fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Wolfsburg katastrophal: Magath am Pranger

20.10.2012, 23:14 Uhr | FUSSBALL.DE

Felix Magath trainiert den VfL Wolfsburg.  (Quelle: imago)

Felix Magath trainiert den VfL Wolfsburg. (Quelle: imago)

Tabellenletzter, nur fünf Punkte aus acht Spielen, das erschütternde Torverhältnis von 2:15: Der VfL Wolfsburg und sein Macher Felix Magath sind in jeder Hinsicht ganz unten in der Bundesliga angekommen. Der vorläufige Tiefpunkt war das blamable 0:2 im Heimspiel gegen den SC Freiburg. Einmal mehr erwies sich die Abwehr als planlos agierendes und instabiles Konstrukt mit eklatanten Abstimmungsproblemen. Einmal mehr blieb die Offensive harm- und torlos. Und einmal mehr überraschte der Trainer mit einer personellen Maßnahme der besonderen Art: Er ließ Spielmacher Diego 90 Minuten auf der Bank schmoren.

Das, was unter dem Strich heraus kam, nämlich nichts, quittierten die Fans mit einem gellenden Pfeifkonzert zur Pause, mit ironischen Spott-Gesängen ("Oh, wie ist das schön", "Europapokal") in der zweiten Halbzeit und mit wütenden Beschimpfungen in Richtung der Spieler nach dem Schlusspfiff. Und auch "Magath raus"-Rufe waren wieder zu hören im weiten Rund der Volkswagen Arena.

Magath: "Taktik war nicht falsch"

Dabei hatte der einzige Meistertrainer geglaubt, eine besonders gute Taktik gefunden zu haben für das Spiel gegen die Breisgauer. Über die Flügel wollte er den Gegner knacken, weshalb er nicht nur auf Diego verzichtete. Insgesamt vier Wechsel nahm er vor im Vergleich zur Vorwoche. Doch letztlich fruchtete nichts von alledem, sein Team lieferte einen spielerischen Offenbarungseid ab. "Es war nicht die falsche Taktik", rechtfertigte sich der 59-Jährige hinterher bei "Sky". "Man muss sie nur besser umsetzen."

Richtig seien seine Ideen gewesen, war sich Magath sicher. Ebenso sicher, wie dass der Sturz ans Tabellenende keine unmittelbaren Konsequenzen für ihn persönlich haben wird. "Ich bin sicher, dass mir der Aufsichtsrat Rückendeckung gibt. Da zweifele ich auch nach so einem Tag oder Ergebnis nicht dran", erklärte Magath.

Foto-Show im Überblick
Das sind die Fußballsprüche 2012
4 von 12 Bildern

Torlose Wolfsburger knacken Negativ-Rekord

Dabei spricht absolut nichts für ihn, seine taktischen Maßnahmen und personellen Entscheidungen: In den letzten vier Spielen gab es vier Niederlagen, und das bei 0:10 Toren. Nicht nur, dass die Wölfe erstmals seit sechs Jahren wieder die Rote Laterne inne haben. Sie haben auch den Torlose-Rekord aus dem Jahr 1998 geknackt. Damals war der VfL 347 Minuten ohne Tor geblieben. Mittlerweile sind es 408.

Zudem deutete nichts gegen Freiburg darauf hin, dass Besserung in Sicht wäre. Im Gegenteil: Freiburg hatte das Spiel im Griff, traf noch zweimal Aluminium und war dem dritten oder sogar vierten Treffer deutlich näher als die Heimmannschaft einem eigenen Torerfolg. Derjenige, der unter Umständen dafür hätte sorgen können, saß das komplette Spiel und auch nach Abpfiff noch einige Minuten auf der Bank. Diego, der einst durch eine Kabinenflucht auf die Nichtberücksichtigung Magaths reagiert hatte, war zum Bauernopfer geworden. Einmal mehr droht dem VfL Ärger - doch nicht nur um den Brasilianer. Denn Magath kündigte an: "Ich habe noch nicht alles probiert." Es klang wie eine Drohung.

Quelle: FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Wolfsburg mit Magath so schlecht wie nie" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Wolfsburg mit Magath so schlecht wie nie" gefallen hat.

 
Neues Fußballbuch
Lewis Holtby lebt seinen Traum

Der Profi kennt auch die Schattenseiten des Jobs.

mehr
"Mia san dran"
Mit Lahm & Müller: Zwei waschechte Bayern

Die Stars plaudern aus dem Nähkästchen.

mehr
Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr

Anzeigen

Aktuelle Videos

Beeindruckendes Tor
Diesen Nachwuchskicker sollte man sich merken

Mit vier Kontakten foppt der 18-Jährige Este die Abwehr.

mehr
Top 5 aus Brasilien
Ex-Wolf d'Alessandro mit Traum-Freistoß

Der ehemalige Buli-Kicker trifft sehenswert.

mehr
Anzeige
 
Aktuelle Spiele
 
BL
 
2. BL
 
3.Liga
 
CL
 
EL
 
ENG
 
ESP
 
TÜR
 
ITA
 



Anzeige