fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

VfL Osnabrück steht vor dem finanziellen Kollaps

20.11.2012, 10:05 Uhr | sid

Osnabrücks Präsident Gert Lehker informiert auf der Jahreshauptversammlung über die prekäre Lage. (Quelle: imago)

Osnabrücks Präsident Gert Lehker informiert auf der Jahreshauptversammlung über die prekäre Lage. (Quelle: imago)

Katerstimmung statt Feierlaune, tiefe Sorgenfalten trotz Tabellenführung: Ungeachtet des sportlichen Höhenflugs liegt Drittligist VfL Osnabrück auf der Intensivstation. Nach dem neuerlichen Minus von 926.000 Euro für das abgelaufenen Geschäftsjahr steht der Verein vor dem finanziellen Kollaps.

Sollte die vom Präsidium angestrebte Ausgliederung der Profifußballer scheitern, dürften beim norddeutschen Traditionsverein wohl die Lichter ausgehen. "Wenn ich die Situation so im Verein gekannt hätte, hätte ich den Job nicht angenommen", sagte ein konsternierter VfL-Trainer Claus-Dieter Wollitz.

Schulden belaufen sich auf rund neun Millionen Euro

Fünf Stunden lang tagten am Sonntag fast 500 Mitglieder in der wohl größten Jahreshauptversammlung der Vereinsgeschichte in der proppevollen Osnabrückhalle - das Ergebnis ist klar: Nur wenn die Stadt dem klammen Verein, dessen Schuldenberg sich inzwischen auf rund neun Millionen Euro angehäuft hat, unter die Arme greift, ist eine Insolvenz noch zu vermeiden.

"Es ist in der 3. Liga so: Die Einnahmen brechen bei ausbleibendem Erfolg überproportional weg, deshalb sprechen alle von der Intensivstation 3. Liga", sagte Präsident Gert Lehker, "den meisten anderen Vereinen der 3. Liga geht es nicht besser." Lehker sprach von einer "wirtschaftlich existenzgefährdenden" Entwicklung.

Politik fordert nachhaltige Lösungen

Nur wenige Tage nach der Verkündung der Insolvenz bei Traditionsklub Alemannia Aachen geht in der Liga die Angst um. Klassenprimus Osnabrück könnte das nächste Opfer sein. "Wenn wir Geld in Richtung VfL geben, dann muss das unter Strukturen erfolgen, bei denen wir die Sicherheit haben, dass das nachhaltige Lösungen sind", sagt Dr. Fritz Brickwedde, Fraktionschef der Osnabrücker CDU.

Die Politik fordert, dass der Verein im zweiten Teil seiner Mitgliederversammlung am 9. Dezember die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung beschließt. Nur dann würde die Stadt die rund 7,6 Millionen Euro für die Stadion-Immobilie samt Schulden hinblättern, um sie dann nach dem so genannten Sale-and-lease-back-Modell wieder an den Klub zu vermieten.

"Ich will hier keinen fünftklassigen Fußball sehen"

Die Zustimmung zu einer solchen Satzungsänderung bedarf allerdings einer Dreiviertelmehrheit - und die ist noch lange nicht sicher. Im Verein regt sich Widerstand. "Eine Professionalisierung ist auch auf der Basis der bestehenden Satzung möglich", sagt Ludger Rolfsen von der mächtigen Mitgliedergruppierung "Nur für diesen Verein" (NfdV). Rolfsen und seine Mitstreiter von den Klub-Ultras waren zuletzt strikt gegen eine solche Ausgliederung.

Knapp drei Wochen hat die Klubführung nun Zeit, um die Abtrünnigen noch zu mobilisieren. Den Anfang machte Osnabrücks Oberbürgermeister Boris Pistorius von der SPD. Der 9. Dezember sei entscheidend für den Fortbestand des Profifußballstandortes Osnabrück, sagte Pistorius in einer leidenschaftlichen Rede unter lautstarkem Applaus: "Ich will hier keinen fünftklassigen Fußball sehen."

Quelle: sid

Amateurtor der Woche
Latte, Unterkante Latte, drin!

FUSSBALL.DE sucht das schönste Tor im deutschen Amateurfußball. Jetzt abstimmen und aus drei Treffern aus Deutschlands Amateurligen wählen! zum Video

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"VfL Osnabrück steht vor dem finanziellen Kollaps" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "VfL Osnabrück steht vor dem finanziellen Kollaps" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 
Anzeige



Anzeige