fussball.de
powered by
Bundesliga bei t-online.deDFBnet

...

Riesenprobleme in Aachener Fanszene

13.01.2013, 19:00 Uhr | dpa, FUSSBALL.DE

Ende November haben die Fans noch Hoffnung. (Quelle: imago/osnapix)

Ende November haben die Fans noch Hoffnung. (Quelle: imago/osnapix)

Ausschreitungen zwischen Fanlagern zweier Vereine kommen immer wieder mal vor, dass sich Anhänger eines Klubs attackieren, ist dagegen neu. Beim Spiel des insolvenzbedrohten Drittligisten Alemannia Aachen bei Viktoria Köln (2:5 n.E.) kam es zu Auseinandersetzungen zwischen links und rechts gerichteten Ultras.

Die Fanlager sind zerstritten. Zuletzt kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen. Aachens Trainer Rene van Eck war schockiert. "Das hat mit Fußball nichts zu tun", sagte er zu "Reviersport.de". Viktoria-Sponsor Franz Josef Wernze wurde deutlicher: "Das ist erbärmlich und würde mir die Lust am Sport verderben. Da habe ich lieber nur hundert Fans, anstatt so etwas miterleben zu müssen."

Aachen-Ultras fühlen sich "vom Verein im Stich gelassen"

Zu Beginn der Partie demonstrierten links gerichtete Ultras mit Bannern gegen rechte Fans, die sich in einem zweiten Gästefanblock befanden. Kurz vor dem Elfmeterschießen eskalierte die Situation. Feuerwerkskörper und Stöcke flogen zwischen den Blöcken hin und her. Die Polizei musste eingreifen.

Die Auseinandersetzungen haben offenbar nun auch Konsequenzen. Wie "Spiegel Online" berichtet, haben sich die "Aachen Ultras" nicht zuletzt wegen dieses Vorfalls aufgelöst. Nach Informationen des Internetportals will die Gruppierung, die den ehemaligen Bundesligisten seit 1999 unterstützte, keine Alemannia-Spiele mehr besuchen.

Die Fan-Organisation fühle sich "vom Verein im Stich gelassen und hilflos den rechtsorientierten Aachen-Anhängern 'Karlsbande Ultras' ausgesetzt". Der Verein war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Quelle: dpa, FUSSBALL.DE

Leserbrief An die Redaktion
Inhalt versenden Versenden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus.
Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Diese Mail an
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Alemannia-Aachen-Fans attackieren sich gegenseitig" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Alemannia-Aachen-Fans attackieren sich gegenseitig" gefallen hat.

 

Aktuelle Videos

Wahnsinn!
Götze schießt DFB-Team zum Weltmeistertitel

Deutsche Fans feiern den vierten Stern.

mehr
 (Quelle: abc)