Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

BVB-Frauen |09.06.2021|11:00

BVB-Frauenfußball: 150 Bewerbungen per Video

Svenja Schlenker: "Überrascht, welche Mühe sich die Bewerberinnen gemacht haben".[Foto: BVB]

Anzeige

Vom Handstand in den Burpee, dann ein schnelles Dribbling mit dem Ball und zum Abschluss noch ein feiner Trick: Bei dieser Challenge sind keine Grenzen gesetzt und die Qualität der Vorführungen hoch. Das Ziel der Aktion der Lehramtsstudentin: ein BVB-Trikot!

Borussia Dortmund startet zur Saison 2021/22 in den Frauenfußball. Mit einem Team ab dem Jahrgang 2005 geht es ganz unten in der Kreisliga los, das langfristige Ziel ist die Bundesliga. So hat es uns Svenja Schlenker, Leiterin der am 1. Oktober 2020 gegründeten neuen Abteilung beim aktuellen DFB-Pokalsieger der Männer, vor einem Dreivierteljahr erzählt . Nun wird es ernst, es geht auf den Platz - wenn auch mit einigen Monaten Verzögerung.

Bereits Anfang des Jahres wollte der BVB eigentlich Mädchen und Frauen aus Dortmund und der Umgebung zum Vorspielen auf das Trainingsgelände in der BVB Fußball Akademie einladen. Corona machte diesen Plänen einen Strich durch die Rechnung, also lud der Verein zur Videochallenge ein. Interessierte Kickerinnen sollten kurze Clips aufnehmen und sie dann an den BVB schicken.

Am vorigen Sonntagabend war Einsendeschluss - und die Resonanz überwältigend. "Wir waren überrascht, welche Mühe sich die Bewerberinnen gemacht haben und wie viele gute Beiträge dabei waren", hebt Svenja Schlenker die Daumen. "Die Hürde, ein Video anzufertigen, ist ja auch höher als wenn die Spielerinnen zu unserem Sichtungstraining gekommen wären. Da war viel Herzblut dabei. Man hat deutlich gesehen, dass die Mädels Bock haben, bei uns zu spielen."

"Da war viel Herzblut dabei. Man hat gesehen, dass die Mädels Bock haben, bei uns zu spielen"

Insgesamt 150 Clips gingen auf dem Mailkonto der Borussen ein, manche tatsächlich kurz vor Fristende. "Einige haben wohl noch das schöne Wetter genutzt", mutmaßt Svenja Schlenker. Die Kriterien für eine Bewerbung waren vom Klub zuvor klar formuliert: Die Kandidatinnen durften nicht jünger als Geburtsjahrgang 2005 sein, weil der BVB zunächst mit nur einem Frauen- und keinem Mädchenteam starten wird.

Aus Dortmund und der Region

Außerdem war das Angebot regional beschränkt, die Spielerinnen sollten nicht weiter weg als im Umkreis von 35 Kilometern von Dortmund wohnen. "Wir haben natürlich auch viele Anfragen aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland erhalten, aber denen haben wir im Vorfeld der Videobewerbungen dann klar kommuniziert, dass wir ein Team von Spielerinnen aus Dortmund und der Region bilden möchten."

Die dritte Bedingung schließlich: Der BVB will nicht aktiv bei der Konkurrenz wildern, die Bewerberinnen sollen sich also selbst um die Freigabe bei ihrem jetzigen Verein kümmern. "Wir haben unfassbar viel Talent gesehen, auch wenn die meisten Spielerinnen tatsächlich aus unteren Ligen kommen", nickt Svenja Schlenker. "Es waren auch einige dabei, die bei einem höherklassigen Klub am Ball sind und für ihren Traum, im schwarzgelben Trikot auflaufen zu dürfen, liebend gerne mit uns ganz unten neu anfangen würden."

Bis Mittwochabend werden sie und ihr Team nun noch die letzten Beiträge auswerten - und dann geht es endlich auf den Platz. In der kommenden Woche dürfen sich 40 bis 50 Bewerberinnen persönlich in einer Probestunde vor den Augen der Trainer der BVB-Frauenfußballabteilung beweisen. Zum Beispiel die Kandidatin, die ihr Video auf einem Garagenhof drehte, kurzerhand das BVB-09-Logo auf den Boden malte und dann ihre besten Skills vorführte.

Aus 40 bis 50 Spielerinnen ein Team bilden

Von den 40 bis 50 Anwärterinnen dürften gut 20 übrig bleiben, mit denen es dann im Juli in die Vorbereitung geht. Ende August startet die Saison, mit dem großen BVB in der Kreisliga. Das Fernziel soll die Bundesliga sein, auf dem Weg dorthin könnte es auch im Frauenfußball erstmals zum Derby mit Schalke 04 kommen. Der Nachbar aus Gelsenkirchen hat das Projekt Frauen- und Mädchenfußball ein Jahr vor dem BVB in die Hand genommen , in der Anfang Mai schließlich wegen Corona abgebrochenen Saison in der Kreisliga A Herne belegten die beiden Teams "Schalke Blau" und "Schalke Weiß" jeweils den ersten Platz in ihrer Staffel . "Ich finde es gut, was unsere Nachbarn da auf die Beine gestellt haben", hebt Svenja Schlenker den Daumen.

Auch dass sich mit dem VfB Stuttgart ein weiterer Bundesligist in dem Bereich engagiert, allerdings erst zur Saison 2022/23, stößt in Dortmund auf Wohlwollen. "Das stärkt den Frauen- und Mädchenfußball in der jeweiligen Region, wenn ein großer Verein dort einsteigt und, wie Schalke und wir, ganz unten anfängt", nickt Svenja Schlenker.

Borussia Dortmund in der Kreisliga, das wird für viele Fußball-Fans dennoch erst einmal ein ungewohntes Bild sein. Für die Spielerinnen, die ab August das schwarzgelbe Trikot tragen, könnte es aber sicher kaum etwas Besseres geben.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter