Hilfe-Center

Hilfe-Center

Regionalliga

Regionalligen

Verbände

Verbände

Wenn Du dich bei unserer Community einloggst, kannst du Vereine und Mannschaften als Favoriten speichern und direkt von hier aus schnell und einfach erreichen.

Matchkalender

Begegnungen in deiner Nähe

{{typeaheadInput.text}}

* Pflichtfelder

Amateurstatistiken

FAQ |24.07.2021|09:00

Zeitstrafe in Hessen: Infos zur Pilotphase

Pilotphase in Hessen: Die Schiedsrichter verteilen nun Zeitstrafen statt Gelb-Roter Karten.[Foto: imago]

Anzeige

In den 90er-Jahren stellte die Zeitstrafe in ganz Deutschland einen festen Bestandteil dar. Inzwischen ist sie jedoch der Gelb-Roten Karte gewichen. Warum der  Hessische Fußball-Verband (HFV)  die Regel nach fast 30 Jahren wieder eingeführt hat? Wir beantworten euch alle Fragen zum Pilotprojekt. 

In welchen Ligen gilt die Zeitstrafe?

Die Regelung trat in allen hessischen Ligen auf Kreisebene am 1. Juli 2021 offiziell in Kraft. Sie wird bei allen Meisterschafts- und Kreispokalspielen auf der Kreisebene der Herren – von der untersten Liga bis zur Kreisoberliga – angewendet. Ligen auf Verbandsebene, der Spielbetrieb der Frauen sowie der Juniorinnen und Junioren sind von dieser Regelung ausgenommen. Gleiches gilt für Freundschafts- und Turnierspiele.

Wann darf die Zeitstrafe verhängt werden?

Die Zeitstrafe soll die Gelb-Rote Karte ersetzen und nur verhängt werden können, wenn ein bereits verwarnter Spieler aktiv am Spiel teilnimmt und ein weiteres verwarnungswürdiges Vergehen begeht. Jedes weitere verwarnungs- oder feldverweiswürdiges Vergehen eines bereits mit einer Zeitstrafe belegten Spielers während oder nach Ableistung der Zeitstrafe wird mit der Roten Karte bestraft. Während des Ablaufs der Zeitstrafe darf kein anderer Akteur eingewechselt werden.

Welche weiteren Folgen ergeben sich daraus?

Auf Verbandsebene – also ab Gruppenliga – bleibt die Gelb-Rote Karte bestehen. Spieler, die eine Gelb-Rote Karte gezeigt bekommen, werden nun für eine Partie gesperrt.

Wie lange läuft die Pilotphase zur Zeitstrafe in Hessen?

Bereits im Sommer 2020 sollte die Regel für zwei Spielzeiten eingeführt werden. Die Unterbrechung des Spielbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie verhinderte den Beginn der Pilotphase jedoch. Nun wird sie die gesamte Saison 2021/2022 andauern.

Warum wird die Zeitstrafe eingeführt?

Der Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes Stefan Reuß möchte gegen "Gewalt auf den Sportplätzen" vorgehen. "Im Laufe des Spiels passieren Aktionen, die zwar keine Rote Karte rechtfertigen, aber die es zu unterbinden gilt", sagt Reuß. Er geht von einer "beruhigenden Wirkung" aus, wenn man "Spieler, von denen solche Aktionen ausgehen", für eine gewisse Zeit aus dem Spiel nimmt.

Anzeige

Hinweis

Bitte prüft zunächst, das Spiel mit eurer Spielberichtskennung im DFBnet aufzurufen und die Torschützen selbstständig zu korrigieren. Wenn das nicht mehr möglich ist, ist eine Korrektur nur noch über den Staffelleiter möglich. Um den zuständigen Staffelleiter zu kontaktieren öffnet das betroffene Spiel hier auf FUSSBALL.de, klickt auf „Falsches Ergebnis melden“ und versendet das ausgefüllte Formular. Bitte verwendet die Kontaktfunktion nur, wenn euch diese Informationen nicht geholfen haben.
Für die Pflege der Staffeln, die Kontrolle und Freigabe der Ergebnisse ist der jeweilige Staffelleiter zuständig. Hinweise auf falsche oder fehlende Ergebnisse oder Tabellen richtest Du bitte an den zuständigen Staffelleiter. Wenn du über die Wettbewerbsnavigation zur entsprechenden Staffel gehst, findest du direkt unter der Liste der Begegnungen den Button „Falsches Ergebnis melden“ Dort kannst Du Dein Anliegen beschreiben. Bitte gib so viele detaillierte Daten wie möglich an, mindestens Mannschaftsart, Spielklasse, Gebiet und Spielnummer. Alternativ gelangst Du auch über das Profil deiner Mannschaft unten auf die aktuellen Wettbewerbe.

Lieber Fußballfreund,

du möchtest gern einen Beitrag, z.B. Musik, Fotos, Videos, Daten oder einen Zeitungsartikel (nachfolgend „Inhalte“) hochladen? Wir möchten dich an dieser Stelle gern nochmal daran erinnern, dass die Verantwortung für die von dir hochgeladenen Inhalte bei dir liegt. Bitte vergewissere dich also zunächst, ob die Inhalte unseren Vorgaben entsprechen (siehe die ausführlichen Bestimmungen unter „Nutzungsbedingungen“ und „Inhalteverantwortung“) und insbesondere ob du über die entsprechenden Nutzungsrechte an den Inhalten verfügst. Diese liegen in der Regel bei Dritten und nicht bei dir, wenn du Inhalte aus dem Internet (z.B. Fotos bekannter Personen, Videos oder Zeitungsartikel) kopierst und hochlädst.

Bitte beachte: Wenn du die Nutzungsrechte an den Inhalten nicht berücksichtigst, kann es zu kostspieligen Abmahnungen und weiteren Forderungen gegen dich kommen. Sofern wir hiermit direkt konfrontiert werden, sind wir berechtigt, deine Daten zum Zwecke der Rechtsverfolgung herauszugeben und mögliche Forderungen an dich weiter zu berechnen.

Weiter