Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Heißes Rennen |19.02.2020|13:30

Torjägerkanone® für alle: Der aktuelle Stand

Mit zwei Toren gegen Halle auf Platz eins der Torjägerliste: Bayerns Kwasi Okyere Wriedt (vorne).[Foto: 2020 Getty Images]

Während sich die meisten Amateurkicker aktuell noch im Winterschlaf befinden, gehen in vereinzelten Ligen die Angreifer schon wieder auf Torejagd. Auch weil die Konkurrenz teilweise nicht eingreifen konnte, brachte alleine das vergangene Wochenende vier neue Spitzenreiter im Kampf um die "Torjägerkanone® für alle".

In der dritten Liga setzte Kwasi Okyere Wriedt ein Zeichen im Kampf um die Törjägerkanone. Mit seinem Doppelpack war der Stürmer maßgeblich am 6:1-Kantersieg der kleinen Bayern gegen den Halleschen FC beteiligt. Der Deutsch-Ghanaer erhöht sein Trefferkonto damit auf 17 Tore und steht nun alleine an der Spitze der Drittliga-Angreifer. Weil der gelbgesperrte Philipp Hosiner ( Chemnitzer FC ) an diesem Wochenende nicht auf Torejagd gehen konnte, zog Albert Bunjaku ( Viktoria Köln ) mit dem zuvor so treffsicheren Chemnitzer Torjäger wieder gleich. Beide stehen nun bei 15 Treffern und teilen sich den zweiten Platz.

Engelmann baut Vorsprung aus

Während sich Sebastian Jacob ( 1.FC Saarbrücken ) und Andre Becker ( FC Astoria Walldorf ) mit ihren Teams noch in der Winterpause befinden, nutzte der aktuelle Spitzenreiter der Torjägerliste Simon Engelmann ( SV Rödinghausen ) die Zeit am vergangenen Wochenende, um seinen Vorsprung weiter auszubauen. Mit 21 Treffern in 23 Spielen bricht Engelmann als erster Spieler in den Regionalligen die 20-Tore-Marke und hat nun gleichzeitig vier Tore Vorsprung auf Jacob und Becker (je 17). Die beiden Verfolger starten erst am kommenden Wochenende wieder in die Regionalliga Südwest. Die bayerischen Stürmer müssen sich sogar noch länger gedulden. Für sie geht die Torejagd erst wieder Anfang März weiter.

In den unteren Amateurligen ist größtenteils noch Winterpause. Lediglich Stefan Winkel ( TSV Sasel ) profitierte von dem größtenteils noch anhaltenden Zwangsstillstand der Rangliste. Der Stürmer aus der Oberliga Hamburg schaffte durch seinen Doppelpack beim 7:1 gegen den Meiendorfer SV den Sprung in die Top-Ten der Torschützenliste in den 5. Ligen. Durch seine Treffer Nummer 17 und 18 verdrängte er damit Marco Pajonk ( 1.FC Phönix Lübeck ) vom neunten Rang.

Ayan zieht davon, da Costa Pereira an Bugla vorbei

Auch in Liga sechs gab es einen einzelnen Profiteur. Spitzenreiter Oguz Ayan vom FC Mönchengladbach baute seinen Vorsprung durch einen Dreierpack am Wochenende auf sieben Tore aus, während die Konkurrenz auf der Stelle trat. Kiyan Soltanpur vom FC Wilmersdorf ist der Mann der Stunde in den siebten Spielklassen. Er schob sich durch zwei Tore von Position elf auf Platz sechs nach vorne. In den neunten Ligen gibt es gar einen neuen Anführer des Tableaus. Kamil Drzymala von Germania Hersel schnürte am Wochenende einen Viererpack und zog dadurch mit Nico Hubert Offermans und Petr Pleva nach Treffern gleich. Weil Drzymala aber erst 14 Partien absolviert hat, sieht ihn das Ranking ganz oben.

Der größte Gewinner der Winterpause ist allerdings Fabio da Costa Pereira von Fortuna Emsdetten . Der Angreifer vollzog den Jahreswechsel in den 10. Ligen mit sechs Toren Rückstand auf Sven Bugla. Nun, nach einem neuerlichen Dreierpack am Wochenende, hat er 55 Buden auf dem Konto und damit zwei Tore Vorsprung, während Bugla erst im März wieder ran darf.

Harder weiter vorne

Am vergangenen Wochenende ging auch die Frauen-Bundesliga wieder an den Start. Angeführt wird die Liste immer noch von Pernille Harder. Die Stürmerin des VfL Wolfsburg baute beim 5:2-Sieg gegen den direkten Meisterschaftskonkurrenten TSG Hoffenheim nicht nur die Tabellenführung weiter aus. Sie schnürte außerdem einen Doppelpack und erzielte damit ihren 20. Saisontreffer. Damit machte sie einen großen Schritt im Rennen um die Torjägerkanone. Der Abstand zu Lara Prasnikar (14) und Nicole Billa (14) beträgt nun sechs Tore.

In der 2. Bundesliga und in der Regionalliga der Frauen ist aktuell noch Winterpause. Daher gab es keine Veränderungen in der Torschützenliste. Die 2. Bundesliga wird nach wie vor von Selina Cerci vom SV Werder Bremen angeführt. In der Regionalliga kommt es in der zweiten Saisonhälfte zum Schlusssprint zwischen Johanna Hildebrandt und Kristin Götz - beide mit jeweils 22 Toren - im Rennen um die Torjägerkanone.

In den unteren Frauenligen wird teilweise schon wieder gespielt. Jedoch gab es in den Torschützenlisten keine nennenswerten Veränderungen.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter