fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

"Kleeblätter" kämpfen für glückliche Zukunft

20.02.2013, 16:56 Uhr | dfb.de, FUSSBALL.DE

RWO-Routinier Mike Terranova (re.) im Spiel gegen den FC Schalke II. (Quelle: imago\revierfoto)

RWO-Routinier Mike Terranova (re.) im Spiel gegen den FC Schalke II. (Quelle: revierfoto/imago)

23. April 2011: Rot-Weiß Oberhausen gewinnt in der 2. Bundesliga 2:0 gegen den Karlsruher SC. Es war der letzte Sieg der "Kleeblätter" in Liga zwei. Er liegt nicht einmal zwei Jahre zurück. In der Gegenwart kämpft Rot-Weiß in der viertklassigen Regionalliga West um den Klassenverbleib.

Es geht nicht nur darum, den dritten sportlichen Abstieg in Folge zu verhindern. Es geht auch um das finanzielle Überleben des Traditionsvereins, der einst mit Lothar Kobluhn (24 Treffer in der Saison 1970/71) sogar in der Bundesliga den Torschützenkönig stellte. Nur im Falle des Verbleibs in der 4. Liga können die vor wenigen Tagen vorgestellten Zukunftsvisionen der Oberhausener in die Tat umgesetzt werden.

"Oldie" Terranova blickt optimistisch nach vorne

Sturm-Routinier Mike Terranova, der bei RWO seit 2006 sämtliche Höhen und Tiefen mitgemacht hat (zwei Auf- und zwei Abstiege), verbreitet trotz aller Probleme Zuversicht und blickt optimistisch in die Zukunft. "Nach einer so langen Zeit im Verein ist es ganz selbstverständlich, dass mein Herz an RWO hängt", betont der 36-Jährige. "Ich mache mir aber keine Sorgen um den Verein, weil ich die Verantwortlichen kenne und weiß, was sie können. Der Vorstand hat mit seiner öffentlichen Bestandsaufnahme alle Spekulationen beendet und damit auch für Ruhe gesorgt." Ruhe, die die Rot-Weißen im Rennen um den Klassenverbleib dringend benötigen.

Schließlich sind die zukünftigen Ziele ehrgeizig: In der kommenden Saison wird die weitere Konsolidierung im oberen Tabellenmittelfeld der Regionalliga angestrebt. Dafür soll der aktuelle Kader zu großen Teilen gehalten und nur durch wenige externe Zugänge (maximal vier) verstärkt werden. Wichtige Leistungsträger sollen aus dem eigenen Nachwuchsbereich kommen. 2014/2015 wollen die Oberhausener dann wieder angreifen, um die Spitzenplätze und damit um den Aufstieg in die 3. Liga mitspielen - so weit die Theorie.

Bei drittem Abstieg in Serie droht das Aus

Sportliche Voraussetzung ist der Klassenverbleib in der aktuellen Spielzeit. Die Mannschaft von RWO-Trainer Peter Kunkel, der in den Oberhausener Zukunftsplanungen eine zentrale Rolle spielt, hat gerade einmal einen Zähler Vorsprung auf die Gefahrenzone. Ein erneuter Abstieg würde wohl das Aus für den Ruhrgebietsklub bedeuten.

Foto-Show
Kuriose Vereinsnamen im Überblick
4 von 36 Bildern

"Wir könnten unsere Verbindlichkeiten dann nicht mehr zurückführen", sagt RWO-Präsident Hajo Sommers. "Die A- und B-Junioren-Mannschaften müssten wir in diesem Fall aus dem Spielbetrieb der Bundesliga nehmen. Deshalb sind wir jetzt zum Erfolg verdammt, um unsere Zukunftsvision wahr werden zu lassen."

Liquiditätslücke in Höhe von 200.000 Euro

Kurzfristig müssen die Rot-Weißen eine Liquiditätslücke in Höhe von 200.000 Euro schließen. Wegen der schwachen sportlichen Leistungen in der Drittliga-Saison 2011/2012 und damit verbundenen finanziellen Ausfällen musste RWO einen Vorgriff von 650.000 Euro auf die aktuelle Spielzeit tätigen. "Diese Summe konnte bisher trotz erheblicher Einsparungen noch nicht komplett kompensiert werden", so Sommers.

Quelle: dfb.de, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Revierklub Rot-Weiß Oberhausen vor dem Aus" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Revierklub Rot-Weiß Oberhausen vor dem Aus" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr

Mobil

Fußball Liveticker App Herzrasen

Herzrasen: Deutschlands schnellste Liveticker App

mehr

Mobil

Jetzt die Android App für die neue Saison 13/14 updaten

Zum Saisonstart 13/14 wurde die App auf zahlreichen Positionen verbessert!

mehr
 (Quelle: abc)