fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Schalke-Manager Heldt beschimpft Kollegen

29.10.2012, 10:52 Uhr | FUSSBALL.DE

Horst Heldt findet harte Worte. (Quelle: imago)

Horst Heldt findet harte Worte. (Quelle: imago)

Sportliche läuft beim FC Schalke 04 derzeit alles rund, doch abseits des Platzes ist Manager Horst Heldt nun der Kragen geplatzt. Grund ist das Sicherheitspapier der DFL, das von einigen Klubs der 1. und 2. Bundesliga abgelehnt wird. Dieses Thema bringt Heldt auf die Palme.

"Das sind Ahnungslose! Das ist Müll und dilettantisch", sagte der 42-Jährige auf einer Fan-Veranstaltung über seine Kollegen in anderen Profi-Vereinen und legte nach: "Das Papier ist nur eine Diskussionsgrundlage und nicht in Stein gemeißelt."

Härtere Sanktionen für Fans

In dem von einer DFL-Kommission erarbeiteten Sicherheitspapier sind unter anderen ein härteres Vorgehen gegen sogenannte "Problem-Fans", verschärfte Einlasskontrollen in den Stadien und reduzierte Kartenkontingente für Gäste-Anhänger bei Verstößen vorgesehen. Die Kommission will am 12. Dezember darüber entscheiden, ob die in dem Papier vorgesehenen Beschlüsse durchführbar sind.

Auch Hannovers Manager Jörg Schmadtke gab zu, dass die Verantwortlichen der Bundesligisten derzeit keine gute Figur abgeben. "Wenn interne Arbeitspapiere gleich in die Öffentlichkeit lanciert werden, dann bietet man eine breite Angriffsfläche. Das ist schädlich und behindert alle Bemühungen, die Problematik in den Griff zu bekommen", sagte Schmadtke der Zeitung "Die Welt". "Wenn sich manche Vereine dann auch noch vor der Zeit öffentlich distanzieren, dann ergibt das insgesamt kein gutes Bild."

Heldt: "Das wäre eine Vollkatastrophe"

Held hat für die schnelle Ablehnung seiner Kollegen kein Verständnis. "Es hieß: Geht zu den Fans, diskutiert, was ist sinnvoll und was nicht. Wer sagt: Wir akzeptieren das nicht, obwohl er noch gar nicht mit Fans gesprochen hat, der hat nichts verstanden", sagte das Vorstandsmitglied der Königsblauen. Stattdessen hofft er auf eine Einigung: "Wenn es keine Auswärts-Karten mehr gäbe, wäre das eine Vollkatastrophe. Wir brauchen eine vielschichtige Fankultur. Es ist unser aller Aufgabe, es hinzubekommen, dass alle zufrieden sind."

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Schalke-Manager Horst Heldt beschimpft Kollegen" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Schalke-Manager Horst Heldt beschimpft Kollegen" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)