Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Promi-Klub |20.04.2018|14:28

RW Frankfurt: Nach Basler nun Komljenovic

Übernimmt kommende Saison Rot-Weiss Frankfurt: Ex-Profi Slobodan Komljenovic (rechts).[Foto: imago/Jan Huebner]

Nach Mario Basler hat Rot-Weiss Frankfurt zur kommenden Saison den nächsten ehemaligen Profi als Trainer engagiert. Slobodan Komljenovic, der während seiner Karriere 22 Länderspiele (drei Tore) für das ehemalige Jugoslawien bestritt sowie 210 Erst- und 77 Zweitligaspiele für Eintracht Frankfurt, MSV Duisburg, 1. FC Kaiserslautern und 1860 München absolvierte, übernimmt bei den Hessen. Zudem steht der BV Cloppenburg derzeit ohne Vorstand da. FUSSBALL.DE mit den wichtigsten News aus Deutschlands Oberligen.

Schwiegersohn von „Stepi“ übernimmt: Ex-Bundesligaprofi Slobodan Komljenovic, der während seiner Karriere 22 Länderspiele (drei Tore) für das ehemalige Jugoslawien bestritt sowie 210 Erst- und 77 Zweitligaspiele für Eintracht Frankfurt, MSV Duisburg, 1. FC Kaiserslautern und 1860 München absolvierte, hat eine neue sportliche Herausforderung gefunden. Der 47 Jahre alte Schwiegersohn des ehemaligen Frankfurter Eintracht-Trainers Dragoslav „Stepi“ Stepanovic wird zur neuen Saison Trainer bei Rot-Weiss Frankfurt , dem Tabellenvorletzten der Hessenliga . Dort hatte kurz vor dem Jahreswechsel auch schon Ex-Nationalspieler Mario Basler bei seinem Kurzintermezzo von acht Spielen vergeblich versucht, den Verein aus dem Tabellenkeller zu führen. Baslers Nach-Nachfolger Komljenovic, der aktuell noch als Trainer beim bayerischen Landesligisten Alemannia Haibach arbeitet, einigte sich mit den Rot-Weissen auf einen Zweijahresvertrag. Dass dem Ex-Profi ein Neuanfang in der Verbandsliga droht, wird nach der jüngsten 1:4-Heimpleite gegen Borussia Fulda immer wahrscheinlicher. „Ich weiß um die Situation. Egal in welcher Liga: Wir wollen mit jungen Spielern etwas aufbauen“, sprüht Komljenovic voller Tatendrang.

Cloppenburg ohne Vorstand: Der BV Cloppenburg aus der Oberliga Niedersachsen steht aktuell ohne Vorstand da. Der bisherige Präsident Bernhard Dorissen sowie dessen Stellvertreter Markus Weigel und Markus Lüske hatten bereits zum Ende des vergangenen Jahres bekanntgegeben, nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Auf der Mitgliederversammlung sollte eigentlich Klubsponsor Peter Kenkel zum neuen Vorsitzenden gewählt werden. Dazu kam es aber nicht „Peter Kenkel ist ernsthaft erkrankt und kann daher aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Wahl antreten“, gab Dorissen bekannt. Andere Kandidaten fanden sich nicht. Daher hat der langjährige Regionalligist beim Oldenburger Amtsgericht einen Antrag auf einen Notvorstand gestellt. Die Justizbehörde wird die Personen für den Notvorstand bestimmen. „Ich werde jedoch die aktuellen Beisitzer Yilmaz Mutlu und Udo Anfang als Notvorstand vorschlagen“, so Dorissen.

Feuerwehrmann „on fire“: Gegen Ex-Profi Christian Mikolajczak, der einst 13 Erst- und 152 Zweiligaspiele (unter anderem für Schalke 04 und Hannover 96) absolviert hatte, wurde jetzt ein sportgerichtliches Verfahren eingeleitet. Grund: Der 36-Jährige, der in der Oberliga Niederrhein beim VfB Speldorf seine aktive Karriere ausklingen ließ und seit Juli 2016 dort auch als Trainer tätig ist, soll sich beim Spiel gegen den VfB Hilden (1:1) gegenüber dem Unparteiischen unsportlich verhalten haben. „Ich habe lediglich einige Schiedsrichter-Entscheidungen nicht verstanden und mich darüber lautstark aufgeregt“, sagt Mikolajczak, der im Hauptberuf als Feuerwehrmann arbeitet, zu FUSSBALL.DE . „Da ich aber in jüngerer Vergangenheit schon öfter hinter die Barriere geschickt wurde und ich deshalb als ‚Wiederholungstäter‘ eingestuft wurde, ist ein Verfahren gegen mich eröffnet worden.“ Mit welcher Strafe er belegt wird, ist noch offen. Am Sonntag (ab 15 Uhr) steht für den VfB Speldorf das Heimspiel gegen Tabellenführer SV Straelen auf dem Programm.

"Ich weiß um die Situation. Egal in welcher Liga: Wir wollen mit jungen Spielern etwas aufbauen"

Acht Vereine wollen hoch: Mit Viktoria Aschaffenburg, dem SC Eltersdorf, Würzburger FV, TSV Aubstadt, SV Heimstetten, TSV Rain/Lech, der DJK Vilzing und dem TSV 1874 Kottern haben insgesamt acht Vereine aus den Bayernligen Nord und Süd beim Bayerischen Fußballverband (BFV) fristgerecht ihre Bewerbungsunterlagen für die Saison 2018/2019 in der Regionalliga Bayern abgegeben. „Dass die Regionalliga Bayern besonders attraktiv ist, beweisen einmal mehr die aktuellen Zuschauerzahlen mit im Schnitt fast 1500 Besuchern pro Partie. Dazu kommt das große mediale Interesse mit zahlreichen Live-Übertragungen im Free-TV“, betont BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, der auch Vorsitzender der Zulassungskommission ist. „Vor allem auch für kleinere Vereine ist eine Teilnahme an der Regionalliga Bayern wirtschaftlich machbar, was die Zahl der acht Bewerber aus den beiden Bayernligen erneut deutlich macht“, so Faltenbacher. Aus den Spitzengruppen der beiden Bayernliga-Staffeln hat lediglich der Süd-Meister und aktuelle Tabellendritte SV Pullach erneut auf sein Aufstiegsrecht verzichtet.

Pieper-von Valtier wird Cordi-Trainer: „Wir haben Lust auf ein neues Projekt!“ Mit diesen Worten hatte Trainer Frank Pieper-von Valtier im Gespräch mit FUSBBALL.DE kurz vor Weihnachten seinen Abschied zum Saisonende beim HSV Barmbek-Uhlenhorst in der Oberliga Hamburg angekündigt. Vier Monate später hat der 45-Jährige beim Ligakonkurrenten Wandsbeker TSV Concordia , den er ab dem 1. Juli übernehmen wird, eine neue Aufgabe gefunden. „Frank Pieper-von Valtier stand auf unserer Wunschliste ganz oben“, sagt „Cordi“-Boss Matthias Seidel. In Sachen Kaderplanung wird sich Pieper-von Valtier künftig mit Florian Gossow abstimmen, der bei Concordia vom Trainer- auf den Managerposten wechselt. „Ich freue mich, dass wir so schnell unseren Wunschkandidaten für meine Nachfolge präsentieren können. Ich kenne Frank schon seit der Ausbildung zur B-Lizenz im Jahr 2004 und weiß, dass wir sehr gut zusammenarbeiten können“, sagt Gossow.

Neuer Teammanager in Trier: Der Traditionsverein Eintracht Trier, aktuell Tabellenvierter in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar , hat zwei weitere Zugänge für das Team hinter dem Team eingebunden. Der bisherige Jugendleiter Marcel Lorenz ist ab sofort auch Teammanager der ersten Mannschaft. „Marcel nimmt mir viele Sachen rund um die Organisation der Mannschaft und von Spielen ab und macht seine Sache hervorragend. Er hilft Mannschaft und Trainerteam mit seinem Engagement weiter“, sagt Eintracht-Cheftrainer Daniel Paulus. Neben Marcel Lorenz wird auch Manfred Pfortner, während seiner Karriere unter anderem auch schon Co-Trainer beim SVN Zweibrücken und beim SV Röchling Völklingen, den Betreuerstab der Eintracht unterstützen.

Rückzug in die 7. Liga: Der SV Merseburg 99 , abgeschlagenes Schlusslicht in der NOFV-Oberliga Süd , hat für die kommende Saison einen neuen Trainer verpflichtet. Vom Stadtrivalen und Verbandsligisten VfB IMO Merseburg kehrt Kevin Walloch zu seinem Ex-Verein zurück, für den der 30-Jährige früher unter anderem schon als Geschäftsführer tätig war. Beim VfB betreute Walloch zuletzt die U 17 und die U 19. „Gemeinsames Ziel für die kommende Saison ist es, eine junge und engagierte Mannschaft aufzubauen. Das Grundgerüst sollen dabei Spieler bilden, die bereits jetzt beim SV 99 aktiv sind“, teilte der Verein mit. Der SV Merseburg 99 zieht sich zum Saisonende freiwillig bis in die siebtklassige Landesliga Sachsen-Anhalt zurück. Erst vor zwei Spielzeiten waren die Merseburger von der 7. Liga bis in die Oberliga durchmarschiert.

Ex-Profi Gaißmayer feuert Trainer: Ex-Bundesligaprofi Holger Gaißmayer (1. FC Köln, Rot-Weiß Oberhausen), Sportlicher Leiter in der Oberliga Niederrhein beim abstiegsbedrohten Neuling FSV Vohwinkel Wuppertal, hat sich in einer kurzfristig anberaumten Sitzung mit dem Vorstand dazu entschlossen, die Zusammenarbeit mit Trainer Marc Bach mit sofortiger Wirkung zu beenden. Aufstiegstrainer Bach (seit 1. Juli 2014 im Amt) hatte zuvor um die Auflösung seines Vertrages zum Saisonende gebeten, um zum Ligakonkurrenten VfB 03 Hilden wechseln zu können. Daraufhin stellte der FSV Bach mit sofortiger Wirkung frei. Auch Co-Trainer Stefan Jäger gab seinen Abschied bekannt. Die Mannschaft wurde beim 1:1 gegen den VfB Speldorf zunächst interimsmäßig vom bisherigen zweiten Co-Trainer Marvin Schneider und Torwarttrainer Sebastian Hendricks betreut.

Drei Urgesteine bleiben: Auch nach drei Niederlagen in Folge in der Bayernliga Nord gibt es beim TSV Großbardorf positive Nachrichten. Die Kaderplanung für die neue Saison ist bei den „Grabfeld Galliern“ bereits weit fortgeschritten. Drei Eckpfeiler und langjährige Stützen des Teams haben ihre Verträge verlängert. Mittelfeldstratege Stefan Piecha (30), der bereits seit Sommer 2009 für den TSV am Ball ist und schon mehr als 250 Punktspiele bestritt, wird sich auch in der kommenden Saison das grüne Gallier-Trikot überstreifen. Außenstürmer Außenstürmer André Rieß (27, ebenfalls seit 2009 im Verein) und Mittelfeldspieler Maximilian Zang (29), der im Sommer 2010 von der SpVgg SV Weiden nach Großbardorf gewechselt war, unterschrieben sogar neue Zweijahresverträge.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter