fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Mertesacker köpft Arsenal zum Sieg

20.04.2013, 22:29 Uhr | FUSSBALL.DE, dpa

Per Mertesacker (li.) trifft für Arsenal. (Quelle: Reuters)

Per Mertesacker (li.) trifft für Arsenal. (Quelle: Reuters)

Das Sonderlob von Trainer Arsene Wenger scheint Per Mertesacker beflügelt zu haben. Der deutsche Nationalspieler hat dem FC Arsenal in der Premier League einen wichtigen Erfolg im Kampf um die Champions-League-Qualifikation beschert. Der Innenverteidiger köpfte das Tor des Tages beim 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Fulham.

"Vielleicht ist er weniger elegant und der visuelle Eindruck weniger ansprechend, aber er ist effizient und intelligent", sagte Wenger vor der Partie über Mertesacker und reagierte damit auf die anhaltende Kritik am 28-Jährigen. "Er harmoniert gut sowohl mit Vermaelen als auch mit Koscielny. Das sind gute Partnerschaften. Mertesacker ist ein bisschen besser im Positionsspiel."

Podolski wieder nur Joker

Im kleinen Londoner Derby, in dem Fulhams Steven Sidwell und Arsenals Olivier Giroud jeweils Rot sahen, gelang den Gunners der fünfte Sieg aus den vergangenen sechs Premier-League-Spielen. Arsenal schob sich damit am 34. Spieltag mit nun 63 Punkten vorerst auf Platz drei vor - vorbei am FC Chelsea (61), der am Sonntag beim FC Liverpool antritt und zudem eine Nachholpartie zu absolvieren hat.

Das Siegtor in der 43. Minute war Mertesackers dritter Premier-League-Treffer - alle in dieser Saison erzielt und alle per Kopf. Sein DFB-Elf-Kollege Lukas Podolski kam in Fulhams Heimstätte Craven Cottage wieder nur als Joker zum Einsatz: Der Stürmer wurde für Tomas Rosicky (71.) eingewechselt.

Riether muss verletzungsbedingt passen

In der 90. Minute kassierte Giroud wegen eines groben Fouls die Rote Karte. Fulham hatte nach Sidwells Platzverweis bereits seit der zwölften Minute in Unterzahl agiert. Rechtsverteidiger Sascha Riether fehlte bei den Whites wegen einer Wadenblessur. Der Ex-Kölner hatte am Mittwoch gegen Chelsea einen Schlag abbekommen.

In die Karten spielte Arsenal auch, dass der sechstplatzierte FC Everton eine 0:1 (0:1)-Niederlage beim AFC Sunderland erlitt und damit bei 56 Zählern bleibt. Sunderland machte im Kampf gegen den Abstieg einen Sprung auf Platz 14 - der neue Trainer Paolo Di Canio feierte den zweiten Erfolg in seinem dritten Spiel.

Robert Huth kann doch noch siegen

Endlich mal wieder einen Dreier verbuchen konnte das im Jahr 2013 in eine schwere Krise geratene Stoke City. Das Team um den ehemaligen Nationalspieler Robert Huth gewann mit 2:0 (1:0) bei den Queens Park Rangers. QPR hat ebenso wie das Schlusslicht FC Reading (beide 24 Punkte) nur noch theoretische Chancen auf den Ligaverbleib.

Reading verlor 1:2 (0:0) bei Norwich City, das sich selbst als Tabellen-13. mit 38 Zählern seiner letzten Abstiegsängste entledigt haben dürfte. Der FA-Cup-Finalist Wigan Athletic muss dagegen nach dem 0:2 (0:1) bei West Ham United auf dem Relegationsplatz liegend noch gehörig zittern. West Bromwich Albion und Newcastle United trennten sich 1:1 (0:1).

Quelle: FUSSBALL.DE, dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Per Mertesacker köpft Arsenal London zum Sieg" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Per Mertesacker köpft Arsenal London zum Sieg" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Aktuelle News

Wieder Lauftraining
BVB-Star Marco Reus macht Fortschritte

Nach der verpassten WM arbeitet Reus am Comeback.

mehr
SCP-Coach Breitenreiter
"Sind der größte Außenseiter aller Zeiten"

Paderborns Coach André Breitenreiter im Interview.

mehr
Kein Mitleid für Bayern
Tönnies: FCB hat "keinen Grund zum Jammern"

Der Schalke-Boss sieht den Rekordmeister als Favorit.

mehr
 (Quelle: abc)