Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Darlehenszusage |08.11.2018|11:00

Spielbetrieb in Erfurt vorerst gesichert

Liquiditätslücke vorerst geschlossen: Bei Rot-Weiß Erfurt geht der Spielbetrieb weiter.[Foto: imago/Bild13]

Der Spielbetrieb von Rot-Weiß Erfurt in der Regionalliga Nordost ist zumindest bis zum Jahresende gesichert. Das gab der Traditionsverein offiziell bekannt. Ein Sponsorenpool hat sich nach intensiven Gesprächen mit Insolvenzverwalter Volker Reinhardt bereit erklärt, die aktuelle Liquiditätslücke von etwa 120.000 Euro zu schließen.

Die Erfurter waren in Bedrängnis geraten, da eine Zusage für ein Darlehen vor wenigen Tagen kurzfristig zurückgezogen worden war. Für den Fall, dass sich keine neuen Geldgeber gefunden hätten, drohte die Einstellung des Spielbetriebs ( FUSSBALL.DE berichtete ).

Ausgliederung der ersten Mannschaft geplant

Um den Verein langfristig neu aufzustellen, planen die Verantwortlichen von Rot-Weiß Erfurt jetzt unter anderem die Ausgliederung der ersten Mannschaft aus dem Gesamtverein. Nach der Zusage des Sponsorenpools „kann der Ausgliederungsprozess somit umgesetzt werden“, heißt es in der Erklärung des Klubs.

Rot-Weiß Erfurt hatte am 14. März einen Insolvenzantrag gestellt. Neun Punkte Abzug waren in der vergangenen Drittligasaison die Folge. Zusätzlich zum Abzug eines weiteren Zählers wegen einer nicht geschlossenen Liquiditätslücke stand Erfurt ab dem 5. April mit 22 Punkten Rückstand auf Platz 17 (bei noch sechs ausstehenden Spieltagen) als erster Absteiger der Saison fest.

Bis dahin war Rot-Weiß Erfurt der einzige Verein, der in allen vorherigen Spielzeiten in der 3. Liga vertreten war. Aktuell belegt das Team von Trainer und Ex-Nationalspieler Thomas Brdaric in der Regionalliga Nordost den vierten Tabellenplatz.

Anzeige