der Regie des früheren Bundesliga-Torschützenkönigs leer aus. Dadurch verlor der "Club" auch die Tabellenführung an den jetzt punktgleichen Nachbarn SpVgg Greuther Fürth II.

Überragender Mann der Partie war TSV-Stürmer Luftetar Mushkolaj (32./39./73.), der mit einem Dreierpack für die Entscheidung sorgte. Dabei war der FCN noch durch einen Kopfball von Lukas Schleimer (18.) 1:0 in Führung gegangen. In der Schlussphase handelte sich Nürnbergs Torschütze wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein (84.).

Der neue Spitzenreiter aus Fürth, der erst fünf Begegnungen bestritten hat, ist nach dem 2:1 (2:0) gegen den VfR Garching die einzige noch unbesiegte Mannschaft. Die Mannschaft von Trainer Petr Ruman stellte schon früh durch einen Doppelpack von Elias Abouchabaka (14./20.) die Weichen auf Sieg. Nach dem Anschlusstor von Maximilian Berwein (64.) drängten die Garchinger zwar auf den Ausgleich, konnten letztlich aber die dritte Niederlage hintereinander nicht verhindern.

Titelaspiranten Schweinfurt und Türkgücü bleiben dran

Zur Tabellenspitze aufgeschlossen hat Titelaspirant 1. FC Schweinfurt 05 durch den knappen 3:2 (2:2)-Heimsieg gegen den SV Heimstetten. Lamar Yarbrough (7.) und Amar Suljic (15.) sorgten für einen schnellen 2:0-Vorsprung des Favoriten. Die Gäste schlugen aber noch während der ersten Halbzeit durch Fabio Sabbagh (17.) und Stefan Reuter (40.) zurück. Nach der Pause ließ Marco Fritscher (48.) die Schweinfurter Anhänger unter den 1140 Zuschauern´jubeln. Heimstetten fiel durch die vierte Niederlage im fünften Saisonspiel an das Tabellenende zurück.

Gut erholt präsentierte sich der ambitionierte Aufsteiger Türkgücü München nach der zweiten Saisonniederlage (1:2 in Buchbach). Nach dem 3:2 (3:2)-Heimsieg gegen die U 23 des FC Augsburg trennt das Team von Türkgücü-Trainer Reiner Maurer mit jetzt zwölf Punkten nur ein Zähler von der Tabellenspitze.

Auch von einem frühen Rückstand durch einen Treffer von Kilian Jakob (9.) ließen sich die Münchner nicht beirren, wendeten durch drei Tore innerhalb von 13 Minuten das Blatt. Benedikt Kirsch (20.), Kasim Rabihic (22.) und Marco Holz (33.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Sebastiano Nappo (41., Foulelfmeter) verkürzte noch einmal für den FCA, konnte die dritte Niederlage hintereinander aber auch nicht mehr verhindern.

"Es war ein packendes Spiel, das wir verdient gewonnen haben", meinte Reiner Maurer, fügte aber gleich hinzu: "Wir müssen weiter daran arbeiten, die Defensive zu stabilisieren."

Schalding-Heining gelingt Befreiungsschlag

Nach vier Niederlagen aus den ersten fünf Partien gelang dem SV Schalding-Heining der erhoffte Befreiungsschlag. Mit dem 3:1 (1:1) beim Aufsteiger TSV Rain/Lech verließen die Passauer den letzten Tabellenplatz. Die Hausherren kassierten ihre erste Heimniederlage.

Dabei hatte die Partie für das Team von TSV-Trainer Alex Käs optimal begonnen. Michael Knötzinger (6.) brachte Rain/Lech mit einem sehenswerten Treffer 1:0 in Führung. Der SVS konterte jedoch umgehend, kam durch Michael Pillmeier (9.) zum schnellen Ausgleich. Zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte Stefan Rockinger (49.) die Gäste per Handelfmeter auf die Siegerstraße. Nur wenig später machte erneut Rockinger (55.) alles klar.

Aufsteiger TSV Aubstadt und der FC Memmingen trennten sich 1:1 (1:1). Durch ein Blitztor von Olcay Kücük (1.), der im Anschluss an einen Eckball erfolgreich war, gingen die Gäste aus dem Allgäu früh in Führung. Per Kopfball gelang Michael Dellinger (30.) nach einem Freistoß von Ingo Feser der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit hatte der TSV mehr vom Spiel, verpasste jedoch den dritten Dreier in Serie. Während Ausbstadt als Tabellenfünfter im oberen Drittel rangiert, belegt Memmingen den 17. und vorletzten Platz.

Der zuvor zweimal in Folge siegreiche SV Wacker Burghausen kam gegen Viktoria Aschaffenburg nicht über ein 0:0 hinaus. Zwar waren die Hausherren die deutlich aktivere Mannschaft, blieben aber ohne zählbaren Erfolg. Kurz vor der Pause fischte Viktoria-Schlussmann Kevin Birk einen Schlenzer von Felix Bachschmid aus dem Winkel. Auch nach der Pause ließen die geschickt verteidigenden Aschaffenburger nur wenige hochkarätige Chancen zu, konnten ihre Konter aber ebenfalls nicht nutzen.

 

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter