Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Westfalenpokal|21.08.2020|14:00

Sahin-Klub will Erfolgsstory weiterschreiben

Can Sakar (v.) mit Nuri Sahin: "Nuri ist für jeden von uns immer erreichbar und gibt Ratschläge."[Foto: Steven Salzmann/RSV Meinerzhagen]

Anzeige

Der RSV Meinerzhagen aus der Oberliga Westfalen hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Seit 2016 kletterte der Klub aus dem Märkischen Kreis dreimal in Folge eine Spielklasse nach oben. Auch in der wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen Oberligasaison 2019/20 mischte Meinerzhagen in der Spitzengruppe mit, verpasste nur hauchdünn den Sprung in die Regionalliga West.

Jetzt gelang ein weiterer großer Coup: Durch den sensationellen Habfinalerfolg gegen den Regionalliga West-Meister SV Rödinghausen (6:4 nach Elfmeterschießen) zogen die Blau-Weißen aus dem Sauerland erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in das Endspiel um den Westfalenpokal ein. Dort trifft Meinerzhagen am Finaltag der Amateure  am Samstag (ab 17.45 Uhr, live in der ARD) im Sportzentrum Kaiserau in Kamen auf Ligakonkurrent SV Schermbeck , der sich im Halbfinale 6:1 gegen die SpVg Hagen 11 durchgesetzt hatte. Die erste Teilnahme am DFB-Pokal ist zum Greifen nah und wäre ein weiterer historischer Erfolg.

"Das wird ein riesiges Ereignis für unseren Verein", sagt RSV-Leistungsträger Can Sakar, der im Halbfinale gegen Rödinghausen den entscheidenden Elfmeter verwandelte, im Gespräch mit FUSSBALL.DE . "Die Vorfreude auf den Finaltag ist in der gesamten Region zu spüren. Nachdem wir in dieser Pokalsaison insgesamt drei Regionalligisten besiegt haben, wollen wir das Ding jetzt auch holen und uns für den DFB-Pokal qualifizieren." Schon in der ersten Runde hatte Meinerzhagen den jetzigen Drittligisten SC Verl ausgeschaltet (4:1), im Achtelfinale mussten sich die Sportfreunde Lotte ebenfalls 1:4 geschlagen geben. Der dritte Streich folgte dann im Halbfinale gegen den SV Rödinghausen.

Top-Matchplan und nötiges Quäntchen Glück

Großes Selbstvertrauen und eine gute Vorbereitung auf den Gegner waren gegen den entthronten Titelverteidiger aus Rödinghausen der Schlüssel zum Erfolg. "Wir hatten durch die Corona-Pause mehrere Monate Zeit, um uns auf die Begegnung einzustellen, hatten einen Top-Matchplan und wussten, dass wir es schaffen können", so der 23-jährige Sakar, der im Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Dortmund ausgebildet wurde und 2014 mit den B-Junioren des BVB Deutscher Meister wurde.

Der in Berlin geborene Deutsch-Franzose gibt aber auch zu: "Am Ende hatten wir das nötige Quäntchen Glück. In den abschließenden Minuten der regulären Spielzeit schwanden uns ein wenig die Kräfte und Rödinghausen schaffte es, uns unter Druck zu setzen."

Es blieb aber nach Toren von Meinerzhagens Julian Moritz Jakobs (31.) und SVR-Spieler Patrick Kurzen (77.) beim 1:1 nach 90 Minuten. Danach folgte direkt das Elfmeterschießen, in dem Sakar zum Helden avancierte. "Ich war schon sehr erleichtert, als der Ball reinging", betont der Mittelfeldspieler, der neben dem Fußball einen Nebenjob an einer Dortmunder Schule als Leiter einer Fußball-AG hat. Obwohl Sakar nach seiner erfolgreichen Zeit in der BVB-Jugend bisher maximal in der Regionalliga spielte (in der Nordost-Staffel für den FC Viktoria Berlin und den FC Oberlausitz Neugersdorf), verfolgt er weiterhin das klare Ziel, Profi zu werden. "Dafür gebe ich jeden Tag alles", sagt Sakar. "Noch ist es nicht zu spät."

Auf dem Weg zum Sieg am Finaltag und zum Profi sollen auch die Tipps von Ex-Bundesligaprofi Nuri Sahin helfen. Der langjährige Spieler des BVB, der jetzt vom SV Werder Bremen zum türkischen Erstligisten Antalyaspor gewechselt ist, war neun Jahre im Nachwuchsbereich von Meinerzhagen am Ball und ist seit einigen Jahren finanzieller Unterstützer des Vereins. "Nuri ist für jeden von uns immer erreichbar und gibt Ratschläge", erklärt Sakar. "Auch in der Kabine war er schon oft dabei, um uns auch auf mentaler Ebene zu helfen."

Nach seinem Wechsel in die Türkei, wo Sahin jetzt mit Weltmeister Lukas Podolski zusammenspielt, wird der Deutsche Meister von 2011 mit Borussia Dortmund zwar seltener in der Kabine des Oberligisten sein. Dennoch bleibt es beim Engagement bei seinem Heimatverein, von dem er 2001 den Schritt in die BVB-Jugend ging. Auch am Finaltag wird Sahin "seinem" Verein fest die Daumen drücken.

Regionalliga-Aufstieg im zweiten Anlauf?

Nicht nur persönlich verfolgt Can Sakar ambitionierte Ziele. Auch mit dem RSV Meinerzhagen, für den er seit Sommer 2019 kickt, will er weiter hoch hinaus. Bestenfalls soll bereits in der kommenden Saison der Aufstieg in die Regionalliga West folgen. "Wir möchten definitiv wieder oben mitmischen und haben das Zeug dazu, kurzfristig den Sprung in die 4. Liga zu schaffen", sagt der beidfüßige Sakar.

Das bewies das Team auch schon in der abgebrochenen Spielzeit 2019/2020. Zum Zeitpunkt des Abbruchs rangierte Meinerzhagen im ersten Oberligajahr der Vereinsgeschichte auf Aufstiegsplatz zwei. Weil aber der Tabellendritte Rot Weiss Ahlen zwei Partien weniger absolviert und nur drei Zähler Rückstand hatte, stieg Ahlen nach der Quotientenregel in die Regionalliga West auf. In der kommenden Saison nimmt Meinerzhagen nun den nächsten Anlauf auf die vierthöchste Spielklasse.

Zuvor geht es am Finaltag aber um den bislang bedeutendsten Titel und die Qualifikation für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals, in der am 12./13. September entweder Bundesliga-Absteiger SC Paderborn 07 oder Zweitligist SpVgg Greuther Fürth auf den Westfalenpokalsieger wartet.

Gegen den Ligakonkurrenten SV Schermbeck, der die abgebrochene Saison auf Platz zehn beendet hatte, sind die "Höhenflieger" aus Meinerzhagen Favorit. In der Liga behielt der RSV im Oktober 2019 mit 2:0 die Oberhand. "Das jetzige Team von Schermbeck ist aber nur schwer einzuschätzen", betont Sakar. "Der Verein hatte einen größeren Umbruch und die Mannschaft ist jetzt eine andere als in der vergangenen Spielzeit. Außerdem kann in einem Endspiel ohnehin immer alles passieren."

Unterschätzt wird der Kontrahent, der ebenfalls zum ersten Mal im Westfalenpokal-Finale steht, also nicht. Aber wie Sakar eingangs schon sagte: Meinerzhagen will nach einer so bemerkenswerten Pokalsaison "das Ding jetzt auch holen".

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter