Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

Glückszahl |29.05.2021|15:30

Wuppertaler SV nach 13 Jahren zurück im Pokal

Große Freude beim WSV: Die Bergischen sind zurück im DFB-Pokal.[Foto: imago]

Anzeige

Der Wuppertaler SV meldet sich nach mehr als 13 Jahren Abstinenz im DFB-Pokal zurück. Am "Finaltag der Amateure" gewann das Team von WSV-Trainer Björn Mehnert das Endspiel um den Niederrheinpokal gegen den Regionalliga West-Konkurrenten SV Straelen in der Duisburger Arena 2:1 (1:0) und holte sich zum siebten Mal nach 1981, 1985, 1999, 2000, 2005 und 2007 den "Pott" des Fußballverbandes Niederrhein (FVN).

Semir Saric (39.) und Kevin Hagemann (48.) ließen den früheren Bundesligisten, der im Halbfinale den Drittligisten MSV Duisburg 6:2 ausgeschaltet hatte, im Finale jubeln. Cagatay Kader (66.) konnte für Straelen nur noch verkürzen. Zur Wende reichte es nicht mehr.

"Die Qualifikation für den DFB-Pokal ist ein großer Schritt nach vorne für den Verein", sagt der langjährige Bundesliga-Trainer Peter Neururer, der seit wenigen Wochen als Vorstandsmitglied beim WSV fungiert und sich jetzt in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals 2021/2022 (6. bis 9. August) auf ein Heimspiel gegen einen attraktiven Profiklubs aus der Bundesliga oder 2. Bundesliga freuen darf. In seiner bislang jüngsten Pokalsaison hatte der WSV sogar das Achtelfinale erreicht und erst dort im Januar 2008 vor der Rekordkulisse von 61.482 Zuschauern in Gelsenkirchen gegen den FC Bayern München 2:5 (2:2) verloren.

Kaito Mizuta verzieht - Semir Saric trifft

Der WSV hatte zwar von Beginn an mehr Ballbesitz und bestimmte über weite Strecken das Geschehen. Die beste Chance der ersten halben Stunde hatte allerdings der SV Straelen. Nach einem glänzenden Solo tauchte der Japaner Kaito Mizuta, der zur neuen Saison zur U 23 des 1. FSV Mainz 05 in die Regionalliga West wechseln wird, völlig frei vor Wuppertals Schlussmann Sebastian Patzler auf, verzog aber deutlich.

Nur wenig später gingen die Bergischen in Führung: In einer turbulenten Situation im Strafraum konnten die Straelener gegen Marco Königs und Kevin Rodrigues Pires zweimal einen Abschluss verhindern, doch im dritten Versuch musste Semir Saric (39.) aus kurzer Entfernung nur noch den Fuß hinhalten und traf zum 1:0. SVS-Schlussmann Robin Udegbe hatte keine Abwehrmöglichkeit.

Cagatay Kader macht es spannend

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit baute der gut aufgelegte Kevin Hagemann (48.) den Vorsprung aus. Nach einem Steilpass ging der 30 Jahre alte Flügelstürmer auf und davon und brachte die Kugel per Außenrist im Straelener Kasten unter.

Wer jedoch gedacht hatte, damit sei der Außenseiter besiegt, sah sich schnell getäuscht. Nach einer Maßflanke von Jannik Stevens von der linken Seite sorgte Mittelstürmer Cagatay Kader (66.) für den Anschlusstreffer. In der Schlussphase drängte der SVS auf den Ausgleich, blieb aber ohne zählbaren Erfolg. Im Halbfinale bei Titelverteidiger und Rekordsieger Rot-Weiss Essen (6:4 nach Elfmeterschießen) hatte sich die Mannschaft von Trainer Benedict Weeks noch durch ein Tor in der Nachspielzeit in die Verlängerung gerettet.

Der SV Straelen, der aus den beiden Ligaspielen gegen den WSV in dieser Saison vier Punkte geholt hatte (3:0 und 2:2) ging damit auch bei seiner dritten Finalteilnahe nach 1998 (0:2 nach Verlängerung gegen Rot-Weiß Oberhausen) und 2002 (2:4 gegen Rot-Weiss Essen) leer aus. Damit müssen die Grenzländer weiter auf ihren ersten Pokaltriumph der Vereinsgeschichte sowie auf die zweite Teilnahme am DFB-Pokal (1998 reichte schon der Einzug in das Endspiel) warten.

Da half es auch nichts, dass Frauen-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg auf der Tribüne gemeinsam mit Ehemann Hermann, dem langjährigen Präsidenten und Hauptsponsor der Straelener, die Daumen drückte.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter