fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Biedere Schalker schlagen harmlose Mainzer

26.09.2012, 00:05 Uhr | dpa

Adam Szalai (vorne) und seine Mainzer spielen gut mit, sind aber viel zu harmlos. (Quelle: Reuters)

Adam Szalai (vorne) und seine Mainzer spielen gut mit, sind aber viel zu harmlos. (Quelle: Reuters)

Mit einem am Ende souveränen Sieg hat der FC Schalke 04 die eigenen Fans doch noch versöhnt. Nach einer lange wenig berauschenden Leistung bezwangen die Königsblauen den FSV Mainz 05 am fünften Spieltag der Bundesliga mit 3:0 (1:0). Vor 59.116 Zuschauern trafen der Peruaner Jefferson Farfan mit einem verwandelten Foulelfmeter (21.) und Lewis Holtby mit einem Doppelpack (81./89.). Nur drei Tage nach der mutlosen 0:2-Heimpleite gegen die Bayern gelang den Gastgebern mit dem dritten Saisonsieg die versprochene Wiedergutmachung.

Schalkes Coach Huub Stevens reagierte mit drei Umstellungen auf die Vorstellung vom Samstag. Für den verletzten Jermaine Jones durfte Marco Höger ran, der niederländische Neuzugang Ibrahim Afellay (für Julian Draxler) feierte seine Heimpremiere in der Startelf, und der Japaner Atsuto Uchida verdrängte den zuletzt schwachen Joel Matip. Die von Stevens und Sportdirektor Horst Heldt geforderte Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Mit offensiver Ausrichtung und aggressiver Zweikampfführung wollten die Gastgeber von Beginn an die erhebliche Mängelliste aus dem Spiel gegen die Bayern vergessen lassen - mit Gourmet-Fußball hatte der Auftritt allerdings wenig zu tun.

Schalkes hochtouriger Start

Bereits in der vierten Minute verpassten die Schalker bei zwei aufeinanderfolgenden Eckbällen nur knapp die Führung. Nach einem Kopfball des Griechen Kyriakos Papadopoulos musste der Mainzer Elkin Soto auf der Linie retten, Sekunden später köpfte der starke Höger nur Zentimeter drüber. Schalke war um einen hochtourigen Start bemüht - Högers Volleyschuss von der Strafraumgrenze aus parierte der Mainzer Keeper Christian Wetklo erstklassig (11.).

Mainz wehrte sich mit der gewohnt hohen Laufbereitschaft und geschickter Raumaufteilung, eigene gefährliche Offensivaktionen blieben dabei eine Rarität. In der 19. Minute setzte sich Andreas Ivanschitz auf der linken Seite durch, bei seiner Hereingabe kam Zdenek Pospech einen Tick zu spät. Viel mehr ließ das gut harmonierende Schalker Innenverteidiger-Duo Benedikt Höwedes und Papadopoulos nicht zu.

Junior Diaz zu ungestüm

Vorne war der glücklose Afellay zumindest indirekt am verdienten 1:0 beteiligt. Wetklo konnte einen Linksschuss des Edeltechnikers nur nach vorne abklatschen (20.), Verteidiger Junior Diaz langte gegen Höwedes ungestüm hin, Schiedsrichter Robert Hartmann gab zurecht Elfmeter. Farfan verwandelte sicher (21.). Ansonsten hatten die ersten 45 Minuten an offensiven Aufregern wenig zu bieten.

Ähnlich ereignislos verlief zunächst die zweite Hälfte. Die ballsicheren Mainzer arbeiteten sich immer besser ins Spiel, hatten mehr Ballbesitz - aber keine Torchancen. Die Schalke-Fans wurden langsam ungeduldig und quittierten die tempoarme Leistung ihrer Lieblinge mit Pfiffen. Die Gäste setzten in der Schlussphase alles auf eine Karte. Sogar der eingewechselte Ivan Klasnic (75.) durfte nach vier Jahren Bundesliga-Pause ein Comeback feiern, aber jubeln taten die Schalker. Holtby machte alles klar.


5. Spieltag

FC Bayern München

-

VfL Wolfsburg

3:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

1. FSV Mainz 05

3:0

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

Fortuna Düsseldorf

0:2

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

Borussia Dortmund

3:3

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

Hamburger SV

2:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:3

zum Spielbericht

Hannover 96

-

1. FC Nürnberg

4:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

SV Werder Bremen

1:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Bayer Leverkusen

1:3

zum Spielbericht

Quelle: dpa

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Schalke - Mainz: Biedere Schalker schlagen harmlose Mainzer" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Schalke - Mainz: Biedere Schalker schlagen harmlose Mainzer" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige



Anzeige