fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Hertha marschiert weiter

03.04.2011, 17:06 Uhr | sid, FUSSBALL.DE

Patrick Ebert (re.) feiert mit dem Torschützen Andre Mijatovic. (Foto: dpa)

Patrick Ebert (re.) feiert mit dem Torschützen Andre Mijatovic. (Foto: dpa)

Hertha BSC hat die Tabellenführung der 2. Bundesliga zurückerobert und strebt weiter unaufhaltsam Richtung Erstliga-Rückkehr. Die Berliner gewannen vor der beeindruckenden Zahl von 70.621 Zuschauern im Olympiastadion gegen den SC Paderborn mit 2:0 (2:0) und liegen mit 59 Punkten nun neun Zähler vor einem Nicht-Aufstiegsplatz. Der schärfste Verfolger der Berliner, der FC Augsburg, hatte mit einem 2:0 bei Arminia Bielefeld zwischenzeitlich die Tabellenspitze übernommen.

Für das Hertha-Team von Trainer Markus Babbel trafen Pierre-Michel Lasogga (39. Minute) und Kapitän Andre Mijatovic (45.+1).

Union und Aachen feiern Siege

Für Rot-Weiß Oberhausen wird die Lage derweil immer bedrohlicher. Trotz überlegener Spielweise verlor der Ex-Bundesligist gegen Union Berlin mit 0:2 (0:0) und bleibt damit weiterhin auf Abstiegsplatz 17. Ahmed Madouni besorgte in der 70. Minute das Führungstor. Der algerische Abwehrspieler war nach mit einem unhaltbaren Volleyschuss aus zwölf Metern Entfernung erfolgreich. In der 84. Minute traf Dominic Peitz per Kopf zum Endstand.

Foto-ShowDie besten Bilder des 28. Spieltags
Live-Ticker zum Nachlesen Die Samstagsspiele
Im Überblick Ergebnisse und Tabelle der 2. Liga

1860 München verlor dagegen bei Alemannia Aachen nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage mit 1:2 (0:1). Die Tore für die Alemannia erzielten Marco Höger (8.) und Aimen Demai (79.). Benjamin Lauth (82.) traf mit seinem 13. Saisontor für die Sechziger nur noch zum Anschluss. Beide Teams sind weiterhin im gesicherten Mittelfeld platziert.

1860 fehlen noch 6,5 Millionen Euro

Bei den Löwen stand das sportliche Geschehen zuletzt jedoch klar im Hintergrund. Erst am Freitag konnten die Sechziger die Insolvenz in der laufenden Saison mit einer Zwischenfinanzierung abwenden. 1,5 Millionen Euro zahlten eine Bank und ein Investor, um Gehälter zu sichern und die Auflagen der Deutschen Fußball Liga (DFL) zu erfüllen.

Weitere 6,5 Millionen Euro sind nun nötig, um die Lizenz für die kommende Spielzeit zu erhalten. Vor dem Spiel in Aachen kündigte 1860-Präsident Dieter Schneider bis spätestens Ende April die große Lösung an. "Wir können jetzt zügig, aber ohne Zeitdruck die Alternativen fertig verhandeln", sagte Schneider.

Fußball ist Dein Leben? Dann bewirb Dich hier als Fanreporter!

Quelle: sid, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"2. Bundesliga: Hertha bezwingt Paderborn - Union siegt in Oberhausen" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "2. Bundesliga: Hertha bezwingt Paderborn - Union siegt in Oberhausen" gefallen hat.

 
TRAINING UND WISSEN
Sommerzeit ist Vorbereitungszeit!

Checkliste für die optimale Saisonvorbereitung.

mehr
"Das T steht für Coach"
Jetzt bewerben!

Hans Sarpei sucht 10 neue Teams für "Hans Sarpei - das T steht für Coach"

mehr