Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Kurzpass kurios |19.06.2016|10:00

Gemeinde Wallerfangen: 3 Klubs, 3 Aufstiege

Keine 10.000 Einwohner, aber drei erfolgreiche Fußballvereine: die Gemeinde Wallerfangen. [Foto: Google Maps, Homepage des SV Wallerfangen, VfB Gisingen Facebook, SV Düren-Bedersdorf Facebook]

In einer kleinen Gemeinde im Saarland feiern drei Klubs den Aufstieg, ein gehörloser Stürmer knipst 85-mal und ein Verteidiger in neuer Funktion schießt sein Team mit 47 Toren zum Aufstieg- Nicht-Alltägliches aus dem deutschen Amateur-Alltag auf FUSSBALL.DE in unserer Rubrik Kurzpass kurios.

Drei Klubs, drei Aufstiege

Vor kurzem erst hatten wir über den Dreifachaufstieg der DJK Eintracht Stadtlohn berichtet. Beim Klub aus Westfalen stiegen drei der vier Teams auf. Eine ähnlich erfolgreiche Saison hat die Gemeinde Wallerfangen erlebt, in der knapp 10.000 Menschen leben. Rund 25 Kilometer nordwestlich von Saarbrücken gelegen schienen sich die drei dort ansässigen Klubs gegenseitig zu beflügeln. Denn alle drei Vereine machten in der abgelaufenen Saison den Aufstieg perfekt.

Vor dem Start der Runde verstärkten sich alle Vereine. "Wir wollten im Jubiläumsjahr oben mitspielen", verrät Johannes Schäfer. Dass es zum 50.-jährigen Bestehen mit dem Aufstieg klappte, freut den 1. Vorsitzenden des SV Düren-Bedersdorf nun umso mehr: "Besser geht's nicht."Als erstes durfte jedoch der  SV Wallerfangen jubeln. Eine starke Runde in der Bezirksliga Saarlouis  krönte die Mannschaft mit der Meisterschaft. Der VfB Gisingen  zog am 22. Mai mit einem knappen Sieg am letzten Spieltag nach und feierte die Meisterschaft in der A-Klasse Saar . Der SV Düren-Bedersdorf war schließlich der Dritte im Bunde, schloss die Bezirksliga hinter dem SV Wallerfangen zwar nur auf dem zweiten Platz ab, im Relegationsspiel gegen den FSV Hilbringen behielt der Klub trotz eines 0:2-Rückstandes jedoch mit 3:2 die Oberhand und tritt in der nächsten Saison in der Landeslig an. "Das ist der größte Erfolg unserer Vereinsgeschichte", so Schäfer, der das Verhältnis zwischen den drei Vereinen als freundschaftlich beschreibt. Zum entscheidenden Relegationsspiel beispielsweise kamen auch die Nachbarklubs vorbei. Wallerfangen (ca. 5000 Einwohner), Gisingen (800) und Düren-Bedersdorf (500/300) - drei kleine Orte erlebten in der vergangenen Saison drei Fußball-Märchen und verwandelten die Gemeinde Wallerfangen zu einer echten Fußballhochburg. Johannes Schäfer bringt es auf den Punkt: "Das war wirklich sehr kurios!"

"Das ist der größte Erfolg unserer Vereinsgeschichte"

Gehörloser knipst 85-mal

Aufstieg bei der Premiere. Erst im Sommer meldete der Gehörlosen- Turn- und Sportverein Essen sein Team für den regulären Spielbetrieb an. Nach nur einer Niederlage und 21 Siegen sprang auf Anhieb der zweite Platz heraus. In den Relegationsspielen zur Kreisliga B bewies Top-Torjäger Benjamin Christ einmal mehr, wie wichtig er für seine Mannschaft ist.

Beim 3:3 gegen die DJK Juspo Altenessen 2 brachte er den GTSV in Führung. Im entscheidenden zweiten Spiel gegen die DJK TuS Essen-Holsterhausen 2 glich der Stürmer per Doppelpack aus. Am Ende ging das Gehörlosen-Team als Sieger vom Platz und feierte den Aufstieg in die Kreisliga B. Unstrittig, wer in den abgelaufenen Monaten der Erfolgsgarant war: Mit 85 Saisontoren ist Benjamin Christ deutschlandweit der drittbeste Torschütze im Herrenbereich. Besser waren nur Dennis Frohn (101 Tore für den ETuS/DJK Schwerte IV ) und Fatih Turhan (94 Tore für die SF Ay Yildiz Derne II ).

Die Tore des Bryan

Dass auch Innenverteidiger durchaus torgefährlich werden können, stellen Shkodran Mustafi und Co. momentan bei der EM in Frankreich wieder eindrucksvoll unter Beweis. Torhungrige Verteidiger - das gibt es auch im Amateurfußball. Bryan Schmidt von der TuS Esborn blickt auf eine unglaubliche Saison zurück.

Nach seinem Wechsel vom SuS Volmarstein wurde der Innenverteidiger umfunktioniert. Sturm statt Abwehr. Tore schießen statt verhindern. Der Plan von Esborns Trainer Jörg Amthor ging auf. Mit 47 Treffern erwies sich Schmidt als wichtiger Garant für den Aufstieg in die Kreisliga A. "Es ist für ihn nicht nur eine sensationelle Saison gewesen, sondern auch eine fußballerische Befreiung – als hätte er Ketten gesprengt“, so Trainer Amthor in der WAZ. Der Torschützenkönig der Kreisliga B hat für seine sagenhafte Wandlung eine simple Erklärung: "Ich fühle mich einfach im Moment richtig fit."

Bruderduell um die Meisterschaft

Mehr Showdown geht nicht! Als sich am vergangenen Sonntag die SG Adenstedt und der TuS Bierbergen am letzten Spieltag der 2. Kreisklasse gegenüberstanden, musste Adenstedt gewinnen, um noch am Tabellenführer aus Bierbergen vorbeizuziehen. Der Spannung nicht genug, brachte ein besonderes Duell auf den Trainerbänken weitere Brisanz in das Entscheidungsspiel um die Meisterschaft. Steffen und Florian Fliegel eint nicht nur ihr Ehrgeiz und ihre starke Arbeit als Coach. Auch die Eltern der beiden sind dieselben.

Über weite Strecken der Saison sah es so aus, als sei Florian seinem Bruder einen Tick voraus. Mit dem TuS Bierbergen führte er die Tabelle seit dem achten Spieltag an. Bis, ja bis zum letzten Saisonspiel, bis zum Duell gegen seinen Bruder Steffen. Bei der SG Adenstedt geriet Florian Fliegels Team früh in Rückstand und verspielte sich durch das 1:3 die Meisterschaft. Bruder Steffen jubelte hingegen über die hauchdünnen Triumph. Doppelsieg für die Fliegels oder Meisterschaft für Steffen? Alles eine Frage des Blickwinkels. 


Du kennst auch eine völlig verrückte Geschichte aus dem Amateurfußball? Dann schicke uns eine Mail an redaktion@fussball.de. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten! 

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter