Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Transfercoup |30.11.2021|08:30

Darum wechselt Felix Kroos in die Bezirksliga

Prominenter Neuzugang: Felix Kroos (Mitte) kickt demnächst für den FSV Fortuna Pankow.[Foto: Timmy Hargesheimer/Studio Bummens]

Anzeige

Der FSV Fortuna Pankow aus der Bezirksliga-Staffel 3 in Berlin kann sein Glück kaum fassen: Ab sofort kickt der ehemalige Bundesligaprofi Felix Kroos (30) für die Hauptstädter. Der jüngere Bruder von Weltmeister und Champions League-Sieger Toni Kroos (31/Real Madrid) hatte im Sommer seine Profikarriere nach unter anderem 80 Erstliga- und 150 Zweitligaeinsätzen beendet.

Bekannt gab Kroos sein Karriereende im Fußball-Podcast "Einfach mal Luppen", in dem er einmal wöchentlich gemeinsam mit seinem noch berühmteren Bruder und Gästen über Fußball und andere Sportarten fachsimpelt. Im Podcast kündigte der frühere Spieler des SV Werder Bremen, des 1. FC Union Berlin und von Eintracht Braunschweig dann auch an, dass er nicht ganz aufhören möchte, sondern künftig im Amateurfußball auf dem Platz stehen will.

Dafür rief er eine Vereins-Challenge aus, in der Amateurklubs um seine Gunst kämpfen sollten. Das hörte auch der "Einfach mal Luppen"-Fan Patrick "Pit" Speer, der für den FSV Fortuna Pankow am Ball ist. "Pit schrieb uns sofort eine Nachricht, dass es die Chance gibt, Felix Kroos für unseren Verein zu gewinnen", sagt FSV-Coach Marlin Geiseler. "Es waren alle sofort heiß darauf."

Songs, Gedichte und Ballkunst

"Bei einer Toni Kroos Vereins-Challenge wären wir auf jeden Fall wieder dabei"

Insgesamt gaben anschließend 18 Klubs alles, um Felix Kroos von sich zu überzeugen. Die Vereins-Challenge bestand aus insgesamt vier Aufgaben. Zunächst sollte ein Audioclip aufgenommen werden, in dem die Klubs sich von ihrer besten Seite präsentieren und begründen, warum ihr Verein der beste Klub für den gebürtigen Greifswalder sei. "Schon bei dieser Challenge waren unsere Jungs extrem kreativ", berichtet Geiseler: "Es wurde ein Clip im Stil der früheren Fernsehsendung 'Herzblatt' produziert", sagt der Trainer des Tabellendritten in der Staffel 3 der Bezirksliga Berlin grinsend.

Die zweite Challenge: Einen Song für Felix Kroos aufnehmen. "Auch daran hatten unsere Spieler viel Spaß. Man hat gemerkt, dass sie sich von Aufgabe zu Aufgabe immer mehr hineingesteigert haben und unbedingt diesen Wettbewerb für sich entscheiden wollen. Der Ehrgeiz war riesig", sagt der 30 Jahre alte Geiseler. Spätestens ab der dritten Challenge wurde es ernst für Pankow: Der Klub musste sich in den finalen Runden sportlich und fachlich beweisen.

Bei der dritten Aufgabe standen gemeinsames Ball hochhalten und in einen Mülleimer befördern, Freistöße schießen, Elfmeter halten und ein Dribbelparcours auf dem Programm. Ein Kamerateam war vor Ort, um die Leistungen des Klubs festzuhalten. In der vierten und letzten Challenge wurde dann in einem Quiz das Fußballwissen der Vereinsmitglieder auf die Probe gestellt.

Dafür schaute Kroos sogar persönlich beim FSV Fortuna Pankow vorbei. "Das kam für uns alle überraschend - plötzlich stand Felix Kroos samt Produktionsteam für seinen Podcast bei uns auf dem Vereinsgelände", erzählt Geiseler, der betont: "Das Quiz war wahnsinnig schwer. Es waren sehr spezifische Fragen, die uns gefordert haben. Zum Beispiel wollte Felix zwei deutsche Spieler wissen, die bei der WM 1990 einen Schnurrbart hatten", erzählt Geiseler grinsend. Auch wenn das Quiz nicht einfach war: Pankow setzte sich schlussendlich durch. "So hat sich in meiner Karriere noch keiner um mich bemüht", begründete Felix Kroos seine Entscheidung pro Pankow.

Große Kroos-Vorfreude und Medientrubel

Die Freude kannte anschließend beim FSV Fortuna keine Grenzen mehr. "Wir alle waren mega happy", sagt Marlin Geiseler: "Noch können wir das - glaube ich - noch gar nicht wirklich realisieren. Das kommt dann wahrscheinlich erst, wenn Felix Kroos tatsächlich erstmals für uns die Schuhe schnürt."

Wann Kroos sein Debüt geben wird, steht noch nicht fest. Klar ist aber, dass den Verein bereits jetzt deutlich mehr Menschen in Deutschland kennen, als es noch vor wenigen Wochen der Fall war. "Der Medientrubel ist wirklich groß - das ist für uns neu und spannend", so Geiseler, der ab und an auch noch selbst bei der zweiten Mannschaft am Ball ist.

Vor allem sportlich erhofft sich der FSV Fortuna Pankow einen Mehrwert für das Team. "Wir alle können von einem langjährigen Profi sehr viel lernen und profitieren", betont der Cheftrainer des ambitionierten Bezirksligisten, der in dieser Saison um den Aufstieg in die Landesliga mitspielt. Aber nicht nur sportlich könnte sich die Kroos-Verpflichtung für Pankow auszahlen. Auch die Bekanntheit des Klubs und Followerzahlen auf den Social Media-Kanälen steigen. "Das ist sicher ein schöner Nebeneffekt, den wir gerne mitnehmen. Wir freuen uns über jeden neuen Fan, Follower und vor allem auch Zuschauer, den wir für unseren Verein begeistern können", fügt Geiseler hinzu.

Mit der Verpflichtung von Felix Kroos hat der FSV Fortuna Pankow in mehrerer Hinsicht einen großen Coup gelandet. Der gesamte Verein befindet sich im Kroos-Fieber. Und wer weiß? Vielleicht gibt es ja in ein paar Jahren auch noch die Chance, Weltmeister Toni nach seinem Karriereende davon zu überzeugen, gemeinsam mit Felix in Pankow zu kicken. "Bei einer Toni Kroos Vereins-Challenge wären wir auf jeden Fall wieder dabei", sagt Geiseler - und muss lachen. Träumen darf auf jeden Fall erlaubt sein - bei Felix Kroos ist der Traum schließlich bereits in Erfüllung gegangen.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter