Aktuell technische Probleme bei FUSSBALL.DE.

An der Lösung des Problems wird mit Hochdruck gearbeitet.
Wir bitten um euer Verständnis.

Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

{{shop.menuLabel}}

Flyeralarm Teamshop

Holt euch mit den Teamshops einen auf euren Verein zugeschnittenen und kostenfreien Onlineshop.

Alle Teammitglieder und Fans können dort ganz einfach ihre Mannschaftsausstattung von Zuhause aus bestellen. Somit müsst ihr keine Zeit mehr mit aufwändigen Sammelbestellungen verschwenden. Außerdem gibt es keine Mindestbestellmenge und ihr erhaltet exklusive Rabatte (bis zu 50%), sowie euer Teamlogo stets gratis auf die Textilien gedruckt.

Oberliga |14.03.2016|17:00

Gütersloh: Nun hat auch Ex-Profi Bonan genug

Im Sommer ist er weg aus Gütersloh: Coach Heiko Bonan. [Foto: Getty Images]

Der frühere DDR-Nationalspieler Heiko Bonan gibt nach der Saison den Trainerposten beim FC Gütersloh auf. Zum Heimspiel des KFC Uerdingen gegen den Wuppertaler SV kommen 4.500 Zuschauer. Bei der Partie des TSV Bogen gegen den SV Kirchanschöring hilft ein Schiedsrichter-Beobachter 25 Minuten lang als Assistent aus und mehr - hier das Wichtigste aus Deutschlands Oberligen.

Gütersloh auf Trainersuche: Trainer Heiko Bonan und der FC Gütersloh aus der Oberliga Westfalen gehen am Saisonende getrennte Wege. Dem ehemaligen DDR-Nationalspieler und Bundesliga-Profi, der unter anderem für den BFC Dynamo , VfL Bochum, Karlsruher SC und Rot-Weiss Essen am Ball war, fehlt die sportliche Perspektive beim Tabellenzwölften. „Wir haben gehofft, den schlafenden Riesen wecken zu können. Das ist uns nicht gelungen“, begründete der 50-Jährige seine Entscheidung gegenüber der Neuen Westfälischen . Bonan, der einst als Spieler mit Gütersloh in die 2. Bundesliga aufgestiegen war, hatte das Traineramt im Oktober 2014 gemeinsam mit seinem Kumpel Dirk van der Ven übernommen. Der 46-jährige Co-Trainer warf bereits während der Hinserie dieser Saison das Handtuch. Die Mannschaft ließ sich von Bonans Rücktrittsankündigung nicht aus der Bahn werfen. Sie erkämpfte ein 2:2 beim Aufstiegsaspiranten Sportfreunde Siegen .

"Wir haben gehofft, den schlafenden Riesen wecken zu können. Das ist uns nicht gelungen"

Wuppertal auf Regionalliga-Kurs: Tabellenführer Wuppertaler SV hat durch den 2:0-Erfolg im Spitzenspiel der Oberliga Niederrhein beim KFC Uerdingen 05 den Vorsprung an der Spitze ausgebaut. Aufsteiger SpVgg Schonnebeck (2:2 gegen ETB Schwarz Weiss Essen) liegt als Tabellenzweiter jetzt schon fünf, der KFC (nur noch auf Rang vier) sogar zehn Punkte zurück. 4.500 Zuschauer besuchten das Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten und sorgten im Krefelder Grotenburg-Stadion für einen würdigen Rahmen. Die Mannschaft von WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen kann sich auf diesem Sieg allerdings nicht lange ausruhen. „Ab sofort gilt die Konzentration dem Niederrheinpokal-Halbfinale gegen den Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen“, sagt Vollmerhausen. Am Mittwoch (ab 19.30 Uhr) wollen die Bergischen mit einem Erfolg gegen die „Kleeblätter“ in das Finale einziehen und damit am 28. Mai beim „ Finaltag der Amateure “ in der Live-Konferenz der ARD dabei sein.

Schiri-Beobachter springt ein: Rein sportlich gesehen ereignete sich beim 0:0 des abstiegsbedrohten TSV Bogen in der Bayernliga Süd gegen den Aufsteiger und Mitkonkurrenten SV Kirchanschöring nicht allzu viel. Einen Aufreger gab es in der zweiten Spielhälfte aber dennoch. Schiedsrichter Andreas Weichert (München) zog sich eine Wadenverletzung zu und konnte die Begegnung nicht mehr weiterleiten. Sein Assistent Nico Keiser (München) sprang in den letzten 25 Minuten ein. An der Seitenlinie half Schiedsrichter-Bobachter Thomas Dreyer (Oberschneiding) als Assistent aus.

Kizmaz ein echter Borusse: Die Planungen für die kommende Saison nehmen beim Ex-Bundesligisten Borussia Neunkirchen aus der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar immer mehr Formen an. Nachdem der Tabellendritte vor wenigen Tagen bekannt gegeben hatte, dass Valentin Valtchev (aktuell SG Saubach) ab Sommer neuer Cheftrainer wird und die Nachfolge von Michael Petry (geht zum Ligakonkurrenten Hertha Wiesbach ) antritt, verkündete die Borussia jetzt die Vertragsverlängerung von Leistungsträger Abdul Kizmaz. Der 23-jährige Linksverteidiger, der aus der Jugend des Südwest-Regionalligisten 1. FC Saarbrücken stammt und seit 2012 wieder in seiner Geburtsstadt Neunkirchen am Ball ist, unterschrieb einen neuen Kontrakt bis Juni 2018. „Abdul hat defensiv wie offensiv auf der linken Seite seine Stärken. Er hat uns auch während der schwierigen Situation der Insolvenz die Treue gehalten, ist ein Borusse“, erklärt Vorstandsmitglied Michael Krebs.

Sport-Chef für Braun-Klub Breinig: Der SV Breinig , Heimatklub von DFB-Ehrenpräsident Egidius Braun (91) und aktuelles Schlusslicht in der Mittelrheinliga , hat einen neuen Sportlichen Leiter. Frank Küchen wird die Zweitvertretung des SVB nur noch bis zum Saisonende betreuen und die neue Aufgabe mit sofortiger Wirkung übernehmen. „Mit Frank Küchen erhält der SV Breinig einen äußerst kompetenten Fachmann, der den Verein sehr gut kennt und stets die Ziele im Auge behält“, teilte der Klub mit.

Neuer Trainer für Freie Turner: Bei Regionalliga-Absteiger FT Braunschweig , aktuell Tabellenfünfter in der Oberliga Niedersachsen , leitet ab Sommer ein neuer Cheftrainer die Geschicke. Der zum Saisonende auslaufende Vertrag mit Marcus Danner wird nicht verlängert. „Wir möchten im Sommer neue Wege gehen und uns neu positionieren“, begründet Olaf Barnbeck, Fußball-Abteilungsleiter bei den Freien Turnern, den Kurswechsel. Der 38-jährige Danner war erst seit Saisonbeginn im Amt. Mit ihm geht auch Torwart-Trainer Marco Fritschka. Nachfolger von Danner wird mit Kai Olzem (37) der aktuelle U 23-Trainer der Braunschweiger. Die zweite Mannschaft ist in der Bezirksliga am Ball, rangiert aktuell auf Tabellenplatz zwei. „Ich freue mich riesig über das in mich gesetzte Vertrauen und auf die neue Herausforderung“, so Olzem, der auch das neue Konzept des Vereins verkörpert, für eine erhöhte Durchlässigkeit von Talenten zu sorgen.

Kebbe macht Schluss: Detlef Kebbe, Manager beim SV Halstenbek-Rellingen in der Oberliga Hamburg , hat nach fünfeinhalb Jahre überraschend seinen sofortigen Rückzug verkündet. Der 64-Jährige gab vorrangig private Gründe und auch fehlende Motivation für seinen vorzeitigen Abgang an. „Ich bin ein Typ, der immer auf Erfolg ausgerichtet ist“, zeigte sich der scheidende Manager über die sportliche Entwicklung (Platz neun) frustriert. „Ich bin jetzt außerdem in einem Alter, in dem man sich fragt, ob man jedes Wochenende auf den Fußballplätzen verbringen muss. In der Gestaltung meiner Freizeit möchte ich einfach spontaner sein“, wurde Kebbe im Hamburger Abendblatt zitiert.

Voll-Elf stürzt Spitzenreiter: Nach vier Niederlagen in Folge landete der SV Buchonia Flieden in der Hessenliga ausgerechnet gegen den bisherigen Spitzenreiter Rot-Weiss Frankfurt (3:2) einen „Big Point“ im Abstiegskampf. Die Frankfurter mussten durch die Niederlage die Tabellenführung an Aufsteiger Teutonia Watzenborn-Steinberg (2:0 beim SV Wiesbaden) abtreten. „Das waren mehr als nur Bonuspunkte. Da auch unsere direkten Konkurrenten fast allesamt gewonnen haben, ist dieser Sieg nicht hoch genug zu bewerten“, war Fliedens Trainer Meik Voll rundum zufrieden. Weitere positive Nachricht für den SV Buchonia: Angreifer Fabian Schaub sowie die Abwehrspieler Sascha Rumpeltes, Andreas Drews und André Leibold verlängerten frühzeitig ihre Verträge.

Erkenschwick will nicht aufsteigen: Es werden immer weniger Klubs, die aus der Oberliga Westfalen in die Regionalliga West aufsteigen wollen. Die Verantwortlichen der Spvgg. Erkenschwick werden trotz des 3:1-Triumphes beim Aufstiegsfavoriten SV Lippstadt 08 erneut keinen Antrag auf die Regionalliga-Zulassung stellen. „Nach langer Sondierung und intensiver Beratung“ sei der Vorstand zu dieser Erkenntnis gelangt. „Finanzielle Rückschläge während der laufenden Saison durch ausgebliebene Sponsorengelder sowie fehlende Alternativen im organisatorischen Bereich lassen keine andere Entscheidung zu“, teilte der Traditionsverein mit. Bislang haben nur der SV Lippstadt 08 , die TSG Sprockhövel und die Sportfreunde Siegen angekündigt, einen Zulassungsantrag einzureichen. Die Frist läuft am Dienstag beim Westdeutschen Fußball- und Leichtathletik-Verband (WFLV) ab.

Dämpfer für Dassendorf: Der TuS Dassendorf , Tabellenführer in der Oberliga Hamburg , musste mit der Verletzung von Bey Atug einen herben Rückschlag hinnehmen. Der 25-jährige Mittelfeldspieler hatte sich in der Partie beim Niendorfer TSV (1:0) einen Kreuzbandriss zugezogen und wird für den Rest der Saison ausfallen. Mit seinen bisherigen acht Saisontoren ist Atug nach Kapitän Sven Möller der erfolgreichste Dassendorfer Torschütze. Gerade erst hatte er gemeinsam mit Cousin Seyhmus Atug seinen Vertrag in Dassendorf um eine weitere Spielzeit verlängert.









Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter