fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

VfB wirkt überfordert - H96 hält Kontakt zur Spitze

26.09.2012, 23:46 Uhr | FUSSBALL.DE

Die Hoffenheimer bejubeln den Treffer von Fabian Johnson (re., verdeckt).   (Quelle: dpa)

Die Hoffenheimer bejubeln den Treffer von Fabian Johnson (re., verdeckt). (Quelle: dpa)

Der VfB Stuttgart schlittert immer tiefer in die Krise. Die Schwaben verlieren am 5. Bundesliga-Spieltag gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 0:3 und warten weiter auf den ersten Saisonsieg. Dagegen findet Hannover 96 mit 4:1 gegen den 1. FC Nürnberg in die Erfolgsspur zurück. Auch Bayer Leverkusen gibt sich beim 3:1 in Augsburg keine Blöße. Während Werder Bremen beim SC Freiburg mit 2:1 gewinnen konnte, gibt der Hamburger SV in letzter Sekunde den Sieg beim 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach aus der Hand.

Ein hitziges Duell lieferten sich dabei die beiden Traditionsklubs im Borussia-Park. Im Mittelpunkt bei den Hanseaten stand Rafael van der Vaart. Der Niederländer erzielte ein Tor, scheiterte aber mit einem Foulelfmeter. Martin Stranzl sah in der 54. Minute auf Gladbacher Seite die Rote Karte. In einer hart umkämpften Partie schlug Gladbach aber durch den ersten Bundesliga-Treffer von Alvaro Dominguez noch zurück.

Huszti meldet sich zurück

In Stuttgart geht dagegen Trainer Bruno Labbadia schweren Zeiten entgegen. Bei der Pleite gegen die bis dato keineswegs überzeugenden Hoffenheimer zeigten die Schwaben teilweise Auflösungserscheinungen. Mit lediglich zwei Zählern rangieren die Schwaben nunmehr auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Foto-Show im Überblick
Bundesliga: Der 5. Spieltag in Bildern
4 von 20 Bildern

Die Huszti-Festspiele bei Hannover 96 gehen indes weiter. Nach abgelaufener Gelb-Rot-Sperre führte der Ungar nach der Pleite in Hoffenheim sein Team gegen den 1. FC Nürnberg zurück auf die Siegerstraße. Beim Erfolg gegen die Franken leitete er den Führungstreffer ein und erzielte den Pausenstand per Traumtor selbst. Mit dem Sieg verbesserten sich die Niedersachen auf Rang drei.

Kießling-Tor sorgt für Diskussionen

Aufwärts geht es auch mit Bayer Leverkusen. Der Werksklub kam beim FC Augsburg zu einem nie gefährdeten Sieg. Bereits zur Pause war die Vorentscheidung gefallen. Bitter für die Gastgeber: Ob der Ball bei Stefan Kießlings Führungstreffer wirklich die Linie im vollen Umfang überquert hatte, bleibt fraglich.  

Zum ersten Auswärtssieg der Saison kam Werder Bremen beim SC Freiburg. In einem abwechslungsreichen Spiel behielt das Team von Thomas Schaaf die Oberhand. Werder-Neuzugang Joseph Akpala erzielte dabei seinen ersten Bundesliga-Treffer. Mit sieben Zählern verbessern sich die Nordlichter auf Rang sieben.

5. Spieltag

FC Bayern München

-

VfL Wolfsburg

3:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

1. FSV Mainz 05

3:0

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

Fortuna Düsseldorf

0:2

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

Borussia Dortmund

3:3

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

Hamburger SV

2:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:3

zum Spielbericht

Hannover 96

-

1. FC Nürnberg

4:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

SV Werder Bremen

1:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Bayer Leverkusen

1:3

zum Spielbericht

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"VfB - Hoffenheim: 1899 verschärft die Stuttgarter Krise" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "VfB - Hoffenheim: 1899 verschärft die Stuttgarter Krise" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeige

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige



Anzeige