Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

FIFA-Rap |29.01.2017|12:00

FIFA-Rap: Jay Jiggy schreibt Fußball-Hymne

Jay Jiggy ist leidenschaftlicher FIFA-Zocker und Fußballfan. [Foto: Fotos privat; Collage FUSSBALL.DE]

Es lässt dich jubeln, verzweifeln oder mal vor Wut platzen. Wer hatte nicht schon Duelle mit Freunden, in denen es um Ruhm und Ehre ging? Duelle, in denen bis zur letzten Minute gekämpft und gezittert wurde, in denen der Spieler auf dem Bildschirm einfach nicht das umsetzt, was auf dem Controller vorgegeben wurde? Die Rede ist von dem unter Fußballfans aktuell wohl beliebtesten Konsolenspiel, FIFA 17. Diese Emotionalität und auch ein bisschen sein eigenes Talent trieb Ex-Amateurkicker und Rapper Janis Restle alias Jay Jiggy dazu, einen Song über das von Electronic Arts produzierte Spiel zu schreiben. Im Vordergrund: Seine eigene Unbesiegbarkeit.

Mit seinem Song „ FIFA Vol. 1 HYMNE “ veröffentlichte Jay Jiggy an Heiligabend auf YouTube sein persönliches Weihnachtsgeschenk an seine Fans. Einige seiner Freunde hatten ihn darauf aufmerksam gemacht, doch mal einen Track über sein Hobby aufzunehmen. Denn Restle ist begeisterter FIFA-Zocker und hat mit nahezu jedem seiner Freunde schon etliche Partien gespielt: „Ich zocke gefühlt, seitdem ich einen Controller halten kann und wenn, dann immer FIFA. Generell bin ich ein großer Fußballfan“, erzählt Restle, der aktuell kein Fußball spielt. „In meiner Kindheit stand ich für die Sportvereinigung Dietesheim auf dem Platz, habe dann aber irgendwann zum Streethockey gewechselt.“ Ein paar seiner Bekannten spielen aktuell beim KV Mühlheim , deren Trikots trägt Jay Jiggy auch in seinem Video. „Mein Kumpel, der die Videos produziert, kennt den Trainer aus Mühlheim“, erklärt Restle den Auftritt in den neongelben Jerseys des hessischen Amateurteams.

Jetzt, einen Monat nach dem Erscheinen seines Songs über die beliebte Fußballsimulation, hat diese bereits mehr als 85.000 Klicks auf YouTube generiert. Die Idee dafür hatte Restle schon länger im Hinterkopf, umgesetzt wurde sie aber lange nicht. „Ich wollte schon immer mal gucken, wie viele Leute gerne mal etwas über FIFA hören würden. Der Großteil der Jugend spielt FIFA, oder hat es schon irgendwann einmal ausprobiert.“ Nachdem Restle sich entschlossen hatte den Song umzusetzen, setzte der kreative Künstler sich gleich an den Text. „Ich habe den Text an einem Tag geschrieben und noch so viele Zeilen übrig, die zweite Version hätte ich auch direkt machen können.“ Doch erst einmal wollte Jiggy den ersten Song veröffentlichen. Dass dieser jetzt so gut ankommt, überrascht ihn selbst. „So viele Klicks hätte ich nach einem Monat nicht erwartet. Jetzt würde ich mich natürlich besonders über die 100.000-Marke freuen.“

Im Song wird schnell klar, was das Thema ist: Gegen Jay Jiggy gewinnt man nicht! „Da habe ich natürlich, wie unter Rappern üblich, etwas übertrieben. Aber ich weiß, dass ich in meinem Freundeskreis auf jeden Fall der Beste bin.“ Mit seinen Freunden führt Jiggy Listen, auf denen er festhält, wer wie oft gewonnen hat. „Da kommen schon einige Spiele zusammen und eigentlich stehe ich auf jeder Liste als Gewinner da“, lacht der Rapper. Ein dauerhaftes Thema in seiner Musik ist Fußball bisher allerdings nicht, auch wenn er sich als „ballverliebt“ beschreibt. Auch sein kommendes Album soll eher auf die persönliche Schiene gehen. „Volume 2 behalte ich aber auf jeden Fall im Hinterkopf“, macht Jiggy seinen Fans Hoffnung auf eine Fortsetzung.

"So viele Klicks hätte ich nach einem Monat nicht erwartet. Jetzt würde ich mich natürlich besonders über die 100.000-Marke freuen"

Auch über FIFA hinaus ist der Rapper ein begeisterter Fußballfan. Am Wochenende drückt er Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund die Daumen. „Ich gehe auch gerne ins Stadion, war zum Beispiel in München beim DFB-Pokal-Halbfinale gegen Dortmund. Die Stimmung beim Elfmeterschießen war der Hammer.“ Mit der Borussia spielt Jiggy auch am liebsten auf der Konsole. „Die schnellen Spieler im 4-3-3 System sind perfekt, mit dem BVB bin ich unschlagbar“, erklärt Jiggy selbstbewusst. Ohne extremes Tempo geht es dabei nicht, das bekräftigt er auch in seinem Song: „Ivan Rakitic mag ich nicht, genau wie Sergio Busquets, weil die beiden mir zu langsam sind“, heißt es in der dritten Strophe. Zur Freude aller Fans startete der Rapper unter dem Hashtag #ichwilldeingegnersein auf Facebook noch einen Aufruf zu einem Turnier, in dem er gegen ausgewählte Gegner antritt, um zu beweisen, dass er wirklich der Beste ist.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter