Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Spielbericht | 27.06.2016 | 22:26

Eintracht Norderstedt mauert sich ins Semifinale

Zum Spiel

Herberge des schönen Offensivfußballs ist das Spiel der 2003er Eintracht Norderstedts nun freilich nicht. Trotzdem löste die Heilmann-Equipe den letzten Halbfinalfahrschein in der hamburger U-13-Meisterschaft 2016, blieb ihr gegen den VfL Lohbrügge vom Punkt das bessere Ende vorbehalten.

Zuvor konnte man die unterschiedlichen Gesichter des Teams beobachten. Das Aktive gab es gleich zu Beginn, doch versprühte es das Gros seiner Torgefahr nach Standards, wie bei einem butterweichen Koliofotos-Freistoß, den Hellas-Kollege Zisimos Dimakis per Kopf zum 0:1 verwertet hätte, wäre da nicht die rettende Pranke von VfL-Schlussmann Andre Sack gewesen (3.).

Zehn Minuten wurde es wieder per Freistoß gefährlich. Wieder schritt der Kapitän, der zwischendurch nach einem Schlag in die Kniegegend pausieren musste (6. – 12.), zum ruhenden Ball, welcher von Muhamed Ajrulli weitergeleitet, vor den einschussbereiten Füßen von Mario Riesner landete – das 0:1 aus kurzer Distanz!

Wasser auf die Mühlen der Norderstedter, die fortan aber fast nur noch ich Defensivgesicht zeigten und froh sein konnten, dass Torsteher Luca Voigtmann einen starken Tag erwischte, rettete der lang gewachsene Handschuhträger, der bereits vor dem Führungstor eine lohbrügger Doppelchance vereitelte (9.), gleich zweimal im Eins-gegen-Eins, was nicht nur die Gegenspieler Filip Joost (16.) und Dennis Duah (28.) verärgert zurückließ, sondern auch das 0:1 als Pausenstand zementierte.

Für die zweiten 30 Minuten sollte nun eine Viererkette Abhilfe gegen das variable  Offensivspiel der Ost-Hamburger schaffen, doch dieser Schuss ging sofort gänzlich nach hinten los, entblößte ein simpler Doppelpass zwischen den eingewechselten Bryson Stridiron-Bönte und Joshua Behn die zu passive Defensivabteilung, sodass Behns sicherer Abschluss vor der Kiste geradezu folgerichtig und verdient war (31.).

Der VfL blieb auch danach weiter am Drücker, doch ein Alptraum namens Luca Voigtmann hielt die taumelnden Gäste, denen ohne ein paar wichtige Kräfte (u.a. fehlten die durchsetzungsstarken Samed Saggöz und Anton Kähler verletzungsbedingt) immer mehr der Sprit ausging, mit einigen Rettungsaktionen, wie einem Flug zur Ecke gegen ein abgefälschtes Joost-Geschoss (56.), auch nach Ablauf der 60 Minuten im Spiel. – Verlängerung!

Und in dieser sollte der schmale Grat zwischen Sieg und Niederlage noch einmal deutlich werden, als Muhamed Ajrulli die Partie im Dickicht des Strafraums auf den Kopf zu stellen versuchte, die Kugel aber aus kürzester Distanz nicht über die Linie gedrückt bekam, während die Vollendung des direkten Konters auf dem rechten Fuß von Tyrese Boakye lag, Luca Voigtmann aber wiederholt in gewohnter Manier intervenierte (67.).

So blieb also nur noch das Neunmeterschießen zur Entscheidung, die nach jeweils zwei Treffern auf beiden Seiten noch fern, durch Luca Voigtmanns Parade gegen Bryson Stridiron-Bönte und Lennart Granzows sicher verwandelten Versuch aber plötzlich ganz nah schien.

Zwar hielt Luke Sendzik seine Farben mit rechts (4:4) in der Verlosung, doch da Mario Riesner den Schlussneunmeter ohne jeden Selbstzweifel verwandelte, war das äußerst schmeichelhafte Weiterkommen der Garstedter, die nun vor einem Derby gegen den favorisierten Hamburger SV stehen, unter Dach und Fach.

 

VfL Lohbrügge 1.D: Sack – Gelzer, Grimling, Donkor Marfo – Duah, Marquardt – Burmester, Joost, Boakye, eingewechselt: Karev, Behn, Stridiron-Bönte, Sendzik, Trainer: Markus Jochemczyk (i.V.)

FC Eintracht Norderstedt 1.D: Voigtmann – Völzke, Pelger, Granzow – Dimakis, Kaiser – Ajrulli, Riesner, Koliofotos (6. Ridder / 12. Koliofotos), Trainer: Lionel Heilmann

Tore: 0:1 Riesner (13. Ajrulli), 1:1 Behn (31. Stridiron.Bönte), Neunmeterschießen: 2:1 Donkor Marfo, 2:2 Dimakis, 3:2 Boakye, 3:3 Ajrulli, Voigtmann hält gegen Stridiron-Bönte, 3:4 Granzow, 4:4 Sendzik, 4:5 Riesner

Schiedsrichter: Michael Raddatz (FC Voran Ohe, Note 2,5: Punktete mit einer guten Zweikampfbewertung und starker Laufarbeit, offenbarte aber ein paar formale Fehler (z.B. Spielfortsetzungen nach Verletzungsunterbrechungen). Karev (44.) und Völzke (70.) wären für ihre taktischen Foulspiele zwingend zu verwarnen gewesen.)

Zuschauer: 60

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Weiter