fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Führungsstreit: Und Hotze war doch Magaths Chef

02.11.2012, 13:54 Uhr | dpa, FUSSBALL.DE

Wolfgang Hotze, Sprecher der Wolfsburger Geschäftsführer. (Quelle: imago)

Wolfgang Hotze, Sprecher der Wolfsburger Geschäftsführer. (Quelle: imago)

Hat Felix Magath beim VfL Wolfsburg seinen Vorgesetzten umgangen? Wolfgang Hotze, Sprecher der VfL-Geschäftsführung, hat eine Woche nach der Demission des 59-Jährigen harte Worte für seinen ehemaligen Mit-Geschäftsführer gefunden. Zwischen Hotze, formal Magaths Vorgesetzter, und dem eigensinnigen Trainer-Manager habe eine echte Zusammenarbeit nie stattgefunden. Vielmehr habe Magath "regelmäßig den direkten Zugang zum Vorstand von Volkswagen gesucht" - an Hotze vorbei.

"Das halte ich nicht für besonders gut und würde mir wünschen, dass wir künftig die Angelegenheiten der Geschäftsführung auch dort lassen, wo sie hingehören", sagte Hotze den "Wolfsburger Nachrichten". Klare Worte Richtung Magath, der sich in Wolfsburg gerne als Alleinherrscher präsentiert hatte. "Er ist nicht mein Chef", hatte Magath nach der Nominierung Hotzes zum Sprecher der Wolfsburger Geschäftsführung noch bei "LIGA total!" erklärt. Doch damit hatte er sich am Ende verkalkuliert.

Hotze: "Das war keine gute Situation"

Hotze merkte, dass Magath seine Autorität untergrub und in der Öffentlichkeit immer häufiger nicht er selbst, sondern "das Aufsichtsratspräsidium als Geschäftsführung wahrgenommen wurde", so der VfL-Boss. "Das war keine gute Situation." Schließlich sei es auch bei den anderen Tochtergesellschaften von VW nicht üblich, dass ein Vorstand "jeden Tag zum Gesamtvorstand rennt und dort Tagesprobleme bespricht".

Das Scheitern Magaths hat daher auch zu einem Umdenken in Wolfsburg geführt. Das Modell der Ämterhäufung gilt als gescheitert, zukünftig sollen Trainer- und Managerposten wieder getrennt besetzt werden. Der neue Manager soll aber auch wieder Teil der Geschäftsführung werden, der aktuell aus Hotze nur noch Thomas Röttgermann angehört.

Quelle: dpa, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"VfL Wolfsburg: Umging Felix Magath seinen Chef? " verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "VfL Wolfsburg: Umging Felix Magath seinen Chef? " gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige