fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Klare Ansage von Horst Heldt an die Schalke-Profis

05.04.2013, 11:38 Uhr | FUSSBALL.DE, sid

Schalkes Manager Horst Heldt hat keine Lust auf Schlendrian und gute Laune. (Quelle: imago/Team 2)

Schalkes Manager Horst Heldt hat keine Lust auf Schlendrian und gute Laune. (Quelle: imago/Team 2)

Schluss mit Wohlfühl-Oase: Horst Heldt hat die Spieler des FC Schalke 04 davor gewarnt, sich in der Schlussphase der Bundesliga-Saison zurückzulehnen. "Ich erwarte volle Konzentration und die Fokussierung auf das Wesentliche. Oftmals in der Historie von Schalke sind Sachen verpasst worden, die greifbar waren. Das will ich nicht zulassen", sagte der Sportdirektor vor dem Auswärtsspiel bei Werder Bremen am Samstag (ab 15.15 Uhr im FUSSBALL.DE Live-Ticker). Sollte das Saisonziel nun durch Nachlässigkeiten verfehlt werden, "dann reißt mir die Hutschnur", so Heldt.

Auch dass Spieler wie Raffael, Michel Bastos oder Ciprian Marica in der Öffentlichkeit mit neuen Verträgen liebäugeln, schmeckt dem Manager gar nicht. "Die sollen am Wochenende mal zeigen, dass sie eine Berechtigung haben, gekauft zu werden oder länger hier zu bleiben. Dann regelt sich doch alles andere von allein." Bisher ist nur im Fall Bastos klar, dass er mindestens ein weiteres Leih-Jahr auf Schalke bleibt.

Kein Grund zur Selbstzufriedenheit

Dennoch: Heldt erklärte, es müsse für ihn erkennbar sein, dass jeder alles für den Erfolg tue. "Das war gegen Hoffenheim der Fall, in Nürnberg jedoch nicht. Ich erwarte, dass wir anders als dort auftreten. Es werden weniger Spiele. Wir können uns Nachlässigkeiten nicht mehr erlauben", sagte Heldt. Die Königsblauen liegen vor dem 28. Spieltag auf Rang vier. Es gebe keinen Grund zur Selbstzufriedenheit.

Personalsorgen vor dem Spiel gegen Werder

Die Schalker hatten beim 0:3 im letzten Bundesliga-Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg enttäuscht, in der Champions League war man im Achtelfinale an Galatasaray Istanbul gescheitert. Vor dem Spiel in Bremen ist die personelle Situation weiter angespannt. Trainer Jens Keller muss erneut auf US-Nationalspieler Jermaine Jones verzichten, der nach seiner Risswunde am Fuß erst in der kommenden Woche wieder ins Mannschafstraining einsteigen soll. Zudem fehlen den Königsblauen an der Weser Klaas-Jan Huntelaar, Chinedu Obasi, Ibrahim Afellay, Lars Unnerstall und Kyriakos Papadopoulos.

Foto-Show im Überblick
Schalker Legenden - von Abramczik bis Wilmots
4 von 15 Bildern

Quelle: FUSSBALL.DE, sid

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Schalke: Horst Heldt macht klare Ansage " verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Schalke: Horst Heldt macht klare Ansage " gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)