Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Webtalk |01.08.2020|12:00

Sarpei spricht über Rassismus im Fußball

Hans Sarpei: "Menschen anderer Hautfarbe sind genauso Deutsche wie andere auch."[Foto: 2012 Getty Images]

Der zweimalige WM-Teilnehmer und langjährige Bundesligaprofi Hans Sarpei hat zum Start der Fußball-Ferien-Freizeiten der DFB-Stiftung Egidius Braun in einem Webtalk mit Jugendlichen über Rassismus im Fußball gesprochen. "Als wir mit Fortuna Köln bei Energie Cottbus spielten, hörte man  jedes Mal, wenn ich am Ball war, sehr laute Affengeräusche, dabei heißt es doch, die spielten im Stadion der Freundschaft. Auch Bananen flogen damals", erinnerte sich Sarpei, der schon als Kind in Köln-Chorweiler erste Erfahrungen mit Rassismus machen musste. "Wenn du dann, etwa beim Einkaufsgang mit der Mutter, 'Neger' genannt wurdest, versteht man das als zehnjähriger Junge doch gar nicht."

Der Talk mit Sarpei, der während seiner erfolgreichen Karriere 190 Bundesligaspiele bestritten hat, war ein Programmpunkt der am Sonntag beendeten Fußball-Ferien-Freizeiten der dem heutigen DFB-Ehrenpräsidenten Egidius Braun gewidmeten DFB-Stiftung. Erstmals müssen die Ferien-Freizeiten bedingt durch Covid-19 virtuell stattfinden.

Als er später in den Junioren-Mannschaften herausstach, berichtete Sarpei weiter, sei er von Eltern der gegnerischen Mannschaft rassistisch angefeindet worden, "besonders dann, wenn ich gerade ein richtig gutes Spiel machte." Selbst innerhalb der Mannschaften in der Bundesliga habe es später Formen eines subtilen Rassismus gegeben, teils aus Unwissenheit und Gedankenlosigkeit. "Eine Person muss kein Rassist sein, und kann sich trotzdem rassistisch äußern." Vieles sei inzwischen besser geworden, in den Mannschaften, unter den Fans. Sarpei wünscht sich dennoch mehr Aufklärung und Bewusstseinsbildung. "Es ist gut, dass derzeit so viel über dieses Thema geredet wird. Wir müssen manchen Menschen auch Brücken bauen. Jetzt haben wir die Chance, zusammenzukommen und uns besser kennenzulernen."

Freundschaftsspiele in Afrika

"Menschen mit einer anderen Hautfarbe und Religion können genauso Deutsche sein wie andere auch. Keinen Deut mehr oder weniger"

Der in der ghanaischen Hafenstadt Tema geborene Sarpei erneuerte seinen Herzenswunsch: "Es wäre schön, wenn die deutsche Nationalmannschaft Freundschaftsspiele in den Ländern bestreiten würde, aus denen die Eltern der Spieler herkamen. Also etwa in Ghana." Gerald Asamoah wurde in Ghana geboren, woher auch Jérôme Boatengs Vater stammt.

Sarpei sagte weiter: "Menschen mit einer anderen Hautfarbe und Religion können genauso Deutsche sein wie andere auch. Keinen Deut mehr oder weniger. Hautfarbe oder Religion sagen nichts über die Nationalität eines Menschen aus. Das müssen wir alle endlich respektieren und verstehen."

Knapp eine Stunde erzählte Hans Sarpei auch über seine internationale Karriere, unter anderem über den Einzug ins WM-Viertelfinale bei der WM 2010. Später hatten die Jungen und Mädchen bei den Fußball-Ferien-Freizeiten der DFB-Stiftung Egidius Braun im Fußball-Talk die Gelegenheit, Bundesliga-Schiedsrichter Florian Badstübner ihre Fragen zu stellen. Außerdem berichtete Junioren-Cheftrainer Meikel Schönweitz über die Arbeit der DFB-Jugendnationalmannschaften. Am Sonntag schloss das Programm mit einem Gespräch mit A-Nationalspieler Jonathan Tah. Kostenfrei anmelden konnte man sich über die Internetseite  www.fussball-ferien-freizeiten.de .

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter