Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

DJK St. Matthias Trier |12.06.2016|16:10

Fußballfamilie Blang: Du wirst sie nicht los

Alfons Steinbach, Ehrenvorsitzender der DJK St. Matthias Trier, dankt Franz-Josef Blang (Mitte) für dessen jahrelanges Trainerengagement. Umringt sind beide von Mitgliedern der Fußballfamilie Blang und deren Frauen und Freundinnen. [Foto: Arens]

Mit Sohn, Neffe, Schwager, Bruder und Vetter in einem Verein: Die familiäre Rückendeckung für Franz-Josef Blang bei der DJK St. Matthias Trier ist sehr ausgeprägt. „Wir sind eine echte Fußballerfamilie. Bei uns dreht sich vieles ums Kicken und die DJK“, bekennt das Vereinsurgestein. Auch nach seinem Abgang als Trainer will er seinem Klub - selbstverständlich - treu bleiben.

„Bei uns sind die Wege ganz kurz“, lacht Franz-Josef Blang. Als Coach hat er gerade die erste Mannschaft zum Klassenverbleib in der Rheinland-Bezirksliga West geführt und wurde dabei maßgeblich von seinem Bruder Josef als Betreuer und Vetter Manfred als Assistent auf der Trainerbank unterstützt. Auch Schwager Marco Weiersbach half neben seinem Job als A-Juniorentrainer bei der ersten Mannschaft als Betreuer aus. Franz-Josefs Sohn Michael, der drei Jahre lang unter dem früheren Lautern-Idol Harry Koch beim SV Eintracht 66 Dörbach in der Rheinlandliga gespielt hat, war genauso wie sein Cousin Stefan Castello der verlängerte Arm auf dem Feld. Wenn Not am Mann war, steht deren Vetter, Noch-A-Junior Herbert Weiersbach, auch schon mal zwischen den Pfosten oder rückt Schwager Steven Alten aus der zweiten Mannschaft auf.

"Am Frühstückstisch haben wir die Taktik fürs anstehende Spiel diskutiert – und beim Abendessen nochmal alles beleuchtet. Oft mit Verlängerung"

Im Trierer Süden wohnen die Familien Blang, Castello und Weiersbach nur einen Steinwurf voneinander entfernt – auch deshalb wurden viele Dinge bis jetzt auf dem kleinen Dienstweg geregelt. „Am Frühstückstisch haben wir da auch schon mal die Taktik fürs anstehende Spiel diskutiert – und beim Abendessen wurde dann nochmal alles beleuchtet. Oft mit Verlängerung“, verrät Michael Blang schmunzelnd. Bereits in der DJK-Jugend waren Vater Franz-Josef und Onkel Manfred seine Trainer.

Dass sein Vater nun nach zuletzt zehn Jahren als Coach der ersten Mannschaft ebenso aufhörte, wie dessen Vetter Manfred und Schwager Weiersbach, hatte etwa nichts damit zu tun, dass sich der Rest des Vereins zu sehr von der Familie eingeschränkt fühlte, wie Vorsitzender Helmut Hein klar stellt: „Was sie hier in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten als Spieler und dann auch als Trainer oder in anderer Funktion geleistet haben, ist einfach sensationell. Der Name Blang stand und steht für große Kontinuität bei der DJK St. Matthias Trier. Ich bin überzeugt davon, dass da auch in Zukunft noch was geht.“

Der DJK-Chef dürfte damit nicht Unrecht haben: Franz-Josef Blang (führte die erste Mannschaft seit 2006 von der Kreisliga C in die Bezirksliga und feierte so drei Aufstiege) hat bereits signalisiert, bei den nächsten Wahlen für ein Vorstandsamt zu kandidieren. „Trainer war ich jetzt mal lange genug. Doch die DJK ist mein Leben. Das wird auch so bleiben“, bekennt der 53-Jährige, einst selbst ein gefürchteter Torjäger bei den Mattheisern. Der elf Jahre ältere Manfred will mit seiner Ehefrau Elke weiter in der Vereinsheim-Bewirtung aktiv sein.

„So schnell werden sie uns nicht los hier“, sagt „Man“ Blang mit einem Augenzwinkern. Die enge Familienbande wirft mitunter aber auch Schwierigkeiten auf: Michael gab bereits vor zwei Jahren sein Kapitänsamt ab, wollte gegenüber Trainer und Vater sowie den Mannschaftskameraden „etwas unabhängiger sein“, wie er es ausdrückt.

Nicht nur die Liebe zur DJK St. Matthias Trier vereint die Großfamilie Blang übrigens, sondern auch noch das klare Bekenntnis zu Borussia Mönchengladbach. Beruflich haben Marco Weiersbach und Michael Blang eng miteinander zu tun – in der Dachdeckerfirma von Michaels Vater Franz-Josef.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter