Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Regionalliga |11.05.2016|11:30

Rödinghausen: Warum Nijhuis die Daumen drückt

Früher war Alfred Nijhuis für den MSV Duisburg (rechts) und Borussia Dortmund (links) in der Bundesliga und der 2. Liga im Einsatz, künftig ist er Trainer beim SV Rödinghausen. [Foto: Getty Images (2), Imago / Collage: FUSSBALL.DE]

Fest steht, dass der niederländische Ex-Profi Alfred Nijhuis in der kommenden Saison den SV Rödinghausen übernimmt. Offen ist, in welcher Liga der Klub aus der 10.000 Einwohner-Gemeinde in Ostwestfalen dann an den Start gehen wird. Denn unter Interimstrainer Tim Daseking kämpft Rödinghausen aktuell in der Regionalliga West um den Klassenverbleib. Der 50-jährige Nijhuis tritt beim SVR seine zweite Trainerstation in Deutschland nach dem SuS Stadtlohn an. Während seiner aktiven Karriere absolvierte er 182 Bundesliga- und 59 Zweitliga-Spiele für den MSV Duisburg und Borussia Dortmund.

Im aktuellen FUSSBALL.DE -Regionalliga-Interview spricht Alfred Nijhuis mit dem Journalisten Thomas Ziehn über das Daumendrücken für den SV Rödinghausen, seine Vorstellung von Fußball und seine Arbeit als Scout für Ajax Amsterdam.

"Ich lege viel Wert auf eine gute Kondition und dass die Spieler vernünftig leben. Ich bin der Meinung, dass man nur dann viel erreichen kann"

FUSSBALL.DE: Wie häufig haben Sie sich in den vergangenen Wochen beim Daumendrücken erwischt, Herr Nijhuis?

Alfred Nijhuis: Zugegeben: Einige Male waren es schon.

FUSSBALL.DE: Wie schätzen Sie die Situation des SV Rödinghausen im Abstiegskampf der Regionalliga West ein?

Nijhuis: Der Vorsprung auf die Gefahrenzone beträgt zwar nur einen Punkt. Dennoch bewerte ich das absolut positiv. Denn so hält der SVR den Klassenverbleib komplett in der eigenen Hand. Wenn man sich in einer so brenzligen Situation befindet, muss man den Fokus ausschließlich auf das jeweils nächste Spiel richten. Häufig denkt man nicht an die Partie, sondern an die Situation, in der man sich befindet. Dann geht die Konzentration verloren.

FUSSBALL.DE: Ihr Vertrag gilt ausdrücklich auch für die Oberliga. Warum?

Nijhuis: Ich sehe in Rödinghausen eine enorme Perspektive - selbst, wenn es jetzt einen kleinen Rückschritt geben sollte. Ich kenne den Klub noch aus meiner Zeit als Trainer in Stadtlohn. Der SVR ist ein wachsender Verein, der außerdem im Nachwuchsbereich sehr gut aufgestellt ist. Schon nach wenigen Minuten hatte ich ein gutes Gefühl. Deshalb fiel die Entscheidung nicht schwer.

FUSSBALL.DE: Mit Interimstrainer Tim Daseking haben Sie sich ausgetauscht und auch die Mannschaft schon kennen gelernt. Wann legen Sie richtig los?

Nijhuis: Ich habe mich vor einigen Tagen vorgestellt, damit die Mannschaft weiß, wer da kommt und mit wem sie es in der kommenden Saison zu tun hat. Jetzt halte ich mich raus, damit in aller Ruhe gearbeitet werden kann. Mitte Juni steige ich richtig ein.

FUSSBALL.DE: Zu Ihrer aktiven Zeit waren Sie vor allem als robuster Manndecker bekannt. Auf was für einen Fußball dürfen sich die Fans von Rödinghausen freuen?

Nijhuis: Ich lege viel Wert auf eine gute Kondition und dass die Spieler vernünftig leben. Ich bin der Meinung, dass man nur dann viel erreichen kann. Als Trainer möchte ich alles aus einem Spieler herausholen. Das ist ein Gradmesser für meine Tätigkeit. Im Spiel sollen meine Mannschaften möglichst permanent Druck ausüben. In der Offensive will ich Spaß, Freude und Mut sehen, egal wie der Gegner heißt. Dabei darf man aber nie den Blick auf die Abwehrarbeit verlieren. Sonst wird man schnell überrumpelt.

FUSSBALL.DE: Sie waren unter anderem für Ajax Amsterdam und Heracles Almelo als Scout unterwegs. Müssen Sie in Bezug auf Zugänge nun einfach ihren Notizblick aufklappen?

Nijhuis: Das Netzwerk ist vorhanden und sicher eine Hilfe. Entscheidend ist aber auch immer die Machbarkeit eines Transfers. Als ich Scout bei Ajax war, hätte ich zum Beispiel gerne den Namen von Timo Werner vom VfB Stuttgart in meinen Block geschrieben. Ich wusste aber, dass so ein Wechsel nicht zu stemmen sein würde. Deshalb lag der Fokus auf Spielers, die noch nicht auf dem Radar der großen Klubs waren.

FUSSBALL.DE: Wie viele Kilometer haben Sie als Scout pro Jahr zurückgelegt?

Nijhuis: Ich schätze, so an die 50.000 Kilometer. Als Scout ist es elementar, einen Spieler live unter die Lupe zu nehmen. Das ist durch nichts zu ersetzen.

FUSSBALL.DE: Bleiben Sie in den Niederlanden wohnen? Oder ziehen Sie nach Rödinghausen?

Nijhuis: Ich wohne mit meiner Familie in Enschede, rund eine Autostunde von Rödinghausen entfernt. Das ist also absolut machbar.

FUSSBALL.DE: Welche Ziele verfolgen Sie ab Sommer mit dem SV Rödinghausen?

Nijhuis: Zunächst einmal muss der Klassenverbleib gelingen. Mittelfristig sehe ich die Möglichkeit, in der Regionalliga West um die vorderen Plätze mitzuspielen. Die Konkurrenz ist allerdings gerade im Westen groß. Es gibt sicher mindestens sechs bis sieben weitere Klubs, die so denken.

FUSSBALL.DE: Wie schätzen Sie die 4. Liga in Deutschland insgesamt ein?

Nijhuis: Ich habe in fast allen Staffeln Spiele gesehen. Gerade für junge Talente ist die Regionalliga ein prima Schaufenster und Sprungbrett. Auswärtspartien bei Mannschaften wie Rot-Weiss Essen oder Alemannia Aachen bereiten gut auf Einsätze vor großen Kulissen vor. Im Westen ist die Spitze im Vergleich zu den anderen Staffeln besonders groß.

FUSSBALL.DE: Sie gelten als Frohnatur. Was mögen Sie gar nicht?

Nijhuis: Die Zeit als Fußballprofi ist begrenzt. Man sollte sie genießen. Gibt es doch einmal ein Tief, heißt das meiner Meinung nach nur, dass danach wieder ein Hoch kommt. Ich mag Spieler, die immer wieder aufstehen – egal wie häufig sie am Boden liegen. Wer immer nur Ausreden sucht oder permanent reklamiert, hat bei mir eher schlechte Karten.

FUSSBALL.DE: MSV Duisburg-Legende Bernard Dietz gilt als einer Ihrer größten Förderer. Haben Sie noch Kontakt?

Nijhuis: Wir telefonieren ab und zu und sehen uns manchmal auch bei Heimspielen des MSV. Bernard war so ein Spieler, der nie aufgegeben hat. Das hat mir immer imponiert. Als Trainer konnte er aus einem Spieler alles herauskitzeln.

FUSSBALL.DE: Sechs Jahre MSV Duisburg, ein Jahr in Japan bei Urawa Red Diamonds sowie drei Jahre Borussia Dortmund. Welche Ihrer Spielerstation war besonders schön?

Nijhuis: Alle hatten etwas Besonderes. Beim MSV habe ich den Sprung in die Bundesliga geschafft. Damit ging ein Traum in Erfüllung. Japan war ein Höhepunkt, weil das Fußballerleben im Vergleich zu Deutschland speziell war. Es gab nie den ganz großen Druck. Vielmehr ging es für mich darum, junge Talente zu begleiten. Mein Trainer war damals Horst Köppel. Der wurde später Scout beim BVB und hat mich im Herbst meiner Karriere noch nach Dortmund gelotst. Besonders bei den Heimspielen war ich voller Adrenalin. Das werde ich nie vergessen.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter