fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Roman Grill übernimmt Trainerposten in Ismaning

17.01.2013, 08:03 Uhr | FUSSBALL.DE

Roman Grill  (Quelle: imago\Lackovic)

Spielerberater Roman Grill kehrt ins Trainergeschäft zurück. (Quelle: Lackovic/imago)

Roman Grill bewegt sich seit wenigen Tagen zwischen zwei Welten. Vom Sitz seiner Sportmarketingagentur im Dreimühlenviertel in München ist es für den 46-Jährigen nicht weit bis zu seinem Arbeitsplatz in Ismaning. Eine gute halbe Stunde mit dem Auto benötigt der frühere Profi des FC Bayern München. Grill ist hauptberuflich Berater von Spielern wie Philipp Lahm oder Piotr Trochowski sowie Ski-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg. Jetzt ist Grill auch Trainer des Regionalligisten FC Ismaning. Knapp 20 Kilometer trennen Königsklasse und Amateurbereich.

Ungewöhnlich findet der ausgebildete Fußball-Lehrer, dessen Verpflichtung in Ismaning im November - zunächst als Mitglied der Sportlichen Leitung (zusammen mit Ex-Profi Manfred Rauscher) – schon für einiges Aufsehen gesorgt hatte, die neue Konstellation nicht. "Warum auch? Fußball bleibt doch Fußball. Als Berater coacht man seine Spieler indirekt. Es gilt immer eines: Wie werde ich möglichst erfolgreich?"

Mit Agenturhilfe: Neue Strukturen schaffen

Direkte Unterstützung bekommt der FC Ismaning dafür durch Grills Sportmarketingagentur, die inzwischen die neue Geschäftsstelle des Vereins bildet und unter anderem für Bereiche wie Spielbetrieb, Öffentlichkeitsarbeit oder Marketing zuständig ist. "Der FCI stößt bei den Anforderungen in der Regionalliga Bayern mit seinen vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern an Grenzen", erklärt der Agenturchef. "Daher möchten wir unsere Erfahrungen aus dem Profibereich weitergeben und neue Strukturen schaffen."

Den FC Ismaning soll Roman Grill aber nicht ausschließlich durch sein umfangreiches Netzwerk erfolgreich machen. Wenige Tage nach Neujahr trat der frühere Abwehrspieler die Nachfolge von Trainer Frank Schmöller an. "Als mir der Posten angeboten wurde, musste ich zwei Tage lang darüber nachdenken", sagt Grill, "doch es hat mich gereizt, ins Trainergeschäft zurückzukehren."

Foto-Show im Überblick
Ex-Bundesligastars im Amateurfußball
4 von 19 Bildern

Meistermacher und "rechte Hand" bei Bayern-Junioren

Nach seiner Spielerkarriere hatte Grill insgesamt acht Jahre in verschiedenen Funktionen beim FC Bayern München gearbeitet, zunächst als "rechte Hand" von Nachwuchskoordinator Björn Andersson. 2001 führte er die U 19 der Münchner als Trainer zum Gewinn der Deutschen A-Jugendmeisterschaft (3:2 im Finale bei Bayer 04 Leverkusen). Später betreute der gebürtige Haushamer die U 16-Mannschaft und arbeitete parallel in der Presseabteilung des deutschen Rekordmeisters. Den Lehrgang zum Fußball-Lehrer 2002 absolvierte Grill unter anderem zusammen mit Manfred Rauscher.

Mit seinem ehemaligen Weggefährten, der seit vielen Jahren in Ismaning lebt und in der Vergangenheit auch schon FCI-Trainer war, arbeitet Roman Grill nun eng zusammen. "Ismaning hat sich in den vergangenen Jahren sportlich stetig weiterentwickelt", sagt Rauscher, der früher Co-Trainer unter Michael Henke beim 1. FC Kaiserslautern war. "Die Regionalliga stellt eine große sportliche Herausforderung dar, so dass unser Ziel lautet, die Voraussetzungen für den nächsten Schritt zu machen."

Ismaning als Regionalliga-Standort etablieren

Die Zusammenarbeit des Duos Grill/Rauscher ist zunächst für drei Jahre geplant. In diesem Zeitraum möchte Roman Grill - bis Dezember des vergangenen Jahres auch Präsident seines Heimatvereins SG Hausham (Kreisliga) - den FC Ismaning fest in der Regionalliga etablieren. "Durch die Nähe zu den Nachwuchsleistungszentren von Bayern München, 1860 München und der SpVgg Unterhaching gibt es viele junge Talente in der Umgebung, für die wir als Klub attraktiv sein wollen", erklärt er.

Was die kurzfristigen Ziele betrifft, geht der Blick des Vereins aus der 15.000-Einwohner-Gemeinde vor den Toren Münchens bei nur sechs Punkten Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz erst einmal nach unten. Zumal mit Alexander Buch (zur SV 07 Elversberg) ein Stammspieler den FCI verlassen hat. "Für uns geht es nach der Winterpause darum zu zeigen, dass wir in dieser Liga mithalten können", sagt Roman Grill zurückhaltend. Bei seinem Einstand als Trainer wartet mit dem Heimspiel gegen den SC Eltersdorf am Samstag, 23. Februar, gleich das Duell mit einem direkten Konkurrenten. Eltersdorf liegt in der Tabelle vier Punkte hinter Ismaning auf dem Relegationsplatz.

Im April wartet das Vater-Sohn-Duell gegen den FC Bayern

Als "angenehm und inspirierend" beschreibt der 46-jährige Grill die ersten Einheiten nach seiner Rückkehr an die Seitenlinie. Viermal pro Woche geht es abends auf den Trainingsplatz. "Beim ersten Training sollte jeder Spieler sagen, auf welcher Position er sich am besten sieht", so Grill. "Ich werde mir auch in den nächsten Tagen ein genaues Bild der Fähigkeiten jedes Einzelnen machen."

Ein Wiedersehen mit seinem früheren Klub gibt es für Roman Grill am 20. April, wenn das Heimspiel gegen die U 23 des FC Bayern München ansteht. Dabei könnte es zu einem Vater-Sohn-Duell kommen. Grills Sohn Lukas erkämpfte sich vor der Winterpause einen Stammplatz in der Mannschaft von Mehmet Scholl. "Wenn ich gegen meinen Sohn Tennis spiele, will ich auch gewinnen", betont Roman Grill: "Warum also nicht auch beim Fußball?"

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Regionalliga: Philipp Lahms Berater wird Trainer" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Regionalliga: Philipp Lahms Berater wird Trainer" gefallen hat.

 
Anzeigen

Anzeige

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Mobil

Fußball Liveticker App Herzrasen

Herzrasen: Deutschlands schnellste Liveticker App

mehr

Mobil

Jetzt die Android App für die neue Saison 13/14 updaten

Zum Saisonstart 13/14 wurde die App auf zahlreichen Positionen verbessert!

mehr
Anzeige



Anzeige